Zwei Wichtel zu Weihnachten: Eine zauberhafte Geschenkidee

Nov
25/18

Am allerschönsten sind die selbstgemachten Geschenke zu Weihnachten, oder? Als ich diese Idee hier am Freitag bei Instagram entdeckte, wusste ich sofort, das muss ich euch zeigen. Mareike zeigt auf ihrem Blog Unser Bullerbü, wie sie sich mit ihren beiden Kindern eine Wichtelgeschichte ausgedacht, passend dazu Requisiten gebastelt und alles fotografiert hat. Daraus soll ein ganz besonderes Bilderbuch für alle Verwandten zu Weihnachten werden…

Sie schreibt, dass ihre Kinder Jona und Clara riesengroße Freude hatten bei ihrem Geheimprojekt – und ich habe gleich gedacht, dass sie ja auch jede Menge dabei gelernt haben über das Büchermachen (Lehrerinnenkrankheit!). Hier könnt ihr Mareikes Geschichte lesen.


Passend zu Mareikes Weihnachtswichtel-Geschichte, in der ein Punsch und eine Zaubernuss eine große Rolle spielen, bekommen  Jonas und Claras Großeltern zum Buch ein Punsch-Set, mit allem was zu einem weihnachtlichen Wichtel-Punsch gehört. Die Kinder haben Mandeln und Zimtstangen in kleine Tütchen gefüllt – und eine geheime goldene Zaubernuss dazugelegt. Auf der letzten Seite des Buches gibt es passend dazu ein Punschrezept. „So können die Beschenkten direkt loslegen und es sich mit Buch und Punsch gemütlich machen. Ein Geschenk, das sich ganz wunderbar zum Entspannen, Verzaubern und Füße hochlegen eignet“, schreibt Mareike.

Und wer weiß: aus einem ähnlichen selbstgemachten Buch (für meinen ersten Sohn), ist bei mir ja die Schwups-Reihe geworden. Mal sehen,  wo wir Mareikes Wichtel noch einmal sehen werden. Oder vielleicht eure?


Fotos: Mareike Dries

Liebe Mareike, danke für diese Idee. Schönen Sonntag,

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation