Als ich meinen Mann fragte, ob er mal kurz ein Foto von mir und der Osterdeko machen könnte, weil die Osterdeko so perfekt zu meinem Rock passen würde, meinte er: „Schatz, du hast echt nen Knall….!“

Er: „Hast du etwa eine Osterdeko passend zum Rock gebastelt?“ Ich schüttelte den Kopf. „Nein“, sagte ich, „ich habe mir einen Rock passend zur Osterdeko gekauft. „Noch schlimmer…!“, sagte er. Und dann: „Mit exakt diesem Muster hast du doch schon ein Dutzend Kleider!“ Ich nickte. „Aber noch keinen Rock“, meinte ich. „Außerdem kann man von diesem Muster nie genug haben.“
Osterdeko mal anders, Boho Ostern,
Dieses Muster sind Formen, Kringel, Blüten im Folklorestil, wie er immer mal wieder angesagt ist, zum Glück jetzt gerade wieder. Man nennt es auch Boho-Look. Ich liebe das Muster seit Jahren auf Klamotten, Tellern, Postkarten. Ein besonders schönes ziert eins unserer Bücher für Kindersprüche. Als Osterdeko hatte ich es bisher noch nicht auf dem Schirm – bis mich ausgerechnet diese Weihnachtsdeko (!) der wunderbaren Brittany Watson Jepsen auf die Idee brachte. Ich mag unsere Eier-Folklore sehr!

Man braucht:
Bleistift, Tonkarton, ausgepustete Eier, Wasser- und/oder Kreidefarben, Aquarell- oder Filzstifte, hübsches Band, einen Ast, bunte Holzperlen, große Nadel

Und so gehts:
Mit dem Bleistift Formen auf den Tonkarton malen, Herzen oder Blüten passen gut oder einfach tropfenförmige Ornamente. Ausschneiden und mit den Stiften Muster aufmalen. Die Eier anmalen. Das Band in die Nadel fädeln, durch ein paar Perlen, die Pappe und das Ei führen, so dass das Ei in der Mitte vom Pappornament baumelt. Mit einem Knoten oder einer Perle abschließen. Mehr Ornamente machen – in Sachen Deko sind keine Grenzen gesetzt. Zum Schluss alle mit ein paar zusätzlichen Eiern an einem Ast aufhängen. Fröhliches Folklorieren!
Osterdekoration, Dekorieren zu Ostern, ungewöhnliche Osterdeko, unkitschige Osterdeko
Ostervorfreudige Grüße,

Claudi