(Unbeauftragte Werbung) Stell dir vor, ihr geht essen und alle Kinder sind leise. Stell dir vor, ihr flaniert durch die Stadt – und keiner meckert. Stell dir vor, du willst dich im Biergarten in Ruhe mit Freunden unterhalten – und es funktioniert. Alles kein Problem, denn deine Kinder sind beschäftigt. Wie das geht? Mit einem meiner Geschenketipps für Weihnachten 2018, ein Geheimtipp. Nicht teuer, aber ein riesen Spaß. Ein Kronkorkenalbum
Sammelkarten, Sammlung, KInder und sammeln
„Wie bitte, was?“, denkst du jetzt bestimmt. Und gibs zu, du hast Bierduft in der Nase? Hatte ich zuerst auch. Tatsächlich sitzen die meisten Kronkorken aber auf alkoholfreien Getränken, dieser Post dürfte daher also eher nach Orange, Erdbeer, vielleicht sogar Holunder duften. Aber der Reihe nach…

Meine Jungs hatten das Album (Amazon-Partnerlink) von Freunden geschenkt bekommen. Zunächst war ich skeptisch, bis ich das riesige Potential dahinter erkannte. Das schöne an Kronkorken ist nämlich, dass es sie beinahe überall gibt, dass sie kostenlos sind (im Gegensatz zu den diversen überteuerten Sammelkarten, nach denen die Kinder vorher verrückt waren) und dass viele wirklich hübsch aussehen. Im Restaurant letztens haben sie an der Bar nach ein paar Kronkorken gefragt – und waren den Rest des Abends mit einsortieren und umsortieren beschäftigt. Es war herrlich entspannt. In der Stadt laufen sie neuerdings gern freiwillig den halben Kilometer weiter bis zum Bioladen, „weil auf der Straße manchmal echte Schmuckstücke liegen, Mama!“
Sammelalbum, Kinder und Sammeln
Ich freue mich jetzt schon auf unseren nächsten Urlaub, weil das Sammeln dann ja erst so richtig interessant wird (und die Kinder ganz sicher überall ausschwärmen und suchen werden). Im Dorf sammeln neuerdings noch zwei bis drei andere Kinder, deshalb wird nachmittags gern mal gemütlich getauscht. Und als André und ich letztens Date-Night hatten und die Jungs beim Babysitter zurückließen, was sie sonst manchmal nicht ganz so gut finden, riefen sie bloß: „Bringt ihr uns Kronkorken mit?“ Und: „Trinkt schön viel!“
Alternative zu Pokemon Karten
Der Kronkorken (von engl. „crown cork“) wurde übrigens im Jahr 1892 von William Paintner in den USA zum Patent angemeldet – bis heute gibt es keine bessere Lösung zum Versiegeln von Glasflaschen. Bei uns gibt es derzeit keinen besseren Tipp für entspannte Kinder unterwegs.
Alles Liebe,

Claudi