Kreide aus der Kiste

Aug
20/14

Eigentlich finde ich Bastelsets ziemlich unsinnig. Kann man doch auch einfach selbst machen, denke ich. Kostet bloß mehr als Set. Und ist meist schrecklich unkreativ (häufig Bäääärchenalarm, wenn ihr wisst, was ich meine). Jetzt hat uns der KOSMOS-Verlag eine ihrer AllesKönnerKisten zum Ausprobieren zugeschickt. Und ganz ehrlich? Hat echt Spaß gemacht!
Kosmos Verlag, AllesKönnerKiste, Basteln mit Kindern, Kreide
Was Lasse spitze fand: Eigentlich ist die Box erst für Kinder ab 8 Jahren. Aber gleich vorweg: Die „3D-Kreide-Werkstatt“ funktioniert mit Mama gemeinsam auch viel eher. In der Kiste enthalten sind: eine Anleitung, Gipspulver, Farbtabletten, zwei Becher und eine Form zum Ausgießen. Zusätzlich brauchten wir nur: Wasser, eine Klopapierrolle, einen Stein und einen Topf mit Sand oder Erde (oder eine freie Stelle im Garten). Was mir besonders gut gefallen hat, ist die Anleitung. Die ist gut formuliert, kein bisschen kitschig und echt interessant. Und wir haben außer dem Rezept für Kreide noch ganz viele andere Sachen zum Thema erfahren.
Kreide selber machen
Kreide
Kreide machen ist ein bisschen wie Kuchen machen – bloß in bunt: Zuerst zerkleinerte Lasse eine Farbtablette, dann kam Gipspulver und Wasser dazu, dann wurde gerührt (und der hübsche Farbbrei bewundert). Als erstes haben wir mit dem Brei dann eine der Formen ausgegossen. Richtig spannend sind dann aber die in der Anleitung beschriebenen Alternativen. Zum Beispiel: Fingerkreide. Geht ganz leicht: Kind bohrt mit dem Finger in Erde oder Sand (entweder wie bei uns im Blumentopf oder einfach im Beet) und gießt das Bohrloch dann mit farbigem Gipsbrei aus. Fand Lasse superlustig. Ebenfalls spannend: Regenbogenkreide machen. Mit der Klopapierrolle.
Kreide machen mit Kindern
Kreide, Kosmos Verlag
Was am Schwierigsten war: Zwei Tage warten, bis die Kreide ganz getrocknet ist. Aber dann: Auspacken und ausprobieren. Und Kreidemalerei gucken in 3D. Yippie!
PS: Von den Förmchen fand ich den Stern am schönsten. Sterne gehen immer, oder? Findet Babybauch auch. Der wollte unbedingt mit auf´s Bild, ho ho.
Kreide
Kreide, Kinder
Ach ja, unsere Fingerkreiden sahen aus wie Pilze. Aber das fanden die Kids gerade gut. Die Kiste ist also tatsächlich mal ein Bastelset, das sich lohnt, finde ich. Nicht immer, aber ab und zu mal. Es gibt auch noch andere, spannende Kisten. Übrigens: Ist doch ein prima Last-Minute-Geschenk zur Einschulung, oder?

Zur Info: Die AllesKönnerKiste „3D-Kreide-Werkstatt“ vom KOSMOS Verlag kostet 9,99 EURO und es gibt sie in guten Spielwarengeschäften, Bastelläden und hier.

Malen mit Kreide, Kreide, Kids

2 Kommentar zu “Kreide aus der Kiste

  1. Ach das ist ja echt mal toll. Und wäre auch was für uns!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation