Die Schwedenhaus-Laterne

Okt
03/13

Mag es meine Schwedenschwärmerei sein. Oder Lasses Findus-Faible. Dieses Jahr gibt es bei uns eine Schwedenhauslaterne! Sieht schwierig aus, ist aber ganz easy-peasy, das Material kostest fast nix und hinterher macht sich das Häuschen hübsch auf dem Herbsttisch! Let´s make it! Laterne basteln, Schweden, Schwedenhaus, Basteln mit Kindern
image (56)
Was wir brauchen:
Cornflakeskarton, Butterbrotpapier, rote und weiße Acrylfarbe, schwarzer Filzstift, elektrisches LED-Teelicht, evt. Geschenkpapier in Dachziegeloptik, Kleber
image (69)
image (70)
Fenster ausschneiden image (57)
Laterne nach anmalen vor edding Laterne edding
Los geht´s: Cornflakeskarton vorsichtig auftrennen. Hausfassade aufzeichnen und ausschneiden (siehe Foto, unser Dach ist ziemlich schmal geworden, weil der Karton ein wenig kaputt war….). Mit einer Nagelschere oder einem Cutter Fenster und Türen ausschneiden, Tür nur einschneiden, damit sie sich öffnen und schließen lässt. Alles anmalen. Auf der Rückseite Butterbrotpapier (oder Transparentpapier) hinter die Fenster kleben. Wir haben dann noch das Dach mit Geschenkpapier beklebt, weil ich zufällig ein passendes da hatte, könnt ihr aber natürlich auch einfach anmalen. Nach dem Trocknen habe ich alles mit einem schwarzen Filzstift umrandet und Details aufgemalt (Lasse wollte gern eine Leiter, einen Spaten und Mäuselöcher für die „Mucklas“). Zum Schluss den Karton wieder zusammensetzen, festkleben. Durch die geöffnete Tür das elektrische Teelicht einsetzen. Losziehen und lauthals Laternelieder singen!
Lasse mit Laterne
image (73)
Laterne beleuchtet

Ein Kommentar zu “Die Schwedenhaus-Laterne

  1. Katrin on 12. Oktober 2013 at 21:54 geschrieben

    Was für ne süße Idee… hätt ich die vorher gesehen, hätt ich mich nicht stundenlang mit der Eulenlaterne für Helene herumgeplagt ;-))).

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation