Ich liebe Fotos. Ich mache beinahe rund um die Uhr Fotos. Von allem um mich herum und am meisten von meinen Kindern. Yes. Mein kleiner Sohn setzt sein Fotolächeln auf und stellt sich in Pose, sobald ich meine Kamera in die Hand nehme. Ehrlich wahr. Damit meine Fotos noch besser werden, lasse ich mir regelmäßig Tipps von meiner Freundin und Lieblingsfotografin Lisa (hier) geben. Sie ist irre cool, leider meist schwer beschäftigt, entweder mit ihrer Kamera irgendwo in der Welt oder daheim mit ihren Kids. Umso stolzer bin ich, dass sie mir und euch heute Tipps für allerbeste Kinderfotos gibt. Voila…
CSC_0235
1. Zu allererst und gaaaaanz wichtig: Runter mit dir. Auf den Boden. Mach dich klein. Sonst sieht dein Schatz klein aus.
20131217-CSC_2351
2. Blitz aus. Glaub mir, deine Fotos werden viel stimmungsvoller. Und echter. Außerdem sehen Schatten gerade auf den zarten Gesichtern einfach großartig aus. Wie Kunstwerke.
3. Sammle Ideen für Motive in Zeitschriften, bei Pinterest und auf Blogs, lege einen Ordner an. Blättere ihn von Zeit zu Zeit durch, bald bekommst du ein Gefühl für gute Fotoideen.
20120622-Juni 2012 153
4. Geh nah dran. Benutz den Zoom. Ein spaghettisoßenverschmierter Mund. Sonst nix. Ein verweintes Auge. Ein Lachen. Zwei dreckige Füße. Oft erzählen Details schönere Geschichten als das unruhige Ganze. Sei ruhig mutig, wage Anschnitte. Sie machen deine Fotos spannend. Lenken sie um von Tante-Irmtrauts-Kegelclubfahrt-Knipserei in Richtung Kunst-Fotografie.
5. Schmeiß das Organza-Tüllkleid mit den Raschel-Rüschen in die Ecke. Zieh deine Kids für eine Fotosession simpel an: Jeans und T-Shirt. Ein schlichtes Baumwollkleid. Gern in hellen Farben. Lass die Kids wirken, nicht die Klamotten.
20130822-2013 September Geburtstag Luk 084
6. Stell sie nicht in Pose. Drapier sie nicht. Ruf nicht: „Spaghettiiiiiiiii!“ Fotografier einfach mal los beim Toben. Baden. Essen. Matschen. Malen. Schlafen.
August 2013, Schweden 351
7. Probiere Sachen aus: Wähle im Menü deiner Kamera die Option Monofarbe. Spiel damit. Lade dir eine Foto-App runter (zum Beispiel Hipstamatic), leg los und hab Spaß. Du wirst es lieben und immer besser werden. (Und deine Kinder müssen sich bei deinem Dia-Vortrag auf ihrem 18. Geburtstag nicht schämen…)

Claudi