Wochenende

Fünf Dinge vom Wochenende #17 (enthält unbeauftragte Werbung)

Hier gab es am Wochenende ordentlich dicke Luft, nebelweiße draußen, wütend laute Streitluft drinnen. Aber wie so oft, nachdem alle mal ordentlich gebrüllt hatten, war es danach ganz besonders harmonisch. Zum echten Familienleben gehört eben auch, dass es mal knallt, oder? Weiterlesen →

Fünf Dinge vom Wochenende #12

Zaun streichen

Puh, war das ein Wochenende. Ich habe viel gearbeitet. In der Küche, im Garten, an mir. Wir haben alle zusammen zwei ganze Tage zuhause verbracht, ohne Entertainment, was ich liebe, was ich so wichtig finde – was aber zwischendurch wirklich anstrengend ist. Außerdem war allerschönstes, goldenes Herbstwetter. Hier ein bisschen dies und das von den vergangenen drei Tagen… Weiterlesen →

Fünf Dinge vom Wochenende #11 (enthält unbeauftragte, unbezahlte Werbung)

Hamburg, Familie, Skateboard

Die Nasen sind wieder dicht, ich wische wieder Schnutt in Dauerschleife und wir suchen permanent nach Socken – es wird definitv herbstlicher. Trotzdem war das Wetter am Wochenende nochmal richtig gut und ich genieße ganz bewusst die offenen Terrassentüren, das Barfußgehen, den Kaffee im Strandkorb. Abends wird draußen gegessen, notfalls mit Jacke. Und gestern gabs zur Feier des Sonntags sogar Spaghetti-Eis… Weiterlesen →

Fünf Dinge vom Wochenende #10

Schanze, Tomaten, Jungsmama

Wenn ich ans vergangene Wochenende denke, denke ich an Döner. Warum? Ab und zu halte ich beim Dönermann an, ein knallroter Lastwagen im Nachbardorf, sage zum Verkäufer: „Drei Döner bitte!“ Er lächelt breit, von einem Ohr zum anderen und dann fragt er jedes Mal: „Mit alles…?“ Ich nicke. Und lächle auch. Dieses Wochenende, musste ich gestern denken, das war ein Wochenende „mit alles“. Prall gefüllt. Mit Leben… Weiterlesen →

Fünfeinhalb Dinge vom Wochenende

Obsthof Feindt

Es war ein prallvolles Wochenende. Schön. Aber anstrengend. Ach komm, vor allem schön. Ne echt, aber auch anstrengend. Der Stau auf der A7 hätte zum Beispiel wirklich nicht sein müssen. Und noch weniger die Vollsperrung auf der Umleitungsstrecke. Hat sich ein wenig nach Safari angefühlt – mitten in der Celleschen Wildnis. Das Gute: Man lernt unglaublich viel über die eigene Familie, wenn man pro Strecke von Hamburg nach Hannover um die dreieinhalb Stunden braucht… Weiterlesen →

Fünf Dinge vom Wochenende #3

Schweinekarussell

Was war das bloß für ein wunderschönes Pfingstwochenende? Ich hoffe, ihr habt die Zeit genossen? Einer meiner Söhne meinte gestern, er würde gern an den König schreiben und ihn bitten, dass jedes Wochenende drei freie Tage haben solle. Ich sagte, ich würde ebenfalls unterschreiben, bevor mir die Sache mit dem König auffiel. Hihi, ich glaube, ich habe den Jungs zu viele Fotos von Harry und Megan gezeigt, an diesem Wochenende… Weiterlesen →

Fünf Dinge vom Wochenende #2

Am Bach,

Huhu, wie war euer Wochenende? Unsers war grün, quakig und sehr, sehr schokoladig. Mein Freitag Nachmittag startete super entspannt, denn die beiden Großen waren unterwegs bei einer Sportveranstaltung – also waren da nur die beiden Kleinen und ich, dazu eine Schale mit den ersten deutschen Erdbeeren, ein Flow-Magazin und überraschend viel Sonne. Ich weiß nicht, wie es bei euch war, bei uns lag der Wetterbericht an diesem Wochenende mal völlig daneben. So rum kann er das aber gern öfter tun…. Weiterlesen →

Fünf Dinge vom Wochenende #1

Kaulquappen

Dieses Wochenende hat schwarze Füße. Und Hände. Ein bisschen befürchte ich, dass die in naher Zukunft auch nicht wieder sauber werden. Das Schöne: Es macht mir überhaupt nichts aus. Beinahe drei Tage lang haben wir im Garten gebuddelt, gepflanzt, gesät – und es hat so viel Freude gemacht…. Weiterlesen →

Was mich dieses Wochenende überrascht hat

Leben mit KIndern auf dem Land, Lagerfeuer, Stockbrot

Hallo ihr Lieben, wie habt ihr das grandiose erste Frühlingswochenende verbracht? Ich fand die Aussicht auf drei warme, sonnige Tage so herrlich, ich war Freitag Morgen fast in Urlaubslaune. Dabei sind die Ferien in Hamburg längst vorbei und bis zu den nächsten ist es noch eine Weile hin. Ich habe das Flattergefühl im Bauch gleich genutzt, um endlich die Veranda rund ums Haus aufzuräumen und frühlingsfit zu machen. Ich bin immer wieder erstaunt, wie anders die Laune hier ist, wenn das Wetter gut ist. Und da waren noch ein paar Dinge, die mich überrascht haben… Weiterlesen →