Drei schnelle Lieblingsgerichte

Text: Claudia Schaumann

Kochen ist unser neues Fußballtraining. Und der Reitunterricht. Und die Gitarrenstunde. Seit hier nachmittags nicht mehr gekickt, galoppiert und gezupft wird, braten und backen wir. Es macht Spaß, auch mal die aufwendigeren Rezepte in der Woche zu kochen, aber manchmal darf es auch gern schnell gehen. Vor allem dann, wenn hinterher – auch ausnahmsweise – gerade auch in der Woche noch ein Film geguckt wird, statt bloß eine Geschichte vorgelesen… Weiterlesen

Drei schnelle Lieblingsgerichte2020-03-31T14:54:03+02:00

Echt easy: Hier kommt ein 1A-Schnitzeljagd-Rezept für den Kindergeburtstag

Text: Claudia Schaumann
Kindergeburtstag, Schnitzeljagd

Gestern, ohnehin spät dran in Sachen Geburtstagsorganisation, beantwortete ich noch eine ganze Weile Kommentare und Mails, statt endlich die gewünschte Schnitzljagd zu planen. Ich war echt überraschend entspannt. Nicht mal der Blick zur Uhr löste hektisches Kribbeln aus. Stattdessen hatte ich die ganze Zeit über diesen beruhigenden Gedanken im Kopf: „Om, Schnitzeljagden für Fünfjährige sind beinahe Yoga für mich…“ Weiterlesen

Echt easy: Hier kommt ein 1A-Schnitzeljagd-Rezept für den Kindergeburtstag2019-11-08T18:24:52+01:00

Mal ganz ehrlich: Wie es so war, mein Kochbuch zu schreiben (enthält Eigenwerbung)

Text: Claudia Schaumann

Ich hatte schon gewusst, wie mein Kochbuch heißen sollte, bevor ich überhaupt eine Zeile geschrieben hatte. An dem Abend aber, an dem wir endlich den Titel sichern wollten, etliche Monate, Rezepte, Texte und Fotos später, guckte André neben mir auf dem Sofa plötzlich irgendwie komisch. „Was ist…?“, fragte ich leise. Er biss sich auf die Lippe: „Schatz, es gibt schon ein Buch, das Was wir essen heißt… Weiterlesen

Mal ganz ehrlich: Wie es so war, mein Kochbuch zu schreiben (enthält Eigenwerbung)2019-11-01T00:23:28+01:00

Meine Boho-Birthday-Bash. Oder: Kränzeln für Anfänger (enthält unbezahlte Werbung)

Text: Claudia Schaumann
Drahtringe, Rayher

Normalerweise finde ich immer was für die Kinder, wenn ich was für mich suche, ein Kleidungsstück oder etwas zum Basteln. Dieses Mal verknallte ich mich Hals über Kopf in einen Pappbecher, als ich im Internet eigentlich bloß ein paar Ballons für meinen Vierjährigen shoppte. Becher in knallpink, gelb, orange mit einer der spannensten Künstlerinnen überhaupt: Frida Kahlo. Unter dem Stichwort „Boho-Party“ fand ich im selben Shop noch ein paar mehr Accessoires. Zack war meine kleine Geburstagsparty quasi fertig geplant… Weiterlesen

Meine Boho-Birthday-Bash. Oder: Kränzeln für Anfänger (enthält unbezahlte Werbung)2018-11-29T18:47:28+01:00

Meine selbstgemachte Gemüsebrühe: Frühling

Text: Claudia Schaumann
Mitbringsel, Brühe selbst machen, achen

Ich liebe es, über den Wochenmarkt zu bummeln, schon von weitem, die frischen Blumen zu erschnuppern, die ulkigsten Gemüsesorten zu entdecken und an meinem Lieblingsstand die saftigsten Pfirsiche zu probieren. Ich gehe gern mit meinen Kindern dahin, aber genauso gern bloß mit mir selbst und schleppe anschließend regelmäßig Berge von Grün-, Gelb- und Rotzeugs in meiner Korbtasche nach Hause… Weiterlesen

Meine selbstgemachte Gemüsebrühe: Frühling2017-06-15T11:09:59+02:00

Onkel Jo´s perfekter Kaiserschmarren

Text: Claudia Schaumann
Kochen mit Kindern, Familienküche,

Alle vier Wochen treffen wir uns seit vielen Jahren mit einer kleinen Gruppe guter Freunde. Früher haben wir bei diesen Treffen gut gegessen, viel getrunken, ein paar Spiele gespielt und uns ganz in Ruhe unterhalten. Heute, einige Jahre und bald 8 (!) Kinder später trinken und spielen wir kaum noch, unterhalten uns so viel wie möglich, aber essen, essen tun wir immer noch gut… Weiterlesen

Onkel Jo´s perfekter Kaiserschmarren2017-02-24T10:32:05+01:00

Plötzlich Jurymitglied

Text: Claudia Schaumann
Foodblogger, Fotowettbewerb, Scandic Emporio Hamburg,

Zu den schönsten Dingen am Bloggen gehört, dass man Dinge ausprobieren darf, von denen man nie erwartet hätte, sie mal auszuprobieren. Habe ich irgendwo gelesen und es stimmt, finde ich. Als ich vor einer Weile die Einladung zu einem Foodblogger-Fotowettbewerb in meinem Mail-Postfach fand, musste ich zunächst laut lachen. Foodfotos? Ich? Also wenn ich eins üben will im nächsten Jahr, dann das. Danach war ich kurz sauer (hatten die mal wieder nicht richtig geschaut, was ich so mache? (So wie das Online-Casino letztens, das unbedingt eine Kooperation mit mir machen wollte). Dann habe ich noch mal genau gelesen – und hab erstmal gar nichts mehr gesagt. Weil ich mich so gefreut habe: Die wollten mich nicht als Teilnehmer. Die wollen mich als Jurymitglied… Weiterlesen

Plötzlich Jurymitglied2017-03-10T04:25:41+01:00

Mmmmh: Ein Burger und ein Halleluja

Text: Claudia Schaumann
Burger Kochbuch, Burger Bubel, Burger unser

Mit Muscheln muss ich meinen Männern nicht kommen. Macht nix, mag ich auch nicht so gern. Trotzdem denke ich manchmal, wenn ich drei Töchter hätte, könnte ich mich hier kochtechnisch bestimmt mehr auslassen – und würde nicht immer nur lange Gesichter sehen (drei kleine lange und ein langes langes): Bei Hummer. Humus. Hollandaise. Keine langen Gesichter gibt es hier den drei P: Pfannkuchen, Pommes, Pasta. Okay, bei Pasta nicht immer. Kommt auf die Soße an. Zum Glück gibts da jetzt ein sowas von cooles Buch, das wird mein Food-Verbündeter, ich weiß es… Weiterlesen

Mmmmh: Ein Burger und ein Halleluja2016-03-24T13:47:57+01:00

So gut: Annikas Fix-und-Foxi-Rezepte

Text: Claudia Schaumann
Rezepte, Familienküche

Hier ist viel los zur Zeit. Die Kinder, das Haus, der Blog, ein paar tolle Aufträge für tolle Magazine und mein Job als Lehrerin. Ich liebe es. Aber es ist viel. Ich habe überlegt, wo ich Zeit einsparen könnte und fand: unser Abendbrot. Wir essen abends immer warm und alle zusammen. Es dauert lange, ist wild, aber wunderbar. Ich will es nicht missen, aber vielleicht könnte ich bei der Zubereitung ein paar Minuten oder mehr abknapsen. Dann fiel mir Annika ein. Und ihre tollen Fix-und-Foxy-Kochideen auf Instagram…. Weiterlesen

So gut: Annikas Fix-und-Foxi-Rezepte2016-01-25T17:02:25+01:00