Packen

So packe ich für mich und meine Großfamilie

Bevor ich Kinder hatte, fühlte sich Packen an wie Klassenreise. Hinterste Bank auf der Busfahrt, ihr wisst schon, beinahe das Lustigste an der ganzen Reise. Die Vorfreude flatterte um meine Kleider, die gebügelt auf Bügeln am Schrank warteten. Meine Gedanken reisten schon mal vorweg, ich sah mich in Gedanken am Strand liegen, feiern, tanzen, mit Drinks, farblich passend zum Kleid. Packen war Prä-Urlaub. Ich konnte nicht aufhören dabei zu grinsen. Heute: Würde ich mich beim Packen am liebsten selbst in den Koffer legen. Und schlafen. Weil uns vor jeder Reise das Chaos packt… Weiterlesen →