Glücklichmacher

Das schönste Geschenk an mich selbst: Zeit

Es sollte ein Test sein, ein Experiment mit mir selbst. Mein Ziel im neuen Jahr hoffentlich: mehr Zeit. Mit mir, mit meinen Liebsten. Auf der Uhr und noch mehr gefühlt. Wie ich das erreichen will: mit weniger Online-Zeit, vor allem weniger Dauergescrolle auf Instagram. Und: mit dem Genießen des Moments. Ich teilte meinen Vorsatz auf – hoho – Instagram (ausgerechnet da), eigentlich nur um den Druck für mich zu erhöhen. Ich habe nie zuvor mehr begeisterte, zustimmende, interessierte Kommentare auf eine Story bekommen. Das ganze scheint eine riesengroße Sehnsucht von vielen zu sein. Aber von Anfang… Weiterlesen →

Was Kinder glücklich macht

Glückliche Kinder

Einer meiner Söhne ist im Alles-oder-nichts-Alter. Das kann schön sein, sehr schön, morgens, wenn ich ins dunkle Kinderzimmer wanke, das Aufwachlied singe (Für sie. Für MICH) und er fragt: „Was machen wir heute?“ Und ich sage: „Heute bist du mit Max verabredet!“ Und er streckt beide Arme in die Luft und reckt sich und ist hellwach und grinst breit und sagt: „Heute ist mein Glückstag…“ Weiterlesen →

Ein paar Worte über erste Worte

Wann sprechen Kinder, Kindersprüche,

Ich kann mich noch ganz genau daran erinnern, als mein großer Sohn zum ersten Mal etwas sagte. Ich stand im Bad, ich glaube, ich machte gerade etwas absolut nichtsagendes, Badewanne putzen oder so. Mein kleiner Sohn tappste hin und her und um mich herum, brabbelte, trug ein Spielzeug nach rechts und links und wieder zurück und plötzlich sagte er, ganz klar und deutlich, „Mama“…. Weiterlesen →

Wie hübsch: Unser neues Kupfer-Mobilé

Kupfer, Mobile,

An meinem Geburtstag hat mir eine die Show gestohlen. Aber ich verzeihe ihr. Weil sie tatsächlich hinreißend ist. Also: Ich hatte nichts Großes geplant, aber ein paar Freundinnen kamen vorbei, um mich in den Arm zu nehmen und sich auf einen Kaffee einzuladen. Bei allen das Gleiche. Kurze Umarmung, dann: „Herzlichen Glück… – boah, wo hast du das denn her?“ Mir noch kurz Päckchen oder Blume in die Hand gedrückt und weg waren sie, ab zum Esstisch. Über den ich am Tag vorher eine neue Deko gehängt hatte… Weiterlesen →

Mohn, Mails & Meer

Wildblumenwiese, Mohn,

Bitte Sonnenschirm aufspannen, Füße ins Planschbecken und ein kühles Getränk angeln: hier kommen meine Juli und August-Glücklichmacher… Weiterlesen →

Hübsches fürs Handgelenk. Plus Verlosung!

Sand n Salt

Ich habs gleich gesehen. An ihrem Lachen. Das war so frisch – wie eine Brise am Kattegat. Dabei standen wir eigentlich in einem völlig überheizten Pressekonferenz-Raum im SIDE Hotel, mitten in der Hamburger City. „Ich hab zwei Jungs…“, hat sie gesagt. Und ich: „Ich drei…!“ Sie hat gelächelt. Ich zurück. Solidaritätslächeln. Wie VW-Käferfahrer. Oder Hochschwangere. Es war klar: Annemarie Harris mag ich richtig gern. Die wunderschönen Armbänder ihres kleinen Labels Sand n´Salt hab ich erst dann gesehen… Weiterlesen →

So viele gute Ideen…

Juni, Blumen, Wiese

Der Juni an sich ist schon eine brilliante Idee: endlich Sonne, endlich warm, hell bis in die Puppen und draußen blüht es, man könnte meinen „Kitschkönig Nicholas Sparks habe in den Vorgarten gekotzt“. Dieser Knallervergleich stammt von Sarah Kuttner, via Twitter. Ich lese da in letzter Zeit so großartige Sprüche, dass ich drüber nachdenke, ob ein Twitter-Account nicht doch eine gute Idee wäre. Apropos Ideen: gerade haben so viele Leute so viele davon, dass ich euch mal meine liebsten zeige. Habt ihr Lust? Weiterlesen →

Mai und mehr…

Hallo lieber Mai, du coole Sau. Wippst mit Flieder, schmeckst nach Erdbeere, bist abends so hell, dass die Kinder und ich niiiiie ins Bett wollen und bist überhaupt spitze. Hier ein paar Sachen, die ich grad außerdem noch spitze finde… Weiterlesen →

Hach, wie schön

Der März und sein Licht, echte Charme-Combo. Ich freu mich: über das Sonnenlicht im Wintergarten. Sieht alles ganz anders aus. Das erste Abendkäsebrot im Hellen. Und die erste Bratwurst von draußen, noch drinnen gegessen, aber jetzt hab ich Lust auf mehr. Bis dahin freu ich mich über Folgendes… Ihr euch vielleicht auch? Weiterlesen →

Hallo Februar und – tschüss…

Au Backe, grad erst bemerkt, im Januar gab´s hier keine Glücklichmacher. Aber keine Sorgen, alles gut, hier auf der anderen Seite des Internets. Hab die Kategorie einfach verschwitzt, passieren grad so viel spannende Sachen hier. Aber jetzt, passend zu Freund Februar, der mich schon deshalb glücklich macht, weil er sich so schnell wieder verdrückt und seinem gutaussehenden Kumpel Frühling die Klinke in die Hand gibt, reiche ich ne doppelte Dosis Glück nach. Ich geb dir gern was ab… Weiterlesen →