Spontane, kleine Winterparty (die stinkt….)

Jan
22/19

Ich habe mir für dieses Jahr vorgenommmen, noch öfter spontan Freunde einzuladen – mir dabei aber noch weniger Stress in Sachen Essen oder Deko zu machen. Gleich in der ersten Januarwoche kamen auch wirklich gleich ein paar Freundinnen aus dem Dorf auf ein Glas Wein vorbei, damit wir in Ruhe von den Ferien erzählen konnten – nicht bloß schnell auf dem Schulparkplatz oder am Fußballfeldrand. Eigentlich sollte es bloß ein bisschen Knabberkram geben, aber dann…
Heublütenkäse, Mädelsabend,
… las ich von dieser Idee: eine Charakter-Käseplatte. Ich bat meine Mädels, je ein Stück von einem Käse zu besorgen, der irgendwie zu ihnen passte, ich selbst besorgte natürlich auch einen – außerdem zwei Baguettestangen und einen Haufen Weintrauben.

Es war so ein Spaß! Den ersten Lacher gab es bereits in der Tür, als meine leicht rebellische Freundin statt Käse eine Tüte Käsechips (mit Trüffel-Aroma!) mitbrachte. Eine andere, die derzeit sehr, sehr viel arbeitet, brachte eine Flasche gutes Öl und bestes Salz zum Eindippen mit, was auch passte, nicht weil sie „so schleimig ist“, wie sie lachend meinte, sondern weil wir anderen uns einig waren, dass sie ebenso viel Klasse hat wie eben dieses gold schimmernde Öl.
Heublütenkäse, Mädelsabend, Käseauswahl
Auf unserer Platte lagen außerdem: ein cremiger Brie mit einem Hauch Blauschimmel – von meiner frankophilen Freundin, die meist herrlich entspannt ist, aber manchmal auch so richtig stinkig werden kann (sagt sie.) Außerdem zwei Almblütenkäse (einer, weil eine Freundin den Sommer so mag und einer, weil es nun mal optisch der chaotischste Käse an der Käsetheke war – und jemand am Tisch ziemlich chaotisch ist.) Außerdem ein Stück nachdenklicher Bergkäse. Und ein cremiger von der Ziege. (Von einer, die nach eigenen Angaben ganz manchmal auch eine Ziege sein kann.) Ha, ha….

Die Charakterkäseplatte war in jedem Fall ein super Start in einen sehr, sehr lustigen und langen Abend. Und jetzt bin ich gespannt, welchen Käse ihr wählen würdet…?

Alles Liebe,

10 Kommentar zu “Spontane, kleine Winterparty (die stinkt….)

  1. Antje on 22. Januar 2019 at 11:56 geschrieben

    Sehr coole Geschichte, so habe ich Käse noch nie betrachtet! Wahrscheinlich müsste ich 2 verschiedene mitbringen, einen gut gereiften Hartkäse, dadurch sehr aromatisch, etwas eigen im Geschmack und nicht jedermanns Sache, aber eine Rarität für Kenner… und einen cremigen etwas süßlichen Feigenfrischkäse – als Symbol für die entspannten Tage, beides zusammen schmeckt bestimmt auch lecker

    • Claudia on 22. Januar 2019 at 21:29 geschrieben

      Haha, auch schön. Klingt beides gut!
      Wir hatten noch Feigensenf da – der hat ja einen ähnlich doppeldeutigen Charakter…
      Liebe Grüße,
      Claudi

  2. Doris on 22. Januar 2019 at 12:37 geschrieben

    Hi Claudi! Eine stinkige Idee. Muss ich mir unbedingt merken. Ich liebe Käse. Für mich war es so schrecklich schlimm, dass ich keinen Camembert essen durfte.
    Ich würde auf jeden Fall einen cremigen Camembert mitbringen.
    Kannst du dich eigentlich noch an die eckelige Zeit des fettreduzierten Käses erinnern? Ohje, warum gibt es eigentlich sowas? 🤔😂 💕

    • Claudia on 22. Januar 2019 at 21:28 geschrieben

      Cremiger Camembert klingt gut und sehr symphatisch.
      Und kalorienreduzierter Käse geht gar nicht – dann lieber gar keinen Käse.
      Herzliche, vollfettige Grüße,
      Claudi

  3. Saskia on 22. Januar 2019 at 14:56 geschrieben

    Erst seit Ende letzten Jahres lese ich Deinen Blog. Gleich von Anfang an war ich begeistert. Zudem ist er herrlich inspierend und so auch diese Idee mit der Charakter Käseplatt. Es ist an der Zeit, dass ich meine Mädels zu einem solchen Abend ebenfalls einlade. Letzten Sonntag habe ich mit dem traditionellen Kaffeekränzchen begonnen. 😁 Bitte mehr von solchen tollen, originellen Ideen. 💡

    PS Bei mir ist der Halloumi Käse den ich mitbringe. Mediterraner Geschmack der kalt aber auch warm verzehrt werden kann. Ich liebe einfach die mediterrane Kultur und die Insel von wo der Käse stammt. Ja, und manchmal bin ich herzlich ❣️ offen und hin und wieder ziehe ich mich zurück und wirke dadurch kalt. 🥶 Trage aber immer die Sonne in mir. 🌞

    • Claudia on 22. Januar 2019 at 21:26 geschrieben

      Hihi, nächstes Mal dann vielleicht Charakter-Kuchen – wär doch auch lustig!
      PS. Freue mich sehr, dass du jetzt hergefunden hast.
      Herzlichst,
      Claudi

  4. Lilly on 22. Januar 2019 at 15:37 geschrieben

    Almblütenkäse – Flower Power – Hippie Mädchen! 🙂

  5. Karoline on 23. Januar 2019 at 06:05 geschrieben

    Herrliche Idee! Bei mir wäre es vielleicht son stinknormaler Gouda; wenig chichi, dafür weiß man was man hat und schmeckt immer..

    Mich würde noch sehr interessieren woher die coole Lichterkette ist.. ich bin schon ewig auf der Suche..

    LG
    Karoline

  6. Katrin on 23. Januar 2019 at 17:21 geschrieben

    Liebe Claudi!
    Ich habe deinen Eintrag heute auf dem Fußweg zur Arbeit gelesen und musste herzlichen lachen- eine Frau mit Hund war ganz verstört… konnte sich wahrscheinlich nicht vorstellen, was es am dunklen Morgen um 7 bei -12°C zu lachen gibt…
    Ich wäre ein schön weicher Camembert, herzhaft, vielleicht auch etwas stinkig (behaupten jedenfalls die Kinder und mein Mann) mit viel Charakter 😜
    Liebe Grüße, Katrin

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation