Letzte Woche war ich ganz schön fies, hat mir mein Laptop geflüstert. Und zwar zu einer neuen, gemeinsamen Freundin: unserer superschnellen Internetverbindung. „Da verbringst du beinahe jeden Abend mit ihr“, merkte Laptop entrüstet an, „und dann schimpfst du in deiner WAS-FLUCHEN-KOLUMNE sowas von darüber ab. Das ist echt unfair…“
online shops für kinder
Ok, ok, ich sehe ja ein, das war vielleicht nicht die allerfeinste Art. Denn ja, ich liebe das Internet. Schon rein beruflich. Und shoppen im Netz ist wirklich nicht schlecht. Eigentlich ist es sogar ziemlich gut. Man sollte es bloß nicht mit realem Shoppen vergleichen. Das ist so wie lauschiges Gartenlokal gegen Schnellimbiss. Gartenlokal ist super, klar, da schmeckt es köstlich, man spürt den Wind und es duftet gut. Aber manchmal, manchnmal auch öfter, wird´s eben doch der Schnellimbiss. Weil´s regnet. Oder Wind grad egal ist. Da isses vielleicht nicht köstlich. Aber gut. Manchmal sogar saugut. Also, liebes Internet, ich habe es wirklich nicht böse gemeint. Hier mein Versöhnungsvorschlag: Du gibst weiter Gas und ich poste im Gegenzug meine fünf liebsten Onlineshops für Kindersachen. Deal?
Cloud_T-Shirt, online shops,
family, whistle and flute, online shopping für kids
1. Whistle & Flute haben etwas geschafft, was ich nie machen wollte: Partnerlook tragen mit Familienmitgliedern. Aber diese Je-taime Pullis sind einfach zu umwerfend, oder? Genau wie der gesamte Shop, den Miranda zusammen mit ihrem Mann betreibt. Früher spielten die beiden übrigens gemeinsam in einer Band. Weil sie aber immer viel mehr Shirts als CDs verkauften, sattelten sie irgendwann um. Zum Glück: zur selben Zeit wie Sohn Aki wurde ihr Shop Whistle & Flute geboren. Leider, leider leben Miranda, ihr Shop und ihre Familie in Canada (inzwischen ist Sohn Nummer zwei auf der Welt). Sonst hätte ich mich schon längst liebend gern mal mit ihr auf einen Drink getroffen – weil ich sie so irre sympathisch fand, via Mail. Auch ihrer Must-have-Shoppingliste für Vierjährige, um die ich sie noch ruckzuck gebeten habe, stimme ich voll zu. Da wären: ein Hut, gute Turnschuhe, ein paar lässige Shirts (wie das mit der lachenden Regenwolke aus ihrem Shop) und Leggings. Yes, please!
Boden, Online-Shops für Kinder
2. Boden ist gefährlich. Weil die nicht nur superschöne Sachen für Kinder, sondern auch für mich haben. Wenn der neue Katalog ins Haus flattert, was gefühlt ziemlich oft passiert, überlege ich jedes Mal, ihn aus Vernunftgründen sofort und ungesehen im Altpapier zu versenken. Mach ich nie. Die kunterbunten Sachen mit den Streifen und Punkten sind einfach zu schön. Fassen sich toll an. Sitzen super. Und sehen sogar nach einer Prummelnacht im Kinderzimmer noch gut aus. Noch Fragen? Ach ja, tolle Rabattaktionen gibt´s hier auch immer wieder.
PastedGraphic-2[1]
3. Nordliebe. Helene, die diesen bildhübschen Shop betreibt, habe ich dieses Jahr auf dem BLOGST Blogger-Workshop kennengelernt. Beziehungsweise nicht kennengelernt. Hätte ich aber zu gern, weil ich Helene – und den Namen ihres Shops – so bezaubernd fand. Hat sich leider nicht ergeben, wie das so ist. Da wird hier geschnackt und da geschnackt und schnickschnack ist der Tag rum. Dafür hab ich Helene am nächsten Tag auf ihrer Seite besucht. Und hallo – wie zauberhaft ist das denn da bitte alles? Dieses Melamingeschirr von Ingela Arrhenius, von dem wir zwar schon zwei Teller haben, die aber sicher so schrecklich einsam sind, im Küchenschrank, ohne ihre coolen Kumpels. Dann die Mützen von CTH Mini für meine Jungs, wie in Lönneberga, nur lässiger. Und diese Poster, diese Eierbecher… Hachz. Fühlt sich an wie ein Bummel durch eine entzückende, schwedische Einkaufsstraße. Boß ohne Regen. Und meinen Mann, der über den Regen in Schweden jammert, selbst wenn es nicht regnet. Danke für dieses Digital-Date, Helene und das nächste Mal schnacken wir in echt, abgemacht?
Nordliebe, Online Shop Favoriten
Zara, Zara home
4. Zara. Manchmal, das gebe ich zu, denke ich beim Bildschirm-Bummel vor lauter Shopping-Neuentdeckungen nicht mehr sofort an Zara. Genauso wie ich leider seltener an einige alte Freundinnen denke, vor lauter neuen, netten Kinderdingskursbekanntschaften. Bis ich dann wieder mal vorbeischaue. Und es ist wie immer. Schön. Und wir uns einfach gut unterhalten können. Ich so: „Ich hätte gern ein paar neue, schöne Babysachen in creme, gerne Strick, die weich sind und sich schön anfassen.“ Und meine alte Freundin Zara: „Aber klar doch, hier, genau wie du es magst. Nimmst du auch gleich noch eins von den hübschen Tüchern mit? Musst schließlich auch mal an dich denken.“
Na klar, mach ich das. Und du – schön, dass wir uns endlich mal wiedergesehen haben.
2615-Holz-Wandbild-Eule
5. Itkids. Diesen Onlineshop habe ich entdeckt, als ich einen hübschen Schlafsack für den Bauchbewohner gesucht habe. Meine zwei ersten sind nämlich Sommerkinder – juchhu – also darf/muss ein neuer her. Allerdings hatte ich vergessen, wie gruselig es im Schlafsackland meist zugeht. Ich sag nur Bärchenalarm drunter und drüber! Denken die Schlafsackfabrikanten eigentlich, nur weil´s fürs nachts ist – sprich dunkel – merkt das keiner? Bei Itkids hab ich dann einen wunderschönen Schlafsack mit grauen Sternen gefunden. Und noch viel mehr. Echte Überraschung: Dort gibt es tatsächlich schöne Autoteppiche. Ich meine die mit den Straßen drauf, die leider meist kein bisschen hübsch sind, weil sich die Spielteppichfabrikanten scheinbar zu häufig mit denen für Schlafsäcke treffen. Anders kann ich mir das nicht erklären. Außerdem gibt’s noch hübsche Wandsticker (Tropfen, Wolken, Dreiecke), wunderschöne Tierbilder auf Holz (ich glaube die Eule zieht demnächst bei uns ein) und und und. Und dann, ja dann hab ich mich schockverliebt. In einen Berg. Genauer gesagt in den höchsten Berg Schwedens, den Kebnekaise. Psst, zum Glück ganz ohne Regen und handgestrickt. Und soooooo hübsch. Meine Jungs hab ich schon rum – diesen schönsten Sitzsack der Welt von Little Red Stuga wünschen wir uns von Schatzi zu Weihnachten. Oder aber wir zerren ihn auf´s Original. Ha!
745-Sitzsack-Kinder-Kebnekaise-Littl

Claudi