Rumsteheritis. Oder: Eine Karte für alle Fälle

Jan
21/16

Hier herscht Rumsteheritis. Kennt ihr diese Krankheit? Ich, ach was, meine Familie leidet akut daran. Chronisch. Die Symptome? Überall steht etwas herum. Eigentlich habe ich in unserem Haus darauf geachtet, dass alles sein Platz hat. Kämpfe wie eine Irre dafür. Und doch steht alles voll: Die eine Seite vom Esstisch, die Treppe und vor allem die Kochinsel. Alles voll mit Dingen, die sich nicht so einfach einsortieren lassen…
DIY Karte, Zuckerperlen,
Heute auf der Kochinsel-Showbühne: Zwei Freundebücher meiner Söhne, eine Blumenvase meiner Schwiegermutter (weiß noch nicht ob ich sie beahlten will), eine Rücksendepaket meines Mannes, zwei Tonhunde meiner Kinder ohne Beine (hab mich noch nicht getraut die zu entsorgen), der Kalender von 2015 (Sentimentalität!). Außerdem eine Flasche Scheuermilch. (Putzen. Unbedingt mal wieder!) Außerdem ein halb fertiges Faschingskostüm meines Sohnes. Und: ein kleines Schälchen mit bunten Zuckerperlen von unserem Ostershooting für die Eltern.
Kindergeburtstag, Zuckerperlen,
In Sachen Zuckerperlen hatte ich plötzlich eine Idee: Ratzfatz-Glückwunschkarten für alle Fälle. Früher hatte ich nämlich immer jede Menge dieser kostenlosen Kneipenkarten zu Hause. Aus denen ließen sich ganz leicht Geburtstagskarten basteln. Aber heute? Keine Kneipe, keine Karte. Ich steh also oft da, der Geburtstag beginnt in einer halben Stunde, Geschenk ist eingewickelt, aber gähnende Kartenleere. Jetzt mach ich das dann so: weiße Blankokarte nehmen, hübsche Geburtagszahl aufzeichnen, die Zahl vorsichtig mit Kleber einschmieren, Zuckerperlen drüberstreuen. Kurz trocknen lassen. Übrige Perlen abschütteln. Fertig.

Das ist so einfach, dass ich mich gefragt habe, ob ich euch das hier überhaupt zeigen sollte. Hab dann aber beschlossen: ich sollte. Weil die einfachsten Ideen ja ganz oft die besten sind. Man kann natürlich auch andere hübsche Dinge auf den Kleber streuen: Glitzer. Sand. Blütenblätter… Leider keine Scheuermilch. Wuahhh!
KIndergeburtstag, Einladung, Zuckerperlen
Eine wunderbare Restwoche,

8 Kommentar zu “Rumsteheritis. Oder: Eine Karte für alle Fälle

  1. Claudia on 21. Januar 2016 at 20:46 geschrieben

    Rumsteheritis, coole Bezeichnung für den ganz normalen Wahnsinn. Wenn unser Küchenblock leer ist, bin ich jedesmal ganz erstaunt, wie groß er ist. :-)))

    • Claudia on 22. Januar 2016 at 22:32 geschrieben

      Ha, ha, hier auch. Aber dann ist er so schnell wieder voll, dass ich es bald wieder vergessen habe.
      Liebe Grüße!

  2. Beate on 21. Januar 2016 at 20:53 geschrieben

    Liebe Claudia,
    Knaller Idee, manchmal sind die einfachsten Ideen die besten.
    Ich werde beim nächsten Strand Spaziergang Sand und Muscheln einpacken…. Wenn der Schnee wieder weg ist ?

    Liebe Grüße
    Beate

  3. Oh, wie ich mich freue,
    nicht die einzige chronisch „Kranke“ zu sein 🙂
    Und wenn solche Sammelsurium-Kisten von den Kids wieder entdeckt werden, ist die Freude groß.
    Die Kartenidee ist supersüß 😉
    Hab auch mal welche mit Zucker zu Ostern gemacht…
    Ganz liebe Grüße
    Kama

  4. 🙂 die Krankheit kommt mir irgendwie bekannt vor 🙂 meine Familie hat sie auch ständig. Falls du ein Mittelchen kennst, lass es mich wissen. Die Idee mit den Karten ist wirklich süß 😉
    LG Mona

    • Claudia on 22. Januar 2016 at 22:30 geschrieben

      Hach Mist Mona, hilft wohl bloß wegräumen oder? Und zwar alle fünf Minuten wieder. Ahuuuuuu….
      Aber zumindest gut zu wissen, dass wir nicht die einzigen sind.
      Liebe Grüße,
      Claudi

  5. „Keine Kneipe, keine Karte“ – großartig! Ich habe früher auch gesammelt. Verirren wir uns heute mal zum Frühstücken in die Stadt, dann sammle ich immer noch die schönsten Karten ein. Und Rumsteheritis haben wir auch.

    Happy Wochenende! Ann-Cathrin

    • Claudia on 22. Januar 2016 at 22:28 geschrieben

      He, he, ja oder? Stimmt, die Stadtfrühstücke nutze ich auch. Aber die richtig Guten sind meist schon weg, oder? Damals wie heute…
      Alles Liebe!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation