Rote-Grütze-Kuchen mit Vanillekleckserei. Oder: Mein Retter-Rezept

Okt
18/18

Dieser Kuchen hat mich schon oft gerettet. Wenn ich mich morgens für nachmittags spontan zum Kaffeeklatsch verabrede, aber keine Zeit mehr habe, einkaufen zu fahren. Wenn ich verplant habe, dass am nächsten Tag Einschulung ist – und die Klasse meines Sohnes die Kuchen fürs Buffet backt. Wenn mir Samstag Nachmittag einfällt, dass sich meine Freundin zum Geburtstag nicht bloß die Vase, sondern auch noch was fürs Buffet wünscht. Dieser Kuchen backt sich irre schnell, aus dem Vorrat und sorgt trotzdem für WOWs…
Streuselkuchen
Fertig-Rote-Grütze lässt mich immer lächeln. Bestimmt weil man Mann immer wieder stolz erzählt, dass er früher vor Parties oft Fertig-Rote-Grütze in eine hübsche Schüssel und Fertig-Vanillesoße in einen Krug gefüllt hat. Beides aufs Buffet gestellt – und alle hätten nach dem Rezept gefragt. Und ihn für seinen Einsatz gelobt.

Mit meinem Retter-Kuchen wird es euch genauso gehen. Ist einfach mal was anderes mit der Vanillesoße – und lecker. Die Zutaten dafür hab ich immer zuhause.

Das braucht ihr:
350 Gramm Butter
500 Gramm Mehl
175 Gramm Zucker
einige Tropfen Vanillearoma
500 Gramm rote Grütze
eine Packung Vanillesoße

So wird’s gemacht:
Den Backofen auf 150 Grad (Umluft) vorheizen. Eine quadratische Springform mit Backpapier auslegen. Mehl und Zucker mischen, Vanillearoma und Butter zufügen. Erst mit den Knethaken des Handrührers, dann kurz mit den Händen zu Streuseln kneten. Dreiviertel der Streusel in eine Springform werfen und leicht andrücken. Rote Grütze darauf verteilen und den Rest Streusel darauf bröseln. 45 Minuten im Ofen backen. In schmale Streifen schneiden und mit der Vanillesoße besprenkelt servieren (oder sie im hübschen Krug danebenstellen).
Blitzkuchen, Streuselkuchen
Bei welchem kleinen oder großen Event rettet euch mein Kuchen?

Liebe Grüße,

 

11 Kommentar zu “Rote-Grütze-Kuchen mit Vanillekleckserei. Oder: Mein Retter-Rezept

  1. Hanna on 19. Oktober 2018 at 17:36 geschrieben

    Hi, klingt super! Ich plädiere für ein Kochbuch! Ich hab schon viele Rezepte von dir nachgekocht und alle waren lecker! Dann müsste ich sie nicht extra abschreiben 🤓,
    Hoch die Hände: Wochenende!
    Liebe Grüße Hanna

  2. Hanna on 23. Oktober 2018 at 13:31 geschrieben

    Mich heute bei der Ehemann-Geburtstagsfeierei- er richtig super lecker!

  3. Sammy on 27. Oktober 2018 at 03:17 geschrieben

    Es muss ja nicht dringend ein Kochbuch sein. Eine einfache Möglichkeit, die sich jetzt und sofort umsetzen lässt, wäre die Rezepte als PDF zum Selbstausdrucken anzubieten 🙂

  4. Heike Eichler on 28. Oktober 2018 at 20:15 geschrieben

    Liebe Claudi,
    heute ist unser Sohn 12 geworden und ich habe den Kuchen ausprobiert.
    Wir alle lieeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeben ihn! Er wurde sofort einstimmig in unser Familienrezeptebuch übernommen!
    Vielen, vielen Dank für den Tipp!
    Alles Liebe,
    Heike

  5. Sandra on 2. November 2018 at 22:09 geschrieben

    Hallo Claudi,
    dieser Kuchen ist soooooo lecker. Und so einfach gemacht. Wir lieben ihn alle, inklusive Nachbarn und Besucher.
    Ganz lieben Dank für dieses Super-Rezept.
    Herzlichen Gruß
    Sandra

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation