Wärmt von innen: Die besten Eintöpfe für Herbst und Winter

Text: Katia Kröger

Wenn es draußen dauernd dunkel und nasskalt ist, wenn Hände und Füße immer klamm sind, weil sich die Wärme aus unserem Alltag geschlichen hat – dann sind dampfende Eintöpfe wie eine tröstende Umarmung gegen Herbstherzschmerz und Winterblues. Was gibt es Schöneres, als einen großen Topf, der auf dem Herd leise blubbert, während Duftschwaden durch den Raum ziehen? Und dann der erste Löffel, der sofort wohlige Wärme in unser Innerstes schickt, der den Trübsinn vertreibt und dieses wohlige Gefühl im Bauch und Herzen macht. Mit diesen drei köstlichen One-Pot-Rezepten kommt ihr jedenfalls gut durch die Dunkelzeit… Weiterlesen

Wärmt von innen: Die besten Eintöpfe für Herbst und Winter2023-11-30T08:24:22+01:00

Hilfe, ich bin in der Prämenophase. Oder in der Premiumphase?

Text: Nadine Haug

Whaaat? Ich schließe die Augen und gehe nochmal von der Waage. Stelle sie gerader hin und steige wieder drauf. Okaayyy? Okay! Mein neues Gewicht stimmt. Schon wieder mehr. Während ich dusche, lasse ich die letzten Tage Revue passieren. Habe ich soviel gegessen? Habe ich mich so wenig bewegt? Vielleicht war es von dem einen zu viel und dem anderen zu wenig. Seit einer Weile merke ich das sofort auf der Waage. Und da ist noch mehr, das ich merke… Weiterlesen

Hilfe, ich bin in der Prämenophase. Oder in der Premiumphase?2023-11-20T16:15:34+01:00

Rotz und Wasser: Wann weinst du…?

Text: Katia Kröger

Ende vergangenen Jahres habe ich irgendwann ernsthaft darüber nachgedacht, endlich auf superwasserfeste Mascara umzusteigen. Warum? Weil ich bei jedem Weihnachtsmärchen mit meinen Kindern, bei jedem peinlichen guilty-pleasure-Songs im Radio und bei jedem Tränendrüsen-affinen Werbespot plötzlich Rotz und Wasser geheult habe… Weiterlesen

Rotz und Wasser: Wann weinst du…?2023-11-21T08:45:07+01:00

Die Nacht gehört mir

Text: Claudia Schaumann

Im Urlaub hab ich etwas gemacht, was ich schon lange nicht mehr gemacht habe: Ich war ewig auf. Früher hab ich mein Eulen-Gen voll ausgelebt. Hab Nächte durchgelernt,  durchgetanzt, durchgelesen und mir später nachts diesen Blog aufgebaut. In letzter Zeit war ich zu müde für alles… Weiterlesen

Die Nacht gehört mir2023-11-20T20:55:18+01:00

Noch mehr Gute-Scheiter-Geschichten

Text: Claudia Schaumann

Als ich vor einer Weile von meinem seltsamen Scheitermoment auf der Buchmesse erzählte und nach euren Scheitergeschichten fragte, bekam ich super viele Nachrichten. Viele von euch bedankten sich dafür, dass endlich mal einer mit den “Essiggurkensituationen” rausrückte, statt immer nur von den Marmeladenglasmomenten zu erzählen und zu schreiben. Weil das einem immer das Gefühl gibt, nur bei mir läuft’s nicht. Hier kommen ein paar eurer Geschichten… Weiterlesen

Noch mehr Gute-Scheiter-Geschichten2023-11-17T08:25:26+01:00

Läuft bei mir. Plus passendes Poster

Text: Katia Kröger

Läuft bei mir gerade. Und nein: Ich verkünde im nächsten Atemzug jetzt keine großen Erfolgserlebnisse. Keine besonderen Vorkommnisse. Im Gegenteil. Es läuft im Kleinen. Im Alltag – familiär, joblich, mental. Und ist genau deswegen ein paar Gedanken wert. Weil: Irgendwas ist ja eigentlich immer, oder? Irgendwie grätscht das Leben einem doch dauernd dazwischen. Und wenn nicht, ist es das definitiv ein Grund zum Innehalten… Weiterlesen

Läuft bei mir. Plus passendes Poster2023-11-16T08:05:39+01:00

Annas Apfelkuchen: Heute eine köstliche Apfel-Walnuss-Galette

Text: Annabella Köhler

Bei uns im Alten Land ist Erntezeit. Für mich die schönste Zeit des Jahres. Alle Apfelbäume hängen voll mit schönsten Früchten, ich kann mich nicht satt sehen. Wenn die Ernte in vollem Gange ist, kann man zusätzlich noch die Apfelzüge bewundern. Hinter die meist sehr betagten Schmalspurtrecker werden viele Anhänger mit Großkisten voll mit frisch geernteten Äpfeln gehängt, um die Ernte nach Hause zu bringen… Weiterlesen

Annas Apfelkuchen: Heute eine köstliche Apfel-Walnuss-Galette2023-11-15T08:01:12+01:00

Ich bin an der Liebe gescheitert

Text: Katia Kröger

Lange Jahre in meinem Leben dachte ich, dass die Liebe für immer einen riesigen Bogen um mich machen würde. Als wäre ich aus irgendeinem Grund zu meiden: Weil ich hier zu wenig, da zu viel wäre. Manchmal zu schnell, manchmal nicht fix genug. Auf jeden Fall nicht richtig, denn sonst hätte ich ja wie alle anderen auch Hand in Hand durchs Leben schweben können. Aber die traurige Wahrheit lautete: Ich bin mit Karacho und vielfach gebrochenem Herzen an der Liebe gescheitert… Weiterlesen

Ich bin an der Liebe gescheitert2023-11-13T21:56:17+01:00

Fünf Dinge vom Wochenende: mit einer Koch- und Backparty

Text: Claudia Schaumann

André ist hier normalerweise der Verabreder. Am liebsten jeden Tag, alle drei Tage am Wochenende. Ich bin dafür schon lange viel zu kaputt, hab auch gern mal einen Abend auf der Couch. Auch diesen Samstag wollte er eigentlich was machen, aber dann muckelten wir uns so ein – und er blieb doch. Ich hab mich schon lange nicht mehr so erholt gefühlt… Weiterlesen

Fünf Dinge vom Wochenende: mit einer Koch- und Backparty2023-11-13T08:10:30+01:00
Werbung

Rutschalarm: Familienurlaub im Resort Hof van Saksen

Text: Claudia Schaumann

“Nach Bombo, bin ich Intenso gerast, aber volle Kanne. Aber Subito ist auch super, die geht richtig ab.” Meine Kinder sprechen neuerdings eine neue Sprache: Nämlich Rutschig für Fortgeschrittene. In unserer Ferienwoche im Resort Hof van Saksen waren die fünf tollen Rutschen im Schwimmbad ihr Highlight. Neben all den anderen Highlights. Meins war: Sie so happy zu sehen… Weiterlesen

Rutschalarm: Familienurlaub im Resort Hof van Saksen2023-11-08T10:15:56+01:00
Nach oben