Mama, du bist voll peinlich!

Text: Katia Kröger
Mutter und Tochter

Erst traf es meinen Mann. Als er meine Tochter kürzlich nach einem Arzttermin anschließend noch mit in ihre Klasse begleiten wollte, stöhnte diese entsetzt auf: “Nein, Papa, dann winkst du wieder so komisch und sagst so seltsam “Hallo” – das ist sooo peinlich…!” Ich hab’ Tränen gelacht. Bis es mich kurz darauf selbst traf: Meine Achtjährige und ich waren shoppen, als ich in einer Boutique selbstvergessen einen alten Lenny-Kravitz-Song mitsang – und meine Tochter mich behandelte wie eine irre brabbelnde Alte: “Mama – hör sofort auf! Das ist voll peinlich!!” Weiterlesen

Mama, du bist voll peinlich!2024-05-07T13:34:41+02:00

Fünf Dinge vom Wochenende: Kurz und knapp

Text: Claudia Schaumann

Ich kämpfe grad mit mir, beziehungsweise der Zeit. Denn wenn ich das hier gut machen will, braucht es viel davon. Im Laptop wartet aber mein Roman, und der braucht bis zur Abgabe im Juli dringend noch Aufmerksamkeit. Ich leide also, wie so viele Menschen (und Autoren, die fast alle noch Brotjobs haben, weil vom Bücher schreiben kaum jemand leben kann) unter Zeitnot. An dieser Stelle gibt’s also ausnahmsweise bloß eine Kurzausgabe… Weiterlesen

Fünf Dinge vom Wochenende: Kurz und knapp2024-05-12T23:05:54+02:00

Ein Blumenstrauß zum Muttertag? Was Mütter eigentlich wollen…

Text: Katia Kröger
Frau versteckt hinterm Blumenstrauß

Ganz ehrlich: Ich freue mich immer über die selbstgemalten Bilder meiner Kinder, auf denen ungelenk “Du bisst die besste Mama der Welt” steht. Und auch über die selbstgepflückten Blumensträußchen, die zwar in meinen Beeten Lücken hinterlassen, mein Herz aber mit ganz viel Liebe füllen. Worüber ich mich weniger freue, ist der gesellschaftliche und politische Rahmen, in dem wir überhaupt Mütter sind. Ich hätte da einen ganzen Strauß Ideen, was Mütter auch über den Muttertag hinaus ziemlich happy machen würde… Weiterlesen

Ein Blumenstrauß zum Muttertag? Was Mütter eigentlich wollen…2024-04-24T09:41:56+02:00

Als du mich sahst: Frau um die vierzig im Film

Text: Claudia Schaumann

Ich habe den Film “Als du mich sahst” auf Prime gesehen und fand ihn toll. Herzschmerzig, schön, bauchkribbelig. Perfekte “Good-feel-Film-Pille” im anstrengenden Alltag. Und dennoch denke ich immer mehr darüber nach, was für eine schöne Chance da verspielt wurde… Weiterlesen

Als du mich sahst: Frau um die vierzig im Film2024-05-08T08:32:48+02:00

Paartherapie: Wenn die Liebe Arbeit wird

Text: Katia Kröger

Als wir nicht mehr mit uns weiterwussten, war unsere Liebe schon ein wenig abgenutzt – durchgeliebt wie das allererste Kuscheltier. Vielleicht war die Liebe aber auch abgenutzt, weil wir nicht mehr weiterwussten. Weil wir uns schon wochen-, monatelang im Kreis drehten. Weil ich ein Kind wollte und mein Freund nicht. Wir hatten bereits eine Trennung auf Probe hinter uns – und konnten doch nicht ohneeinander. Aber miteinander eben auch nicht mehr. Manchmal reicht Liebe allein nicht aus, wenn ein Abgrund dazwischen klafft. Und dann schlug mir mein Freund eine Paar-Therapie vor… Weiterlesen

Paartherapie: Wenn die Liebe Arbeit wird2024-05-07T12:49:54+02:00

Fünf Dinge vom Wochenende: Spektakulär unspektakulär

Text: Claudia Schaumann

Ich war zwei Tage auf Lesereise in den vergangenen Tagen, und obwohl es wunderschön (und aufregend) war, und ich mir immer versichere, kein schlechtes Gewissen zu haben, hatte ich dieses Mal überraschenderweise Heimweh. Vielleicht, weil ich so oft weg war in letzter Zeit, vielleicht, weil das Leben gerade gefühlt besonders rast. Auf jeden Fall bin ich nachts noch von Kassel nach Hamburg gefahren, weil ich unbedingt nach Hause wollte… Weiterlesen

Fünf Dinge vom Wochenende: Spektakulär unspektakulär2024-05-06T09:08:15+02:00

Romane zum Wegschmökern: Die besten Bücher, die ich aktuell gelesen habe

Text: Katia Kröger
Hand, die Bücher balanciert

Eigentlich wollte ich in den letzten Wochen vor allem eins: Selbst ein Buch schreiben. Aber ich neige offenbar zum Prokrastinieren. Stattdessen habe ich viele fantastische Romane produktiverer Autoren gelesen – und mich dabei bestens (und nur mit ein klein wenig schlechtem Gewissen) amüsiert. Damit ich jetzt wenigstens etwas schreibe, kommen hier meine aktuellen Roman-Empfehlungen für euch… Weiterlesen

Romane zum Wegschmökern: Die besten Bücher, die ich aktuell gelesen habe2024-04-23T12:37:37+02:00

Katharinas Beispielwoche: rocken und rühren

Text: Katharina Kohlbach

Ich bin Katharina und wohne mit meinem Mann und unseren beiden Töchtern (7 und 9 Jahre) in einer hellen Dachgeschosswohnung am Rand von Wien, halb im Grünen. Ich habe mein eigenes Online-Business. Als Katharina rührt, zeige ich in Onlinekursen, wie Naturkosmetik einfach selber gemacht werden kann… Weiterlesen

Katharinas Beispielwoche: rocken und rühren2024-05-02T08:47:24+02:00

Immer nüchtern und früh ins Bett: Bin ich zur Langweilerin geworden…?

Text: Katia Kröger

Das Aufregendste, was ich in letzter Zeit erlebt habe, war stocknüchtern auf eine Party zum 50. zu gehen – und auch schon vor Mitternacht wieder zu verlassen. Mein Leben war schon mal aufregender, wenn ich ehrlich bin. Bei mir siegt gerade immer die Vernunft über ihre kleine Schwester Unvernunft: Ich trinke keinen Alkohol, sondern Detox-Wasser, schlafe viel und meist vor 23 Uhr und wenn ich ausgehe, dann ins Kino oder schön essen. Steil gegangen bin ich in einem anderen Leben – und frage mich gerade: Ist aus mir mit Mitte 40 aus Versehen eine Langweilerin geworden? Und vor allem: Wär das eigentlich schlimm…? Weiterlesen

Immer nüchtern und früh ins Bett: Bin ich zur Langweilerin geworden…?2024-04-28T09:11:50+02:00
Nach oben