Wie geht das eigentlich… mit der Angst um Crash-Kinder klarzukommen?

Text: Katia Kröger

Kürzlich hatten wir wieder so einen Beinahe-Augenblick. Beinahe hätte alles anders sein können. Von einem Moment auf den nächsten, völlig unerwartet. Beinahe hätte das Schicksal eine andere Richtung eingeschlagen. Hätte uns schwer treffen können mit Verlust, Verzweiflung, mit irreperablen Schäden, körperlich und seelisch. Es wurde nur ein Armbruch. Weil meine Tochter beim Toben vom Hochbett fiel – 1,75 Meter in die Tiefe… Weiterlesen

Wie geht das eigentlich… mit der Angst um Crash-Kinder klarzukommen?2021-08-29T20:13:21+02:00

Wir haben die Wahl!

Text: Claudia Schaumann

Manchmal denke ich: Lasst mich doch da mal ran! Ich könnte das doch alles besser!! Ist doch alles nicht so schwer. Ein paar Minuten später scheitere ich mit Karacho als Regierungsbeauftragte in unserer Familien-Demokratie – und mein Höhenflug ist beendet. Fakt ist aber: Ich bin frustriert von der Politik. Denn ganz ehrlich, ich fühle mich bei keinem Kandidaten und keiner Kandidatin, bei keiner Partei, wirklich hundertprozentig vertreten… Weiterlesen

Wir haben die Wahl!2021-08-27T07:03:24+02:00

Mein langer Weg zum Jogging-Jubel. Plus 5 Tipps für Lauf-Einsteiger.

Text: Katia Kröger

Es gab drei Dinge, die ich früher aus vollem Herzen verabscheut habe: Wassermelone, meinen Mitschüler Patrick und Laufen. Erstere, weil ich danach mal eine ganze Nacht rot mit schwarzen Kernen gespuckt habe. Zweiteren, weil er einen miesen Charakter hatte. Und Laufen – ja, warum eigentlich…? Weiterlesen

Mein langer Weg zum Jogging-Jubel. Plus 5 Tipps für Lauf-Einsteiger.2021-08-26T09:17:33+02:00

Boah, so gut: Köstliche Chewy-Mohn-Schokoladenkekse

Text: Milena Krais

Noch nie habe ich im Spätsommer so viel Soulfood gebraucht wie in diesem Jahr. Käsespätzle, Pfannkuchen mit Apfelzimtkompott, Zwetschgenkuchen. Vielleicht, weil wir nach dem langen Sommerurlaub in Süddeutschland zurück in Hamburg sofort die Wollsocken und Regenjacken ausgepackt haben und uns mehr einkuscheln als draußen in Badesachen zu planschen. Diese Kekse passen perfekt zum „Herbst-im-August“-Gefühl: Sie vereinen den schokoladigsten Geschmack, mit supersaftigem, buttrigen Teig und überraschen mit einem Hauch von Mohn im Kuschel-Gepäck… Weiterlesen

Boah, so gut: Köstliche Chewy-Mohn-Schokoladenkekse2021-08-25T07:43:03+02:00
Werbung

Ein tolles Spiel

Text: Claudia Schaumann

An den Wochenenden haben wir regelmäßig die Bude voll. Unsere Freunde haben alle zwei, viele noch mehr Kinder. Zusammen mit uns macht das: eine Party. Während wir Erwachsenen uns jede Menge zu erzählen haben und ab der Begrüßung lossabbeln, brauchen die Kinder oft eine Weile, um wieder warm zu werden. Weil wir uns so oft nämlich leider doch nicht sehen… Weiterlesen

Ein tolles Spiel2021-08-24T11:03:25+02:00

Kann man Kindern seine Sehnsüchte vererben…?

Text: Katia Kröger

Wenn ich gedanklich einen Ort brauche, an dem ich glücklich bin, weil ich es dort immer war, denke ich an diesen einen See. Still und dunkelgrün liegt er da, von dichtem Laubwald umschlossen. Über seine sonnengesprenkelte Oberfläche flitzen Libellen, im Schilfsaum schnattern ein paar Enten. Und ich sehe mich als Kind, als Teen, als Frau an diesem Fleckchen Erde, der mein ewiger Sehnsuchtsort ist. Und seit einiger Zeit auch der meiner Kinder… Weiterlesen

Kann man Kindern seine Sehnsüchte vererben…?2021-08-22T20:29:02+02:00

Habe ich eigentlich ein Hobby?

Text: Claudia Schaumann

Eine Freundin von mir geht jetzt zum Malen. Dienstags um 17.30 Uhr. Eine andere hat wieder angefangen zu reiten. Als ich meinte, wie toll ich das fände und wie gern ich das auch machen würde, meinte sie: „Na, dann mach es doch!“ Ich seufzte. „Ich schaffe das gerade einfach nicht“, meinte ich. Da meinte sie: „Ich habe mir ganz fest vorgenommen, auch meine Hobbys zu pflegen. Nicht nur die der Kinder.“ Sie sagte nicht: „Ich schaffe es auch nicht.“ Sie machte es. Würde ich es nicht auch schaffen? Ich kam ins Grübeln… Weiterlesen

Habe ich eigentlich ein Hobby?2021-08-20T09:33:48+02:00
Werbung

Neue Kolumne: Wie geht das eigentlich… auf Alkohol zu verzichten?

Text: Katia Kröger

Die ersten Male nehmen ab, je älter man wird: Der erste Kuss, das erste Kind, die erste große Krise. All diese großen Unbekannten, vor deren Eintreten man sich fragt, wie zur Hölle das eigentlich gehen soll. Die dringlichsten dieser Dinge haben wir mittlerweile alle irgendwie gemeistert. Und doch gibt es auch heute immer wieder diese Momente, vor denen wir mit einem Fragezeichen stehen… Weiterlesen

Neue Kolumne: Wie geht das eigentlich… auf Alkohol zu verzichten?2021-08-18T15:37:36+02:00
Werbung

Grüner wird’s nicht: Entspannter Familienurlaub an der Mosel

Text: Claudia Schaumann

Die Weinberge sausen an uns vorbei, Grün-Pause-Grün-Pause-Grün-Pause, und ich denke: „Na, Welchen von euch Hübschen probiere ich als erstes?“ Ich merke, wie mein Atem runterfährt, wenn ich dem Fluss beim schlängeln zuschaue. Plötzlich grölt es laut auf der Rückbank: „Nacktarsch!“, grölen zwei, „wie geil ist das denn?“ Schenkelklopfer. Ich werfe einen bösen Blick nach hinten: „Arsch!“ wiederholt der Dreijährige und lässt sich das Wort genüsslich auf der Zunge zergehen… Weiterlesen

Grüner wird’s nicht: Entspannter Familienurlaub an der Mosel2021-08-18T08:22:07+02:00

Warum mir unaufgeregte Tage die liebsten sind

Text: Katia Kröger

Ich bin für einen Sonntagmorgen viel zu früh aufgewacht. Vor sechs war es. Und doch nicht schlimm. Ich habe mit dem Mann Kaffee getrunken, allein. Ein wenig in den nasskalten Garten geschaut. Ein bisschen geredet, über dies und das, nichts Weltbewegendes. Später wollten wir mit Freunden grillen. Es hat geregnet. Ich hab mich nicht geärgert. Drinnen war es auch gemütlich, obwohl doch Sommer ist. Es war gut so, wie es war. Ich wollte nichts anders, besser, schöner machen. Es war ein unaufgeregter Tag… Weiterlesen

Warum mir unaufgeregte Tage die liebsten sind2021-08-17T09:47:09+02:00
Nach oben