Noch eine Adventsidee (grad noch realisierbar)

Nov
26/15

Eigentlich habe ich dieses Mal schon im September mit der Adventsstimmung angefangen. Ich habe vier Adventskränze für das Eltern Family Adventskranzspezial gemacht, sie haben zwei Wochen ein Drittel unseres Esstisches blockiert (und für ziemlich überraschte, nein, eher entsetzte Gesichter bei unseren Freunden gesorgt: „Wir wussten ja, dass du ständig bastelst. Aber im September. Und gleich vier?“) Ach ja, das war lustig…
Adventsbuch, Holunderweg
Weniger lustig: trotz der Kränze und unserem tollen Adventskalender (auch schon seit Wochen fertig. Heidewitzka, ihr dürft mich Adventsstreber nennen), auf jedem Fall trotz des ganzen Adventsgedöns, bin ich irgendwie noch kein Stück in Adventsstimmung. Verdammte Kiste. Muss ich drigend ändern und habe daher für die Jungs (und für mich!) ein Adventsbuch bestellt, also ein Buch mit 24 Geschichten, für jeden Tag eine. Es heißt „Weihnachten im Holunderweg“ und ich habe es bei Stories in Hamburg entdeckt. (Was schon mal für das Buch spricht).

Sowas zu lesen habe ich in den letzten Jahren auch schon probiert. Vor zwei Jahren: Schnüpperle – ihr wisst schon. Letztes Jahr: Hinter verzauberten Fenstern. Könnten wir jetzt wieder rausholen, eine schöne Familientraditon. Wenn einer der Jungs (psst ich sag nicht welcher) sich nicht vor den verzauberten Fenstern noch mehr fürchten würde als vor Majas Erzfeindin, der Spinne Thekla. Für Schnüpperle hätten sicher beide noch mal gestimmt, da habe aber ich ein Veto eingelegt. Ein Buch in dem die Kinder permanent „Mutter“ zu ihrer Mutter sagen, ertrag ich diesen Advent nicht.

Dieses Jahr also: New procedure as every year. Neuer Versuch. Wenn sie achtzehn sind, haben wir sicher eins. Ho, ho. Wobei ich dieses Mal ein gutes Gefühl habe: Schon das Cover hat eine gute Chance,mich adventsmäßig doch noch rumzukriegen. In den Inhalt habe ich nur reingelesen – was ich gelesen habe klingt aber gut. Fünf Kinder, ganz normale Advents-Abenteuer wie Krippenspiel, Barbarazweige, Plätzchen backen (lieben meine Kinder), dazu eine klare, unkitschige Sprache und schöne Bilder (liebe ich). Mal sehen. Falls ihr auch mögt: Wenn ihr gleich hier (Affiliate) bestellt, kommt es gerade noch an. Und wir könnten Adventsbuch-Lieblingsstellen austauschen. Ha. Oder kennt ihr es vielleicht schon?

Fröhliches In-Adventsstimmung-Kommen,

4 Kommentar zu “Noch eine Adventsidee (grad noch realisierbar)

  1. Sara on 26. November 2015 at 13:01 geschrieben

    Huhu,

    Das Bich hört sich toll aus:) da kommt ihr bestimmt in Adventsstimmung! Ab welchem Alter empfiehlst du es? Bzw. für welches Alter?
    Schönen Tag

    • Ines on 12. Dezember 2015 at 14:03 geschrieben

      Ich lese dieses Buch auch gerade mit meinen Kindern;-)
      Sie sind knapp 4 und 6 Jahre alt und es gefällt uns allen sehr. Wir freuen uns jeden Tag (bzw Abend) auf die neue Geschichte…
      Alles Liebe
      Ines

  2. Rachel on 27. November 2015 at 04:21 geschrieben

    Zwar kein Adventsgeschichtenbuch,
    aber eine wunderschöne Winter-Weihnachtsgeschichte „Es klopft bei Wanja in der Nacht“.
    Wir haben sie auch gerne mal mit Playmobilfuguren und Schleichtieren nachgespielt.
    Ich liebe Bilderbücher:-)
    Liebe Grüße Rachel

    • Claudia on 27. November 2015 at 22:36 geschrieben

      Liebe Rachel,
      davon habe ich auch schon gehört. Kommt jetzt defintiv mit auf die Wunschliste.
      Danke dir!
      Alles Liebe

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation