Leckerschmecker Mini-Adventstollen, die sogar meine Kinder mögen

Dez
12/18

Ich liebe Stollen. Meine Kinder leider nicht. Damit ich nicht immer einen ganz allein aufessen muss, backen wir bereits seit ein paar Jahren diese leckeren Mini-Stollen. Die sind aus fix gemachten Quark-Öl-Teig und statt „des grünen und gelben Zeugs“ ist jede Menge Schokolade drin, ein paar Nüsse und ganz viel Marzipan…
Kinderstollen, Stollen backen, einfacher Stollen
Hurra, sie ist wieder da, die Zeit, in der unser Küchenboden eigentlich nie so richtig sauber wird. Die Zeit, in der wir mehrmals in der Woche teigfarbene Erinnerungsflecken an der blauen Küchenwand produzieren (weil ich in der Hektik vergesse, sie sofort wegzuwischen) und die Zeit, in der ich all meine Kohlenhydrat-Spar-Vorhaben an der Waage vorbei aus dem Fenster kicke. Chaotisch ist das, herrlich ist das.
Kinderstollen,


Kinderstollen, Marzipanstollen backen
Das Stollen-Rezept stammt aus einem der alten Brigitte-Plätzchen-Hefte, die ich seit Jahren im Schrank überm Backofen sammele und spätestens Anfang November suche, um schon mal gedankenzunaschen. Ich habe es Jahr für Jahr ein wenig abgewandelt. Am allerbesten schmecken unsere kleinen Mini-Stollen übrigens frisch aus dem Backofen, gerade eben mit Puderzucker bestäubt. Sie halten sich aber auch ein paar Tage in einer Dose. Ich versuche sie immer so richtig klein zu machen – aber irgendwie werden sie immer größer als gedacht. Daher als Tipp: möglichst klein kugeln. Denn: Wo kleiner gekugelt wird, ist mehr Marzipan.

Mini-Adventstollen (ein Blech voll)

Du brauchst:
250 Gramm Magerquark
150 Gramm Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 Eier
8 Esslöffel Öl
4 Esslöffel Milch
500 Gramm Mehl
1 Päckchen Backpulver
1 Teelöffel Zimt
100 Gramm gehackte Haselnüsse
150 Gramm Schokotropfen (wir hatten dieses Mal nur Plättchen da)
100 Gramm Marzipanrohmasse
etwas Butter
Puderzucker

Und so wird’s gemacht:
Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen. Quark, Zucker, Vanillezucker, Eier Öl und Milch mit dem Mixer verrühren. Mehl, Backpulver und Zimt mischen und nach und nach beim Rühren dazugeben. Schokolade und Nüsse unterkneten und und den Teig in kleine Kugeln formen (ziemlich kleine!). Jede Teigkugel flach drücken, ein Stück Marzipan hineinlegen und eine Teigseite zur Mitte überschlagen (damit sich die typische Stollenform ergibt). Stollen im heißen Ofen etwa 20 Minuten backen.

Ministollen noch warm mit Butter bestreichen und mit Puderzucker bestäuben. Am besten sofort aufessen.
Backen mit Kindern
Stollen für Kinder
Und unser Boden? Manchmal frage ich mich, was der wohl dazu sagt? Ob er das Leben auf ihm liebt? Ob er später den beinahe neuen Dielen in der hinterletzten Ecke unserer Schrankzimmers vom Puderzuckerschneeschauer, Mehlnebel, Babyfußbackpulverabdrücken, anderem Dreckfußgetrippel und cremiger Butter zwischen den Fugen vorschwärmt – mit breitem Maserungs-Grinsen? Oder ob er heimlich zum anonymen Treffen der Fußböden geht und dort stöhnt: „Ich bin Diele – und ich bin dreckig.“ Und alle anderen schauen ihn mitleidig an und sagen im Chor: „Hallo Diele!“

Ach was, sicher mag er das Leben auf sich. Und Teigreste in den Lachfugen.

PS. Wenn alles gut geht, geht morgen ein neuer Newsletter raus. Melde dich schnell rechts in der Spalte an, wenn du ihn bekommen möchtest.

Vollgefutterte Grüße,

10 Kommentar zu “Leckerschmecker Mini-Adventstollen, die sogar meine Kinder mögen

  1. Kirsten on 12. Dezember 2018 at 14:54 geschrieben

    Liebe Claudi, die Mini-Stollen klingen superlecker! Muss ich unbedingt nachbacken!
    Hier vielleicht noch ein kleiner Tipp für euch, den ihr wahrscheinlich schon öfter gehört habt: Streicht doch eure dunkelblaue Küchenwand mit sogenannter „Elefantenhaut“, dann lassen sich alle Flecken ganz leicht abwaschen und das auch noch später 🙂
    Liebe Grüße und noch eine schöne Adventszeit für dich und deine Familie!
    Kirsten

  2. Tine on 12. Dezember 2018 at 18:19 geschrieben

    Oh das Problem kenn ich auch. Ich bin auch alleine Stollen-esser in unsere Familie.
    Folge Dir erst seit ein paar Tagen und finden deinen Blog sehr schön

  3. Claudia Rothenburg on 13. Dezember 2018 at 09:12 geschrieben

    Tolle Seite habe sie durch Zufall entdeckt. Dann habe ich nach der heutigen Ausgabe vorherige Seiten mit viel Freude gelesen. Freue mich jetzt jeden Monat auf den Newsletter.
    Claudia

  4. Nora Eichelmann on 13. Dezember 2018 at 09:17 geschrieben

    Freue mich über den Newsletter!!

    • Claudia on 13. Dezember 2018 at 09:23 geschrieben

      Oh, ist er angekommen? Wie schön. Für mich immer noch ein Rätsel (und Wunder), dass ich abends einen Knopf drücke und am nächsten Tag über 3000 Mails rausgehen. Aber schön!!!
      Alles Liebe!

  5. Nadine on 13. Dezember 2018 at 22:36 geschrieben

    Super süße Bilder von deinen Kindern und ein toller Beitrag!

  6. Pingback: Ideen fürs Wochenende #01 Dezember 2018 - Geborgen Wachsen

  7. Claudia on 17. Dezember 2018 at 11:24 geschrieben

    Hallo Claudia,
    das Rezept hört sich köstlich an und nach einer echten Alternative für unsere kleinen Stollen-Verweigerer ; )

    Darf ich fragen, ob die Angabe zum Mehl korrekt ist? 500g erscheint mit so viel im Vergleich zu den Angaben der anderen Zutaten…?

    Herzliche Grüße, Claudia

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation