Bei uns hängt ein großes Schild mitten im Dorf darauf steht: „Der Frühling ist nicht abgesagt!“ Ich finde das sehr beruhigend. Unsere Kirschbäume blühen bereits, die Apfelbäume sind kurz davor und ein paar Bienen haben wir auch schon gesehen. Bloß die Schmetterlinge lassen noch auf sich warten, auf die freue ich mich dieses Jahr besonders. Die Jungs und ich wollen auch wieder welche zum Schlüpfen bestellen. Und bis dahin? Basteln wir einfach ein paar besonders hübsche Exemplare…

Die Schmetterlinge sind kinderleicht und sehen dank der „Nass-auf-Wachs“-Technik schon bei Kleinkindern so richtig schön aus. Wer mag entwirft eigene Formen, all anderen können einfach unsere Vorlage ausdrucken und verwenden. Wir lieben übrigens diese Neon-Wachsstifte, es geht aber natürlich auch mit allen anderen. Wer mag klebt noch alte Wäscheklammern als Körper und Fühler aus bunten Pfeiffenputzern dran. Die bunten Schmetterlinge sehen aber auch einfach so hübsch am Fenster aus.

Ihr braucht: Vorlage, eventuell Bleistift, Papier, Wachsstifte, Wasserfarben, Pinsel, eventuell Wäscheklammern und Pfeifenputzer

Und so geht’s: Zeichnet einen Schmetterling aufs Papier oder druckt meine Vorlage aus. Malt dem Schmetterling mit Wachsstift ein hübsches Muster. Pinselt hinterher mit Wasserfarbe darüber. Die Wasserfarbe perlt auf dem Wachs ab und sorgt für wunderschöne Farbeffekte. Wer mag, nimmt eine alte Wäscheklammer als Körper und bastelt Fühler. Aber auch ohne sehen die Schmetterlinge wunderschön am Fenster oder einem Ast aus.

Macht das Beste aus allem, ja?!

Alles Liebe,

Claudi