Raclette ist ein bisschen wie die alte Freundin. Die, die ich nur ein oder zwei Mal in der Weihnachtszeit sehe. Trotzdem ist es so nett, wenn wir uns sehen. Stunden könnten wir miteinander verbringen. Nehmen uns fest vor, so ein Treffen jetzt doch öfter hinzukriegen. Aber – schwups – dann ist auch schon wieder ein Jahr rum. Vielleicht ist es daher aber eben auch besonders schön, wenn wir uns sehen. Der Raclette-Grill und ich…
Ungewöhnliche Raclette Rezepte, Leckere Raclette Rezepte
Letztes Silvester haben wir es in Sachen Raclette richtig krachen lassen. Wir sind mit – Moment – sechs Erwachsenen und neun Kindern nach Dänemark gefahren und haben dort in einem wunderschönen Ferienhaus von Novasol direkt am Meer ein paar gemeinsame Tage verbracht. Sind am Strand durch eisig funkelndes Seegras gestapft, haben uns kräftig durchpusten lassen und uns danach im hauseigenen Pool warm geplanscht. Haben Dutzende Gesellschaftsspiele, Dart- und Poolbillardrunden gespielt und stundenlang gemeinsam gegessen.

Gleich mehrere Abende gab es Raclette – und vorher die Aufgabe für jedes Paar, sich eine neue Lieblingsraclettefüllung auszudenken. Ich spoiler mal: Alle waren köstlich. Aber unsere liebste Pfännchenfüllung ist durch Zufall und dank einiger Reste entstanden. Wie das ja häufig so ist mit den großen Erfindungen. (Hier der Artikel).
die leckersten Raclette Rezepte
Die Idee, Käse vom Feuer schmelzen zu lassen und dann zu verspeisen, ist schon alt – mindestens seit 400 Jahren wird das in der Schweiz gemacht, vermutlich sogar bereits seit dem Mittelalter. Damals gab es üppige Festessen mit „Bratkäse“. Der geschmolzene Käse war auch das traditionelle Essen am Abend vor dem Alpabgang im Val d’Anniviers.

Anfang des 20. Jahrhunderts, im Jahr 1909, wurde der „Bratkäse“ dank einer großen Ausstellung so richtig bekannt – und zu Werbezwecken in „Raclette“ umgetauft. (Abgeleitet vom französische Wort „racler“, zu Deutsch schaben, entspricht es noch heute der im Wallis typischen Zubereitungsart. Dort wird ein großer Raclettekäseleib unter großer Hitze geschmolzen und mit Brot und Obst oder Gemüse gegessen.) Die bei uns bekannte Form des Raclettegrills ist eine relativ junge Erfindung (Quelle: Raclette.de).

Noch ein Tipp: Falls ihr bei der Raclette-Planung – wie ich – auch immer keine Ahnung habt, wie viel ihr kaufen sollt (und hinterher auch immer Berge von Raclettekäse im Kühlschrank stapelt), hier gibt es einen Raclette-Planer.
Ferienhaus für viele, Ferienhaus für eine große Gruppe
Ich habe mich schon geärgert, dass wir dieses Jahr nicht wieder ein Ferienhaus für uns alle über Novasol gebucht haben. Das letzte Silvester war nämlich bislang das Allerschönste. Nächstes Jahr würde ich gern wieder. Vielleicht düsen wir dann gar nicht bis nach Dänemark, sondern probieren mal ein Novasol-Haus an der Ostsee aus. Bei Novasol gibt’s auch da nämlich jede Menge Ferienhäuser für zehn Personen. Oder mehr. Dieses zum Beispiel, da passen sogar 12 Personen rein. Und es hat eine Whirlpool-Wanne, eine Sauna, einen Kamin und ein Panoramafenster zur Ostsee. Und: Es ist bezahlbar!

Raclette wird es auch in diesem Jahr geben. Mit den Ferienhaus-Freunden. Mit all unseren Rezepten – und einer hoffentlich konkreten Hausplanung für nächstes Jahr. Raclette wird wieder so nett sein, und wir werden uns so viel zu erzählen haben. Und wir werden wieder sagen: Also, das machen wir jetzt echt einfach mal öfter. Auch noch im April. (Raclette meine ich. Oder Novasol-Urlaub. Ach, beides.)

Avocado-Zicke-Pfanne
So frisch, so anders. Total lecker!!!

Scheiben von einer Viertel Avocado
1 Esslöffel Tomatenwürfel
Spritzer einer Limette
1 Esslöffel Ziegenkäsewürfel
ein Teelöffel flüssiger Honig
Avocadoscheiben ins Pfännchen legen, Tomatenwürfel und Ziegenkäse darüber streuen. Mit Limettensaft bespritzen und mit etwas Honig beträufeln. Ein paar Minuten unter den Raclettegrill schieben.


Schnippel-Chickenburger-Pfanne
Das ist es, unser Lieblingspfännchen. Entstanden aus: „Hier ist noch soviel Brot, will das wer?“ Und: „Hier sind auch noch ein paar Würfel Hühnchenfleisch…!“ Und: „Wer soll eigentlich diese ganze Burgersoße essen? Wer bitteschön hat die überhaupt mitgebracht?“ Dieses Jahr kaufe ich sie ganz bewusst.

1 halbe Scheibe geröstetes Brot
1 Esslöffel gebratene Hühnchenwürfel
1 bis 2 Esslöffel Raclette- oder Reibekäse
ein paar Zwiebelringe
1 Teelöffel Jalapenos
Burgersoße
Brot- und Hühnchenwürfel ins Pfännchen geben, mit Käse belegen beziehungsweise bestreuen. Zwiebeln und Jalapenos obendrauf türmen. Kurz unter dem Grill grillen. Mit ein paar Tupfen Burgersoße aufessen.

Blauschimmel-Birnen-Pfanne
Die Kinder fanden es „Bäh“, die meisten Großen „Mmmm!“ Und meine Freundin Raclette? Die hat vor Freude ‚Mon Dieu‘ geseufzt…

Birnenspalten von einer Viertel Birne
1 Esslöffel gebratene Roastbeefwürfel
1 Stück Blauschimmelkäse
1 Teelöffel Kapern
Birnenspalten unten ins Pfännchen legen, Roastbeefwürfel darüber werfen, mit Blauschimmel belegen und mit Kapern bewerfen. Kurz unterm Raclettegrill übergrillen.

Caramel-Schoko-Popcorn-Pfanne
Na, jetzt ratet mal, wer hier am lautesten „Hurra“ gebrüllt hat…!

2 Esslöffel Popcorn
1 Teelöffel Schokoladenwürfel
1 Esslöffel Walnüsse, grob gehackt
etwas flüssiger Honig
Popcorn, Schokowürfel, gehackte Walnüsse in ein Pfännchen geben, mit etwas Honig beträufeln und kurz unter dem Raclettegrill erwärmen, bis die Schokolade geschmolzen ist.

PS: Ich!
Raclette Rezepte, Silvester mit Freunden in Dändemark, Novasol,

Wenn ihr auch in Buchungslaune seid, Novasol möchte sich ganz herzlich für das schöne gemeinsame Jahr bedanken und schenkt tollerweise allen WASFÜRMICH-Lesern 50 Euro zu Weihnachten bei der nächsten Buchung. (Gültig im Buchungszeitraum 06.12.2019 – 31.1.2020. Gültig für alle Neubuchungen aus dem Gesamtprogramm.) Einfach den Code 2051572 bei der Zahlung eingeben. (Dafür einfach auf den kleinen Link „Apply voucher code“ klicken. Außerdem helfen die Novasol-Kolleginnen gern bei einer telefonischen Buchung weiter: Telefon: 0049 (0)40- 688 71 51 00)

Ganz liebe Grüße,

Claudi