Mein Mann und ich sind an einem dritten Oktober zusammengekommen. Kurz danach hatte ich Geburtstag. Mein allererstes Geschenk: Ein von ihm selbst gebastelter Adventskalender, der schon im November begann. Unzählige Päckchen, klein und groß, mit lauter Sachen die ich echt toll fand. Nicht nur vom Kalender war ich hin und weg…
Adventskalender
Ich denke oft an diese erste, bis über beide Ohren frisch verknallte Zeit – wohl auch, weil ich seitdem nie wieder einen Kalender bekommen habe. Ups. Zugegeben, er bekommt seit einer Weile auch keinen mehr. Ich bin einfach zu beschäftigt mit den Kalendern der Kinder. Morgen werde ich aber wieder ein bisschen wehmütig dastehen, wenn meine Jungs frühmorgens aufgeregt zum Kalender rennen, es knistert und knastert und sie sich genüsslich etwas Süßes in den Mund schieben oder fröhlich mit einem kleinen Spielzeug durchs Haus tanzen.

Gehts euch auch so? Hab ich mir doch gedacht. Und mir dieses Jahr die „Verdammt-ich-bin-so-neidisch-auf-den-Adventkalender-meines-Kindes“-Aktion hier auf Wasfürmich ausgedacht. Ho ho ho: 24 superschöne Sachen zum Gewinnen, alle nur für euch. Kein Stück für die Kinder dieses Mal. Aber hallo. Morgen gehts los in die erste Runde. Das wird sooo hübsch, versprochen. Schon jetzt lieben Dank an all die großartigen Firmen und kleinen Labels die mich dabei unterstützen. Allesamt Knaller, sag ich euch. Vielleicht ist ja auch noch die eine oder andere Weihnachtsgeschenk-Inspiration dabei.

Bis mo-or-gen,
alles Liebe,

Claudi