Hier ist er, der gesunde Ketchup! (Werbung)

Sep
22/18

Gestern gab es mal wieder Ketchup mit Beilage bei uns. Meine Jungs lieben ihn, wie wohl alle Kinder, die ihn einmal probiert haben. Kein Wunder, normaler Ketchup besteht beinahe nur aus Zucker – eine „Zuckersoße“ quasi. Zum Glück haben wir jetzt eine selbstgemachte Alternative gefunden, fix gemacht, genauso süß, aber richtig gesund – und mit einer geheimen Powerzutat…

Ich gebe es ja zu, meine neue Power-Geheimwaffe ist auf den ersten Blick nicht gerade hübsch – den Titel Germanys Best Looking Fruit gewinnt die Kalifornische Trockenpflaume wohl kaum. Dafür trumpft sie mit inneren Werten auf: Die Früchte sind enorm ballaststoffreich (7,1 Gramm in 100 Gramm) und eine gute Quelle für Vitamin K und Kalium. In ihnen steckt Vitamin B6, Kupfer und Mangan, dabei enthalten sie weder Fett noch Salz. Sie sind frei von zugesetztem Zucker oder Süßstoffen.

Mehr noch: Im Jahr 2010 genehmigte die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) in Europa die Aussage, dass der tägliche Verzehr von 100 Gramm Trockenpflaumen als Teil einer ausgewogenen Ernährung bei gesundem Lebensstil eine normale Verdauung fördern. Trockenpflaumen sind damit die einzigen natürlichen Trockenfrüchte, für die gesundheitsbezogene Versprechen in der EU zulässig sind.
Superfood, Powerfood, Trockenpflaume, Softpflaume
Ein bisschen Sorge hatte ich dennoch, nämlich wie bloß ich die knautschigen Ladies für diesen Artikel hübsch in Szene setzen sollte. War dann aber gar kein Problem. Vielleicht liegt es daran, dass ich den süßen, beinahe marzipanähnlichen Geschmack der Trockenpflaumen echt mag, (auch gern als Zwischensnack beim Nachmittagskaffee) und was man mag, findet man bekanntlich immer hübscher als es vielleicht ist. Vielleicht strahlen die spitzenmäßigen, inneren Werte aber auch doch nach draußen durch – ich finde sie inzwischen fast fotogen mit ihrem Nachthimmelblau und dem matten Glanz. Also gibts für die Ladies heute doch ein Foto…
Ketchup selbst machen, gesunder Ketchup
Bei uns steht jetzt tatsächlich öfter mal eine Schale Trockenpflaumen auf der Kücheninsel. Die Anfangsreaktion meiner Männer war immer gleich: „Ihhh, was ist das denn?“ Ich: „Total lecker, probier mal!“ Sie: „Echt jetzt?“ Ich: „Ja, los, trau dich.“ Sie: „Boah, stimmt. Mmm, echt gut.“ (Ein „Sag ich ja!“ konnte ich mir gerade noch verkneifen.) Auch der Einjährige lutscht zwischendurch gern mal eine Trockenpflaume statt Keks.
Trockenpflaumen
Klar waren meine Männer auch in Sachen selbstgemachtem Ketchup erst kritisch, dann aber alle echt begeistert. Ich finde ihn auch wirklich lecker, vor allem mit meinen selbstgemachten Süßkartoffelpommes. Außerdem ist er in einer hübschen Flasche ein super Mitbringsel für kleine Feste bei Freunden.
Softpflaumen, gesunder Ketchup
kalifornische Pflaumen,

Trockenpflaumen-Ketchup
Für eine kleine Glasflasche voll braucht ihr:
– 250 Gramm Trockenpflaumen
– 1 rote Zwiebel
– 1 Esslöffel Olivenöl
– 100 Milliliter Dattelessig (oder Weißweinessig)
– 2 Esslöffel Tomatenmark
– ein wenig Wasser
– eine kleine Dose Tomaten (püriert)
– 1 Esslöffel Ahornsirup
– 1 Teelöffel Senfkörner
– 1 Zimtstange
– 3 Piment

Für die Pommes
4 Süßkartoffeln
2 Esslöffel Olivenöl
3 Esslöffel Speisestärke
Salz

Und so gehts:
Zwiebel klein schneiden, Trockenpflaumen grob hacken. Zwiebel in Olivenöl anbraten, Pflaumen und Tomatenmark dazugeben, kurz anschwitzen. Mit Essig ablöschen, Tomaten und Gewürze dazugeben, etwa 15 Minuten kochen lassen. Eventuell etwas Wasser dazugeben. Zum Schluss Ahornsirup einrühren. Mmmh…

Für die Pommes die Süßkartoffen schälen und in Spalten schneiden. In einer Schale mit Öl und Speisestärke vermengen und im Ofen beí 200 Grad knusprig rösten, dabei einmal wenden. Mit ein wenig Salz servieren.
gesinder Ketchup, die perfekten Süßkartoffelpommes, Ketchup selbst machen,
Softpflaumen,
Wir alle lieben Süßkartoffelpommes – leider wurden sie zuhause nie wirklich knusprig. Bis ich auf der Pressekonferenz eines Hotels den optimalen Tipp des Küchenchefs bekam: ein Bad in Speisestärke. Wirkt Wunder in Sachen Knusper.
Trockenpflaumen,
PS. Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Amazin Prunes Trockenpflaumen. Nichtsdestotrotz hatte ich schon lange vor, eine gesunde Ketchupalternative auszuprobieren.

Ein schönes Wochenende und alles Liebe,

11 Kommentar zu “Hier ist er, der gesunde Ketchup! (Werbung)

  1. Melanie on 22. September 2018 at 11:41 geschrieben

    Mir läuft gerade das Wasser im Mund zusammen. Das muss ich unbedingt mal ausprobieren. Toll!

    LG Melanie

  2. Maria on 22. September 2018 at 11:58 geschrieben

    Super Idee! Das probiere ich aus!

  3. Dona on 22. September 2018 at 12:10 geschrieben

    Liebe Claudi
    Lustig habe gerade diese Woche auch Ketchup gekocht… ohne Pfaumen… mein grosser Junge feiert am Dienstag Geburtstag und wünscht selbstgemachte Burger… aber werde es auch mal mit Pflauen versuchen.
    Und ich freu mich… die Post hat heute informiert das Weleda Päckchen soll am Montag da sein…😊😊
    Ein schönes Herbstwochenende
    Dona

  4. Biene on 22. September 2018 at 20:59 geschrieben

    Liebe Claudi, vielleicht finde ich so einen Zugang zu Trockenpflaumen…
    Liebe Grüße Biene

  5. Maike on 22. September 2018 at 23:24 geschrieben

    Liebe Claudi, wie lange ist dieses lecker klingende Ketchup in etwa haltbar?
    Liebe Grüße
    Maike

  6. Regina on 24. September 2018 at 13:03 geschrieben

    Hallo Claudia,
    ui, diesen Ketchup kann ich schon fast auf meiner Zunge schmecken. Ich liebe diese süß-sauren Sachen!! Das wird ausprobiert…mal sehen, was meine Mitesser zu Hause sagen…
    Danke und LG Regina

  7. Frauke on 26. September 2018 at 09:45 geschrieben

    Hallo Claudia,
    ich hab’s auch nicht so mit Trockenpflaumen, vielleicht auch, weil ich kein Marzipan und ähnliches mag.
    Ich mache unseren Ketchup mit Datteln und einem Apfel, dünsten, Tomatenmark, Curry, etwas Zimt und Salz und friere es einfach in Portionen ein.
    Liebe Grüße
    Frauke

  8. Wahnsinn! Da läuft uns das Wasser im Mund zusammen… und so gesund! Das wird sofort ausprobiert 🙂

  9. Leni on 27. September 2018 at 00:01 geschrieben

    Ich habe heute mal das Rezept ausprobiert! 🙂
    Ich fand den Ketchup und die Süßkartoffelpommes absolut super, meinen 2-jährigen Sohn konnte ich leider nicht motivieren, den Ketchup zu probieren…er hat immer nur „bäh, bäh“ gesagt 😀 Und na gut, dann gab’s für ihn halt am Ende etwas von der „klassischen Zuckersoße“ 😉 Außerdem habe ich noch Tofu-Schnitzel dazu gemacht, da ich dachte das passt ganz gut, als vegetarisches Hauptessen, die sind aber ein bissl fad geworden, also habe ich die einfach auch in den Pflaumenketchup getunkt (mein Sohn rührte natürlich auch diese Schnitzel nicht an ;-)) und ich bin noch am Überlegen, was als Hauptessen zu dem Pflaumenketchup passen könnte…irgendeine Idee?
    Liebe Grüße!

  10. Sara on 1. Oktober 2018 at 10:02 geschrieben

    Liebe Claudia,
    was ist denn „eine kleine Dose Tomaten“ genau? 250 g oder 500 g?
    Liebe Grüße und danke!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation