Hach, wie schön

Mrz
18/15

Der März und sein Licht, echte Charme-Combo. Ich freu mich: über das Sonnenlicht im Wintergarten. Sieht alles ganz anders aus. Das erste Abendkäsebrot im Hellen. Und die erste Bratwurst von draußen, noch drinnen gegessen, aber jetzt hab ich Lust auf mehr. Bis dahin freu ich mich über Folgendes… Ihr euch vielleicht auch?
Holzschmuck, Lieblingskette
1. Meine wunderschöne neue Kette vom kleinen Label Madeva und ihrer Macherin Eva. Ich hätte nicht gedacht, dass man aus Holz plus einer Fotografie so feine Schmuckstücke machen kann. Der kleine Anker erinnert mich an die Zeit, als ich mitten am Hamburger Hafen gewohnt hab, ohne Kindergeschrei, dafür mit dem Tuten der Schiffe im Ohr. Ich mag es sehr, dass Eva ihren Traum lebt und ihren alten Job als PR-Beraterin kurzerhand über Bord warf und jetzt mit viel Leidenschaft und Liebe ihren Schmuck macht. Guckt doch mal bei ihr vorbei. Auf jeden Fall noch auf meiner Wunschliste: Dieses Armband. Und: Ihre Flamingokette.
zara, Flip Flops, Kinder
2. Mini Flip Flops. Weil Lasse das Wort so liebt und ich Jungs und Männer in Zehensandalen hat er jetzt welche. Von hier. Und falls er doch nicht drin gehen kann, kommen sie eben wieder an die Wand, so wie hier.
3. Unser Garten. Am Wochenende besuchen wir einen Terrassenpflasterladen. Himmel, jetzt bin ich erwachsen. Terrassenpflaster aussuchen ist noch krasser als Einbauküche ordern. Danach kommt nur noch Spielrasensaatgut streuen. Auf der Liste für April. Ich freu mich.
Aqua_06
4. DIY-Wumme. War ja klar, dass das kommt. Mein Großer wünscht sich eine Pistole. Mit der hier namens Aqua Joe aus Britta Corneliussens hübschen neuen Onlineshop Truls & Trine kann ich sehr gut leben. Und wenn der Große mal nicht da ist, spielt der kleine Bruder mit der Spritze wieder Kuscheltierklinik.
Baby
5. Baby. Mein Baby. Und plötzlich kann er greifen. Schüttelt meinen alten Babyschlüsselbund und lacht. Er lacht. Wie er lacht. Ich dreh durch. Er, lachend auf seiner selbstgenähten Spieldecke vorm Fenster mit Sonnenlichtflecken – mehr geht nicht.
Kaufmannsladen, Ikea,
6. Noch ne sensationelle Idee: Der Online-Kindershop Limmaland. Dort gibt´s unter anderem feine Aufkleber, um simple Ikea-Kleinmöbel in coole Kinderspiel-Klassiker wie Kaufmannsladen, Puppenhaus und Parkgarage zu verwandeln. Ist das nicht genial? Hach, ich liebe so gute Ideen. Die Aufkleber für den Kaufmannsladen hab ich schon bestellt, für die Tochter meiner Freundin S und ihr ziemlich kleines Kinderzimmer. Und beim nächsten Dauerregen basteln die Jungs und ich diese lässige Sofortbildkamera mit der Bastelvorlage und dem Printable vom Limmaland-Blog.
Snickers Popcorn
7. Uaahhh, wie lecker: Snickers-Popcorn. Wir – hoho – poppen grad jeden Freitag Abend. Mit der ganzen Familie. Zuerst gabs Popcorn pur, mit ein bisschen Butter. Außerdem Zucker für die Männer, Salz für mich. Lasse und Luk lieben es. Und ich liebe es, wie die Jungs auf ihren kleinen Kinderstühlen auf Zehenspitzen vor dem Kochfeld warten, Seite an Seite, durch den Glasdeckel schauen und warten und warten und dann mit jedem Pop mit hüpfen. Inzwischen pimpen wir unser Popcorn, am liebsten als Snickers-Popcorn. Boah, ich schwöre – das ist sooo gut. Dafür eine große Handvoll Popcornmais im Topf mit ein bisschen Öl poppen lassen. Während man auf den Mais wartet, 150 Gramm Butter und drei Esslöffeln braunem Zucker auf der heißen Flamme erhitzen, wenn es grade zu sahnig braunem Karamell wird, schnell den gepoppten Mais dazugeben und umrühren. Eine Handvoll grob gehackte Erdnüsse und ein (oder zwei) gehackte Snickers darüber streuen. Boah, boah, so gut. Auf Tütchen oder Schalen verteilen und sofort aufessen.

Allerliebste Grüße,

2 Kommentar zu “Hach, wie schön

  1. Glücklichmacher Punkt 5 – die ganz große Liebe 😀 Mehr brauchs einfach nicht…
    Herzlichst Juliane

  2. Das erste richtige Lachen, leckeres Popcorn und schöner Schmuck…darüber freue ich mich auch. 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation