Gute Gärten: Swetlana im Gemüseglück

Aug
26/18

Gleich drei Preise hat die zauberhafte Swetlana Osmers für ihren gleichnamigen Blog dieses Jahr eingeheimst: Sie belegte den ersten Platz beim Garden & Home Blogaward in den Kategorien „Bester Blog“, „Newcomer des Jahres“ und „Bestes „Blog Design“. Und Swetlana? Ich wette, sie freut sich riesig darüber. Aber noch mehr freut sie sich ganz sicher über einen großen Korb mit selbstgeernteten Kürbissen, Radieschen, Zucchini und Salat. Ganz große Gartenliebe eben…
Gute Gärten, Gartenideen
Wie habt ihr euch kennengelernt, dein Garten und du?
Die Freude am Gärtnern und das Bewusstsein für das Ursprüngliche wurde mir in die Wiege gelegt. Doch mein echtes Interesse und die Liebe zu meinem eigenen Garten wuchs von Tag zu Tag als mein Mann und ich vor etwa sieben Jahren raus aus der Stadt aufs Land zogen, auf
den ehemaligen Mühlenhof seiner Familie. Wir pflanzten gemeinsam Sträucher, Bäume und pflegten den alten Bestand. Ich versuchte mich an allem, das mir Neu war und Lust aufs Gärtnern machte. Erlebte reichlich Fehlschläge, aber auch ziemlich schnell Erfolge. (PS. Hier könnt ihr Swetlana durch ihren Garten spazieren sehen…)
Traumgarten, Gemüse selbst anbauen
Traumgarten
Was ist deine schönste Kindererinnerung an Garten?
Die mit Wein gesäumte Auffahrt zum Haus meiner Eltern. Ich, die zwischen Gemüsebeeten in einer Wanne sitzt und versucht den Bienen meines Vaters das Schwimmen beizubringen. Sommer, in denen das Leben bei Tag und Nacht draußen stattfand. Gartenfeste und das herrlich fröhliche Stimmengewirr meiner Eltern, von Freunden, Nachbarn und Familie.

Wie viel Arbeit steckst du pro Woche in den Garten?
Angefangen bei der Pflege vom Gemüse-, Obst- und Beerengarten bis zum Rasenmähen oder Hecke schneiden kann ich mir bei der Größe unseres Gartens aussuchen was am dringendsten ist und worauf ich dabei am meisten Lust habe. Und genau diese Möglichkeit finde ich so schön, dass es sich ganz selten nach Arbeit anfühlt, wenn ich unter der Woche etwa 10 Stunden im Garten verbringe oder mein Mann und ich am Wochenende gemeinsam größere Projekte umsetzten.
Traumgarten
Traumgarten
Verreist du aufgrund des Gartens weniger?
Nein, am liebsten verreisen wir mit dem Rucksack, gleich über viele Wochen. Die Ernte und Bewässerung übernehmen dann sehr gerne Familie und Freunde. Erst in diesem Jahr haben wir das erste Mal ganz bewusst gemeinsam fast acht Wochen und damit den gesamten Sommer in unserem Garten verbracht. Um die Erntezeit zu genießen, Rad- und Kanutouren zu unternehmen, mit den Liebsten ganz viel Zeit zu verbringen und ganz besonders um uns unserem neusten Familienzuwachs zu widmen. Seit Juni sind wir total im Glück, mit unserer Alwa, einer Labradorhündin. Einfach herrlich!

Die istso süß, herzlichen Glückwunsch zum haarigen Nachwuchs. Sag mal, wenn dein Garten eine Musik wäre, welche wäre er?
Auf jeden Fall ein Titel von Ayla Nereo, Alaska von Mogli, manchmal auch Heads up von Jain oder ein Titel von James Vincent Mc Morrow.

Wenn Geld keine Rolle spielte, was würdest du im Garten machen?
Unbedingt ein großes Gewächshaus aus Glas bauen und eine „Draußenküche“ direkt vorm Gartenzimmer einrichten.

Traumgarten
Traumgarten, Gemüse vorziehen

Was magst du in deinem Garten am liebsten?
Die vielen Wege, die zum Schlendern und Plätze, die zum Verweilen einladen. Die sonnengereiften Früchte direkt vom Strauch naschen. Die Ruhe und die innere Zufriedenheit, die sich durch den Fokus auf das Wesentliche einstellt.

Verrätst du uns deinen größten Garten Fauxpas?
Haha, tatsächlich zu glauben, dass alles gleich im allerersten Gartenjahr wunderbar gedeiht.
Traumgarten

Geheimtipp, damit alles besonders gut wächst?
Damit wirklich alles gut gedeiht braucht es in unserem Garten nur einen gesunden und fruchtbaren Boden, ausreichend Wasser, den Einsatz von Mischkultur und Geduld und etwas Liebe 😉 Mit der Zeit wurde aus unserem sandigen Gartenboden, durch die Zugabe von reichlich Kompost ein fruchtbarer Boden. Ausreichend Wasser hilft bei uns selbst bei einem Ameisenbefall, wie in diesem Jahr. Klassiker in der Mischkultur wie Erdbeeren und Knoblauch, Tomaten und Kräuter oder Zwiebeln und Möhren fördern sich so sehr gegenseitig in der Gesundheit und im Ertrag, dass ich darauf nicht mehr verzichten möchte. Unser Garten hat mir insbesondere in den ersten Jahren Geduld abverlangt. Am Ende wurde
ich entweder durch einen reichen Ertrag oder eben durch die Erfahrung belohnt.
Garteninspiration

Welches Buch und welcher Blog inspiriert dich?
Monty Don gehört seit einiger Zeit zu einer meiner Inspirationsquellen. In seinem Buch „Genial Gärtnern – Biologisch und naturnah“ beschreibt er in sechs Kapiteln den Weg zum biologischen Gärtnern. Das wunderbare und authentische an diesem Buch ist, dass er den gesamten gärtnerischen Prozess beschreibt – vom Anlegen der ersten Beete auf seinem Grundstück, dass eher einem Feld ähnelte, ähnlich wie bei uns, bis zu einem fertigen Garten, der sich in herrlich unterschiedliche Gartenbereiche aufteilt. Blogs wie deiner oder „Krautkopf“ von Susann und Yannic und „Under a tin roof“ von Jill und Kayla Haupt inspirieren mich durch die Ideen, wunderbaren Bilder und guten Texte sehr.

Oh, das freut mich aber. Sag mal, hast du noch einen Tipp für Neugärtner wie mich?
Gärtnern und besonders das Anbauen von Gemüse, Kräutern und Obst soll unbedingt Spaß machen. Ganz gleich, ob auf dem Balkon oder im Garten! Am besten gedeiht alles, wenn man für sich festlegt worauf man selbst Lust, woran man die meiste Freude hat und wofür man die Zeit findet. Die Leidenschaft, die Freude daran und der Grüne Daumen kommen dann von ganz alleine.
Labrador, Osmer,
Garten anlegen,

Habt ihr große Gartenpläne für die Zukunft?
Tatsächlich haben wir große Pläne, die ich dir als erste liebend gerne verrate. Im nächsten Jahr ziehen wir aus unserem roten Holzhaus in ein großes Steinhaus. In diesem Haus lebten bereits die Ur-Ur-Großeltern meines Mannes. Wir freuen uns bereits schon jetzt so sehr über all die vielen Möglichkeiten, die uns das Haus und ganz besonders der Garten bieten wird. Über all die neuen Erlebnisse und Herausforderungen im Haus und Garten berichte ich schon ganz bald auf dem Blog.

Ein schönes Wochenende weiterhin, alles Liebe,

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation