Gute Gärten: Anna und die Minzmonarchie

Jun
22/18

Anna habe ich vor einer Weile auf einer Pressereise nach Paris kennengelernt. Sie fiel mir sofort auf, nicht bloß, weil sie zauberhaft hochschwanger war und beinahe die ganze Zeit lächelte, sondern weil sie so eine edle Natürlichkeit ausstrahlte…
Gute Gärten, Gartentipps
Gemeinsam mit ihrem Freund Marcus, Fotograf und Kreativ-Konzepter hat Journalistin Anna Schunck vor einer Weile das Viertel-vor-Mag gegründet, ein Online-Magazin über Nachhaltigkeit, Klimaschutz und eine bessere Welt. Anna und Marcus leben und arbeiten in Berlin und auf ihrem Hof in Brandenburg – seit ein paar Wochen zusammen mit ihrer kleinen Tochter Flora. Als Anna mir von ihrem Garten im Brandenburgischen erzählte, strahlte sie sogar noch mehr, darum musste ihr wahr gewordener Aussteigertraum auch unbedingt eine Folge meiner Serie „Gute Gärten“ werden…

Wasfürmich: Erzähl doch mal Anna, wie habt ihr euch kennengelernt, dein Garten und du?
Anna: Ganz zeitgemäß im Internet. Aus dem Kennenlernen online wurde wenig später Liebe auf den ersten Blick. Genauer gesagt: Der Garten gehört zu einem alten Bauernhaus in Brandenburg, das mein (Blog-)Partner Marcus und ich vor dreieinhalb Jahren an einem verkaterten Sonntag auf Immoscout entdeckt, am Montag drauf besichtigt und dann spontan gekauft und renoviert haben. Ausschlaggebender Grund für diese Aktion war definitiv auch und vor allem der Garten.
Gute Gärten, Garten Tipps, Naturgarten
Gute Gärten, Gartenliebe, Minze,
Wasfürmich: Wie habt ihr losgelegt?
Erstmal wenig romantisch mit dem Aufreißen des Vordergartens, um die Bio-Kläranlage zu installieren zum Beispiel. Das tat mir in der Seele weh! Zum Glück sind die alten Apfelbäume stehen geblieben. Und mittlerweile ist auch wieder Gras über die Sache gewachsen – im wahrsten Sinne des Wortes. Next Step war unsere Hollywoodschaukel mit Blick über die Felder, einfach als Place to be. Dann kam die erste Obsternte. Es folgten Kräutertöpfe, Erdbeerbeet und langsam aber sicher sind wir bei bunten Blumen. Ich sage bewusst wir, weil Marcus ehrlich gesagt den grüneren Daumen von uns beiden hat…

Wasfürmich: Euer erstes Projekt im Garten?
Das erste richtig Große kommt noch: Gewächshaus bauen. Das erste beziehungsweise mein liebstes Kleines: die Platanen-Zucht. Marcus hat im Urlaub in Italien Pollen seiner Lieblingsbäume gesammelt und hier eingepflanzt. Und ja, sie treiben! Wenn unser Kind groß ist, gibt es vielleicht eine kleine Platane.
Gute Gärten, Gartentipps, Naturgarten,
Gute Gärten, Traumgarten, Resthof kaufen,
Wasfürmich: Was macht ein Garten mit der Beziehung?
In unserem Fall bringt er mehr Romantik, hin und wieder aber auch neuen Raum, um sich aneinander zu reiben. Insgesamt ist der Garten das, was uns immer wieder umtreibt – und vor allem der Ort, der uns immer wieder runter holt. Ein wahnsinnig wertvoller Lieblings-Lieblingsplatz zum individuell oder zum zusammen Genießen.
Viertel vor Mag, Gartentipps, Gartenliebe
Wasfürmich: Was könnte die Überschrift für euren Garten sein?
Anna: Getreu unseres Viertel-Vor-Mag-Blog-Hashtags: naturefirst

Wasfürmich: Was wächst denn bei euch am besten?
Anna: Unsere Minze! Sie nimmt mittlerweile ein Viertel oder sogar die Hälfte des Beets im Vordergarten ein. Kein Ende in Sicht! Sie will die Gartenherrschaft. Na, und wir wollen eh immer Pfefferminztee oder frische Limo. Die machen wir einfach aus Sprudelwasser, Minze und Agavendicksaft. Lecker!

Wasfürmich: Sag mal ehrlich, bist du schon mal auf eine Pflanze sauer gewesen?
Anna: Ganz ehrlich? Ich bin froh, wenn keine der Pflanzen auf mich sauer ist! Wir stehen mit unseren Gärtner-Skills wie gesagt noch am Anfang. Und besonders ich bin froh, wenn mir der eine oder andere Fehler verziehen wird. Und obwohl Pflanzen natürlich sehr viel Pflege brauchen, finde ich es immer wieder erstaunlich, wie unbeirrt Natur sich ihren Weg sucht, wie Grünes Leben leben will.

Wasfürmich: Wie lebt (und gärtnert) es sich in einem winzigen brandenburgischen Dorf?
Anna: Vor allem in Ruhe. Wortwörtlich.
Gute Gärten, Naturgarten,
Nussbaum, Naturgarten
Wasfürmich: Und die Nachbarn? Haben die gute Tipps? Oder gibts auch mal Ärger mit Ihnen?
Anna: Direkte Nachbarn haben wir gar nicht. Und mit denen aus den beiden umliegenden Dörfern verstehen wir uns gut. Eigentlich sind alle hilfsbereit und neugierig, oder eher interessiert. Wir wurden freundlich und
unaufgeregt empfangen. Und besonders ein Paar im Alter unserer Eltern steht uns mittlerweile sehr geduldig mit Rat und Tat zur Seite – und lädt uns auch mal ans Lagerfeuer ein. Langsam entstehen Freundschaften.

Wasfürmich: Was mag Flora im Garten am liebsten? Oder andere Kinder?
Anna: Flora ist noch so klein, ihr Lieblingsplatz ist aktuell im Gras unter unserem Walnussbaum mit Blick in die Blätter. Andere Kinder toben gern mit unseren Schafen oder auf der Schaukel.

Wasfürmich: Und du?
Anna: Genau das auch alles! Mit der Schaukel hat Marcus mich mal zum Geburtstag überrascht. Gefühlt kann man damit über die Felder in den Himmel fliegen.
Gartentipps, Gärtnern, natürlich gärtnern,
Wasfürmich: Hat dein Garten dich schon mal so richtig überrascht?
Anna: Einmal? Jedes Jahr aufs Neue! Vor allem damit, wie schnell alles wächst (Brennnesseln! Gras! Disteln!) und damit, was funktioniert und was so gar nicht. Unsere Königin: eine Rose, die ohne spezielles Knowhow oder Pflege blüht und blüht und blüht.

Wasfürmich: Wäre dein Garten ein Lied, welches wäre er?
Anna: „Sweet Garden“ von Miss Platnum und „Mango Tree“ von Angus & Julia Stone passen ganz gut zu den Sehnsüchten, die auf verschiedene Art hier für mich erfüllt wurden und werden.

Wasfürmich: Welche Garten-Blogs oder Bücher inspirieren dich?
Anna: Immer wieder Pinterest, alle Blogs, die Natürliches, Wildes und Verwunschenes zeigen. Und das hoch charmante Gartenfräulein.

Wasfürmich: Eure unsinnigste Anschaffung für den Garten?
Anna: Überdüngte Pflanzen aus dem Baumarkt.
Gute Gärten, natürlich gärtnern, Gartentipps, Aussteiger, Landleben
Wasfürmich: Und eure beste Anschaffung?
Anna: Zwei Gartenliegen! Oder wolltest du jetzt was Praktisches hören? Dann vielleicht der Akku-Rasentrimmer. Den haben wir neu. Vorher hat Marcus immer noch so eine richtige Oldschool-Sense benutzt, die unser 92-jähriger Vorbesitzer uns hinterlassen hat.
Gartenliebe, Viertelvormag,
Anna und Marcus, Viertelvormag,
Wasfürmich: Von welchen Gartenprojekten träumt ihr noch?
Auf lange Sicht von einer Solaranlage auf dem Schuppen oder der Scheune für unabhängigen und vor allem sauberen Strom.

Wasfürmich: Hast du zum Schluss noch einen Gartentrick für Gartenfaule?
Anna: Ha, ha, ganz klar, Schafe als Rasenmäher. Wir haben Kamerun Schafe, die sind super, weil sie ihr Fell selbst abwerfen.
Gartenliebe, Naturgarten, Selbstversorger, Gestalten Verlag
Anna, Marcus und ihr brandenburgischer Gartentraum passen perfekt in das Buch, das gerade Dauergast auf meinem Couchtisch ist. Es heißt „Raus aufs Land“,  ist aus dem Gestalten Verlag und ich kann mich kaum sattsehen an den wunderbaren Fotos, sattlesen an den Geschichten über all die Menschen mit grünen Träumen. (Amazon Partnerlink, ich erhalte einen kleinen Anteil von verifizierten Verkäufen).

Im Buch wird unter anderem von einer Kräuterfrau in Schweden erzählt, vom letzten belgischen Pferdefischer und von spannenden Familien in der ganzen Welt, die ihren Selbstversorgertraum leben. Es macht Spaß, beim Blättern selbst von einem großen Garten zu träumen – und von einer besseren Welt. Oder dank des Buches vielleicht sogar eine Idee zu bekommen, diese mitzugestalten…


Fotocredit: 1, 10: Marlen Müller, 9: Marcus Werner-Flow,
Eine wunderbares Wochenende und alles Liebe,

 

Ein Kommentar zu “Gute Gärten: Anna und die Minzmonarchie

  1. Oh wie schön! Das freut mich aber wirklich von ganzem Herzen, dass die liebe Anna meinen Blog gerne mag! Das Interview ist so schön und hat mir viel Freude bereitet!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation