Fünf Verpackungsideen für WOWs unterm Weihnachtsbaum (enthält Eigenwerbung)

Dez
15/18

Letztes Jahr habe ich einen groben Fehler gemacht. Ich war mit meinen Kindern kurz vor Weihnachten in der Stadt, habe mehrere Rollen Geschenkpapier gekauft und ihre Geschenke später heimlich darin verpackt. Nachdem Heiligabend der Weihnachtsmann weg war, fragte mein Großer leise: „Wieso bitte schön Mama, hat der Weihnachtsmann genau das gleiche Papier wie wir?“ Ups! Dieses Jahr, mit zwei Kindern, die den Weihnachtsmann sehr genau anschauen werden, darfs keine solchen Fauxpaxs geben. Dafür die allercoolsten Verpackungen unterm Baum…
Geschenke verpacken, Weihnachten
„Driving-home-for-Christmas“-Verpackung
Diese Idee scheint dieses Jahr ein Renner zu sein, ich habe ich seit Juli schon mehrmals in vielen Varianten bei Pinterest gepinnt, oft in schwarzweiß. Noch lieber mag ich sie mit einem knallroten Auto, entweder von den Kindern gemalt oder von mir. Am schönsten sieht es aus, wenn das Auto großformatig bis an die Ränder gemalt oder gezeichnet wird. Diese Idee eignet sich besonders gut für kleinere Geschenke – und das kleine Bäumchen ist ein schönes zusätzliches Geschenk.

Weihnachtsgeschenke für Kinder
Schwups-Verpackung
Die ideale Verpackung für mein Bilderbuch „Schwups will nicht schlafen“? Natürlich eine Schwups-Verpackung. Das schöne rosa Packpapier gibt es derzeit bei Depot. Einfach einpacken, aus dem Papier Ohren schneiden und ankleben, mit Wachsstiften oder Filzern Schweinsnase und Augen aufzeichnen.


Tuch statt Müll
Besonders schön in Sachen Nachhaltigkeit finde ich diese Idee: Das Geschenk wird einfach in ein hübsches Tuch eingewickelt, am besten in eins, dass man selbst im Schrank hat, aber nie umbindet. Vielleicht macht es den Beschenkten doppelt glücklich – und wärmt den Rest des Winters über den Hals.

Gechenke kreativ verpacken,
Eisbär-Päckchen
Die Eisbären Idee stammt aus meinem Winter- und Weihnachtsbastelbuch und ich mag sie immer noch sehr. Vor allem, weil man dafür nicht mal Geschenkpapier braucht. Ein Bogen einfaches, weißes DIN A3 Malpapier reicht völlig.

Gechenke kreativ verpacken, Weihnachtshirsch, Rentierverpackung,
Hirschgeschenk
Auch hierfür braucht man bloß simples, braunes Packpapier. Auf dem nächsten Adventspaziergang einfach ein paar Zweige sammeln, diese werden von hinten mit Klebeband am Geschenk festgeklebt. Statt Filzkugel kann man die rote Nase auch einfach aufmalen. Kinderleicht.

Ein schönes Adventswochenende, morgen wird es hier krümelig,
alles Liebe,

3 Kommentar zu “Fünf Verpackungsideen für WOWs unterm Weihnachtsbaum (enthält Eigenwerbung)

  1. Anke on 15. Dezember 2018 at 12:35 geschrieben

    Das sind ja mal tolle Ideen, liebe Claudi! Und an sich schon eine tolle Idee überhaupt über dieses Thema nachzudenken und zu schreiben.

    Und die erste Idee passt so prima zu dem Adventskalender, den ich für die Kleinen gebastelt habe: ein Diorama – ein großer weißer Berg kleiner Päckchen mit zahlreichen schneebetupften Bäumen überall, eine Schneelandschaft mit kleinen Rodlern und Rehen.
    Also werde ich mal einfach die verpackten Dinge bemalen, freu mich jetzt schon.

  2. Agnes on 15. Dezember 2018 at 19:52 geschrieben

    Liebe Claudia,

    so so schön 😊❤️
    Wir packen die Geschenke seit vielen Jahren in die Tücher aus der Schal-Sammlung meiner Mutter…
    Aber das Auto ist auch super, der Hirsch ebenso – und ich liebe alle deine Ideen zu Schweinchen.

    Frohen 3. Advent und viele Grüße
    Agnes

  3. Lydia on 16. Dezember 2018 at 13:35 geschrieben

    Der zauberhafte Hirsch ist mein Favorit!! Sooooo schön.
    Deinen Post über die Langeweile kann ich nur unterstreichen.
    Falls wir uns nicht mehr lesen wünsche ich euch ein wunderschönes Weihnachtsfest.
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden,
    Lydia

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation