Fünf Dinge vom Wochenende #15 (enthält unbeauftragte Werbung)

Okt
22/18

Das war ein übervolles Wochenende, mit ziemlich viel Arbeit, die sich die Woche über angestaut hatte und ausnahmsweise am Samstag erledigt werden musste. Mit schönen Terminen, Sportfesten, aber auch mit Streit und Langeweile. Mit einem neuen Projekt, das Spaß macht, aber viel Zeit braucht. Mit wilden Kindern, die dieses Wochenende wenig Lust hatten, sich allein zu beschäftigen. Und mit Champignonrisotto mit genau einer Marone…
Wald,
1. Zeit. Dieses Mal bin ich besonders glücklich über diese Rubrik. Rückblickend saß ich nämlich heute auf dem Sofa, mit Kaffee und Laptop auf dem Schoß, der kleinste Mann noch schlafend im Bett und war sauer auf mich selbst. Sauer, weil ich am Wochenende oft der Arbeit den Vorzug gegeben hatte. Sauer, weil ich das Gefühl hatte, mich viel zu wenig mit den Kindern beschäftigt zu haben. Dann schaue ich mir die Fotos vom Wochenende an und bin erleichtert. Weil wir ja doch viel gemeinsam gemacht haben. Manchmal verdreht mein Mama-Gewissen da was in meinem Kopf.

Ich versuche wieder freundlich zu mir selbst zu sein, mich zu beruhigen, mich zu erinnern: „Schau hin, so schlimm war es nicht.“ Und auch: „Du hast auch Bedürfnisse. Und die mal zu erfüllen ist okay.“ Und außerdem: „Nächstes Mal wird es wieder besser. Und fühlt sich bestimmt auch besser an.“

Gute Entdeckung bei Instagram: Man kann tatsächlich selbst ablesen, wie viel Zeit man dort verbringt. Kennt ihr die Funktion? Ich sehe dort noch Zeitsparpotential bei mir. Fürs erste lasse ich mich jetzt erinnern, wann ich eine Stunde dort verbracht habe. Die reicht mir nämlich, pro Tag (geht über die drei Striche rechts oben und dann über Deine Aktivität).
Hamburg mit Kindern
2. Am Freitag Abend waren wir alle beim Familienevent The Family Circle in Hamburg. Es war ein großartiges Erlebnis für uns alle. Bo buddelte im Sand und aß ausnahmsweise Kokoskuchen zum Abendbrot, Tjelle spielte stundenlang mit einem Holzpferdehof und die Großen fädelten Brüderbänder mit allen Namen und fuhren jede Menge neue Fahrräder Probe. Ich probierte mich unter anderem durch die neuen, echt leckeren, schokoladigen und gesunden Süßgkeiten von Gesund und Mutter, traf alte und neue Bekannte und spürte ein paar tolle Produkte für euch auf, die ich euch demnächst hier vorstellen werde. Wer übrigens auch bereits hübsche Kleinigkeiten für den Adventskalender sucht: Bei Adventman gibt es ALLES (neuerdings auch bereits gefüllte Kalender und fertige Themenfüllungen).

3. Er steht auf, lacht und plumpst zurück auf den Po. Mein kleiner großer Einjähriger hat dieses wackelige Spektakel am Wochenende mehrere Dutzend Male veranstaltet und ich kann nicht aufhören, ihm dabei zuzusehen.

4. Ich plane gerade außer Tjelles meine eigene Geburtstagsparty und habe wunderbar inspirierenden Sachen entdeckt. Wie toll sind bitte diese Pilzteller. Und diese Gespensterservietten. Vielleicht machen wir daraus eine ratzfatz Halloweengirlande: einfach mit einer großen Nadel und einem Metzgerband auffädeln und aufhängen. Super!
Halloween mit Kindern,
5. Es ist ein schlechtes Pilzjahr, der Sommer war einfach zu trocken, trotzdem hat es Spaß gemacht gestern welche zu suchen. Sicher war es auch schön für die eine Marone, die wir gefunden haben (und die daher bejubelt wurde, wie die englische Königin).

Eine schöne Woche für euch!

Mehr Familienwochenende gibts hier.

2 Kommentar zu “Fünf Dinge vom Wochenende #15 (enthält unbeauftragte Werbung)

  1. Penny on 22. Oktober 2018 at 15:36 geschrieben

    Hihihi,

    aus den Servietten habe ich letztes Jahr auch eine Girlande gemacht. Hängt schon wieder! Great minds und so….

    Liebe Grüße

    Penny

    ps: kennst du ideenreise? Bin total begeistert von den Sachen, die sie ins Netz stellt. Du bist doch auch Lehrerin, vielleicht findest Du da auch was. Von wegen weniger Arbeit am Wochenende.

  2. Hendrika on 23. Oktober 2018 at 06:46 geschrieben

    Hi Claudia
    Bin gerade interessiert über die Insta-Aktivität. Kannst du das detailierter Beschreiben wo ich das finde? Danke

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation