Mein größter Wunsch zu Weihnachten: Gute Nachrichten! Ich habe so viel Lust auf gute Laune. Ich sehne mich so sehr nach Leichtigkeit. In diesem Jahr und in dem davor gab es jede Menge traurige, beängstigende, verstörende News – in der Presse und der Welt, bei uns leider auch im Familienkreis. Aber: Es gab auch ganz viel Gutes. Weil ich davon immer viel zu wenig mitbekomme, dachte ich, ich schenke mir das zur Weihnachtszeit. Und euch gleich mit. 24 Tage lang gute Nachrichten…!

Mein Team und ich haben fleißig recherchiert und die schönsten, spannendsten und interessantesten guten Nachrichten aus aller Welt aus diesem 2021 zusammengetragen. Was ich wirklich traurig fand: Für mich waren all diese Infos tatsächlich neu. Dabei lese ich täglich Tageszeitung, Magazine und Blogs, aber fast überall ging und geht es nur um das, was schlecht läuft.

Jeden Tag ein Türchen – und die Augen – öffnen und gucken, was gut läuft

Keine Frage, wir haben viele Probleme in der Welt, um die wir uns kümmern müssen. Ich will hier ganz sicher kein Welt-Weichspüler-Washing betreiben. Dennoch frage ich mich, ob die allgemeine Stimmung nicht auch mit der Tatsache geschuldet ist, dass sich schlechte Nachrichten nun mal besser verkaufen und mehr Klicks generieren.

Mit unserem Kalender wollen wir zeigen, was es in diesem Jahr Gutes gab, was für tolle Ideen Menschen hatten, was für kleine Wunder sich ereignet haben, was jetzt sogar viel besser läuft, als in den Jahren zuvor. Davon gibt es nämlich einiges. (Wir hätten auch 52 Kalendertage mit guten Nachrichten füllen können.)

Wir wollen nichts verdrängen, sondern uns zum Ende des Jahres freuen und vor allem stark machen, um die Augen offen zu halten für das Gute. Ich glaube fest daran, dass wir aus dieser Positivität heraus besser die Probleme unserer Zeit angehen können, jeder für sich im Kleinen und hoffentlich auch im Großen.

Ihr könnt den WASFÜRMICH Gute-Nachrichten-Adventskalender ganz einfach als Printable bei uns im Shop herunterladen. Der Preis beträgt 4,95 Euro. Ihr bekommt nicht nur die 24 guten Nachrichten hübsch designt (einmal in bunt, einmal in schwarzweiß), sondern auch noch verschieden  gestaltete Zahlen zum Verpacken und Gestalten, dazu Vorlagen für ganz einfach zu bastelnde Umschläge, in der ihr den Kalender super einfach und hübsch verpacken könnt.

Ein tolles Rezept für einen weihnachtlichen Dring (zum Anstoßen auf die guten Nachrichten 2021 und hoffentlich ein gutes 2022) haben wir auch noch reingepackt. Super hübsch layoutet hat das alles wieder die geniale Claudia Obertaxer.

In dem hübschen Umschlag, für den die Vorlage im Printable enthalten ist, könnt ihr ihn Freundinnen und Freunden schicken, euren Eltern überreichen oder lieben Nachbarn vor die Tür stellen. Das „Basteln“ geht fix: Einfach die Guten-Nachrichten-Kalenderblätter (vielleicht auf etwas festerem Papier) ausdrucken, auf die Rückseite je eins der hübsch designten Blätter mit den Ziffern kleben und alles fix ausschneiden. Schon haltet ihr die Karten in der Hand. Ab in den Umschlag damit – und fertig.

Es gibt soooo viele hübsche Möglichkeiten!

Natürlich könntet ihr auch kleine Röllchen rollen und die Nachrichten an einen Ast hängen oder die Karten in eine hübsche Dose packen. Ich finde, der Kalender ist auch eine super Idee für Schulklassen ab der 4. oder 5. Klasse. Oder als Kalender für größere Kinder, die nicht mehr auf Seifenblasen und Co. stehen. Oder, oder…

Hach, ich freu mich drauf. Noch eine gute Nachricht: So vergesslich wie ich bin, sind auch für mich die Nachrichten spannend, wenn ich an jedem Dezembermorgen eine lesen werde. Ich würde mich riesig freuen, wenn unser Kalender bei euch einziehen darf.

Fotos: Ilona Habben
Alles Liebe,

Claudi