Endlich auch im Mom-Jeans-Club (enthält unbeauftragte Werbung)

Nov
13/19

In meinem Schrank gibt’s ein Teil, das mein Mann so gar nicht mag. Meine Freundinnen dafür um so mehr: Meine Mom-Jeans. Manchmal muss ich lachen, wenn ich mich darin sehe. Bis zur Taille gezogen, oben weiter und unten schmal und mit großen Taschen auf dem Po. Dann denke ich daran, woran ich in meiner Mom-Jeans am meisten denken muss. An meine Mom…

Die hat diesen Hosentyp in den Achtzigern getragen. Natürlich, fast alle Moms haben das. Während ich meinen mühsam trainierten Hintern in eine hautenge Miss Sixty gequetscht habe. Hätte meine Mom mir damals erzählt, dass ich sowas auch mal trage, wenn ich eine Mom bin – ich hätte ihr einen Vogel gezeigt. Kolumnistin Hannah geht es ähnlich…

Seit über elf Jahren bin ich nun Mama und genau so lange hat es gebraucht bis eine Mom-Jeans in meinen Kleiderschrank gewandert ist. Erstens musste ich mich optisch an den Trend gewöhnen, bis ich tatsächlich auch eine Mom-Jeans wollte. Kennt ihr das? Dass man manches öfter sehen muss, um es richtig gut zu finden? Zweitens habe ich vor zwei Jahren angefangen bewusster einzukaufen, einfach weniger zu kaufe und Fast-Fashion zu vermeiden.

Außerdem ist da noch mein Mann, ihm gefällt der Trend wie den meisten Männer die ich kenne, überhaupt nicht. Als dann nach einer ganzen abwartenden Weile doch eine einziehen durfte, gab es ein Kompliment. Sie gefällt ihm doch. (Es wäre mir aber auch egal gewesen, da ich die Jeans echt mag. Meine Töchter übrigens auch.)

Die Mom-Jeans war definitiv eine gute Entscheidung – und ich hoffe sehr, dass der Trend jetzt nicht bald schon wieder out ist. Der Hosenschnitt lässt sich super kombinieren, sieht immer lässig aus und ist dabei so bequem. Ich trage meine gern ganz leger mit T-Shirt und Strickjacke, mit Strickpulli oder mit einer Blumenbluse aus Seide, oder oder oder… ich liebe sie wirklich!

Meine Mom-Jeans ist von Armedangels, ihr findet sie hier.
T-Shirt und Strickjacke hatte ich schon, gibt es aber hier und hier.

Die Blumenbluse aus Seide ist ein Sale-Schnapper, aber auch in der aktuellen Kollektion von Louise Misha gibt es wieder so viel Schönes, mir gefällt diese und diese am besten.

Leider ist auch der Strickpulli nicht aktuell, es gibt ihn aber in einer anderen Farbe hier und diesen Pulli finde ich auch so toll.
Mom Jeans,
Vielleicht ist für euch auch was dabei – über meine neue Jeans freue ich mich noch immer.

Danke Hannah! Und welches Team Mom-Jeans seid ihr? „Yeah!“ oder „No go!“

Alles Liebe,

6 Kommentar zu “Endlich auch im Mom-Jeans-Club (enthält unbeauftragte Werbung)

  1. Annika on 13. November 2019 at 13:10 geschrieben

    Auf jeden Fall YEAH! Ich mag meine auch nicht mehr ausziehen! Einfach so easy zu kombinieren!

  2. Christina on 13. November 2019 at 23:24 geschrieben

    NOOOOOOOOO!!!
    In der Karotte sah ich schon in den 80/90 ern gräßlich aus!
    Ich habe sie gehasst!
    Aber Mom trug sie und dachte sich wohl, dass diese Hosen auch für angehende Teenies toll sind.
    Hab ich gelitten! NIE wieder!
    Die engen Röhren gehen aber auch wirklich nicht immer. Deshalb bin ich Team Rock/Kleid und Strumpfhose 😉
    Aber meinetwegen, macht’s euch nett in der Momjeans.
    Grüße Christina

  3. Yvonne Fink on 14. November 2019 at 06:45 geschrieben

    Team YEAH!! Der Text passt hier auf uns eins zu eins! Habe mir schon ne zweite bestellt zum Wechseln! Liebe Grüße
    Yvonne

  4. Breni on 17. November 2019 at 14:59 geschrieben

    Jetzt haltet Euch fest: Die Mom-Jeans sind gerade total angesagt bei 20-jährigen Designstudentinnen an der Kunsthochschule meiner Stadt. Gestern sah ich außerdem eine Mom-Jeans an einer 14-jährigen Schülerin! Also voll im Trend, Eure Lieblingshosen, wie?
    Liebe Grüße, Vreni

  5. Vreni on 17. November 2019 at 15:00 geschrieben

    Jetzt haltet Euch fest: Die Mom-Jeans sind gerade total angesagt bei 20-jährigen Designstudentinnen an der Kunsthochschule meiner Stadt. Gestern sah ich außerdem eine Mom-Jeans an einer 14-jährigen Schülerin! Also voll im Trend, Eure Lieblingshosen, wie?
    Liebe Grüße, Vreni

  6. Christina on 24. November 2019 at 20:22 geschrieben

    Noooo!

    Sieht furchtbar aus. Ich würde mich noch dicker fühlen, als ich bin.
    Es ist aber schön, wenn nicht alle die gleichen Klamotten tragen, aus dem Alter sind wir raus; )

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation