Wer macht eigentlich die Eier an Ostern bunt? Wirklich der Osterhase? Oder doch die kleine Hexe? Seit die beiden Großen und ich vor einer Weile den wunderschönen Film „Die kleine Hexe“ nach dem Kinderbuchklassiker von Otfried Preußler im Kino gesehen haben, wird der rothaarigen Zauberfrau hier einiges in die Schuhe geschoben. Wer hat die Kissen vom Sofa geschmissen? Die kleine Hexe! Wer hat die letzen Gummibärchen gemopst? Die kleine Hexe! Als wir überlegten, wie die kleine Hexe wohl Eier färbt, fielen uns so einige Hexensprüche ein. Leider war Freitag und damit Hexverbotstag. Da musste eben ein Sud aus Gemüse und Gewürzen in unserer eigenen Hexenküche her…
Die kleine Hexe, im Kino,
Als Studiocanal mich fragte, ob ich noch einmal Lust hätte, im Rahmen einer Kooperation etwas Hexenmäßiges hier auf dem Blog zu veranstalten, um euch an den schönen Kinofilm zu erinnern, dachte ich gleich an bunte Hexeneier. Womit würde die kleine Hexe wohl färben? Mit Ochsenaugensud? Brennesselbrühe? Rabenfüßesoße? Meine Jungs kicherten. Und würgten. Dann lieber doch mit Gemüse.
Die kleine Hexe, im Kino, Ostern, Ostern mit Kindern
Ich hatte schon oft in der Osterzeit tolle Ideen auf mein Oster-Pinterestboard gepinnt, wie man Ostereier mit Gemüse färbt, probiert haben wir es noch nie. Aber jetzt. Wir setzten einen Topf mit Zwiebelschale auf, einen mit Currypulverwasser und einen mit Rote Beete. Für den letzten Topf bat ich meinen Sohn, den Spinat aus dem Kühlschrank zu holen. „Hier ist keiner!“, meinte er. Ich griff nach der Papiertüte: „Da ist er doch.“ Mein Sohn hielt eins der Blätter hoch: „Das soll Spinat sein? Ach komm…“

Scheinbar habe ich bislang entschieden zu wenig frischen Spinat gekocht. Verhext und zugenäht. Das würde ich ab jetzt ändern. Wir setzten den Spinat auf, kochten und rührten, es dampfte und duftete und hatte wirklich ein wenig Hexenküchenatmosphäre. Wenn die Jungs mit dem Löffel kontrollierten, sah der Sud tatsächlich hübsch gelb, rot, grün und braun aus. Nach zwanzig Minuten legten wir die Eier hinein und kochten sie in zehn Minuten hart. Dann wurde es spannend.
Ostern mit Kindern, Die kleine Hexe

Mit einem Esslöffel fischten die Jungs die Eier vorsichtig aus den Töpfen. Und waren ein wenig enttäuscht: die Curry, Spinat und Zwiebeleier waren ziemlich blass. Meine Jungs guckten ein wenig enttäuscht – wie die kleine Hexe, als sie statt Regen immer bloß Löffel vom Himmel hexte. Bloß die Rote Beete Eier fanden sie bunt genug. Ich dagegen mag die blassen Farben sehr und finde sie haben wirklich etwas Hexenmäßiges. Würden perfekt ins gelbe Waldhaus der kleinen Hexe passen.

Vielleicht hätten wir den Spinat pürieren müssen um die Eier kräftiger grün zu bekommen? Mehr Zwiebelschale benutzen? Oder doch die richtigen Hexensprüche aufsagen? Eine Freundin, die jedes Jahr Eier mit Naturfarben färbt, meinte, wir müssten unbedingt Essig mit ins Gemüsewasser geben. Und die Eier vorher am besten sogar damit abreiben – dass löse den Schutzfilm der Eier und sie nehmen die Farbe besser an. Vielleicht recherchiere ich nächstes Mal auch besser. Spaß hat die Färberei mit Naturfarben auf jeden Fall gemacht.

Zum Schluss zeichneten die beiden Großen kleine Hexenmotive, schnitten sie aus und klebten sie auf die abgekühlten Eier. Dann legten wir die Hexeneier vorsichtig in ein Nest aus gelber Wolle. Jetzt stehen die Eier abwechseln auf dem Couchtisch oder auf der Fensterbank im Kinderzimmer. Stolz werden sie hin und wieder durchs Haus getragen. Und ab und an meine ich Sprüche zu hören wie: „Eene mene Fest, bitte leg mir Sonntag viele Eier ins Nest.“
Ostern mit Kindern
Danke kleine Hexe, dass du uns immer noch inspirierst. Falls ihr den Film noch nicht gesehen habt, er ist wirklich eine wunderschöne Unternehmung für die ganze Familie, auch gern an den Ostertagen. Endlich mal wieder ein richtig gut gemachter Kinderfilm, zauberhaft ausgestattet und mit einer wunderbaren Karoline Herfuth als kleine Hexe. Schön spannend, aber eben nicht zu gruselig.

Gemeinsam mit Studiocanal darf ich hier noch ein „Kleine-Hexe-Osterpaket“ an euch verlosen: Um zwei Kinotickets, ein Poster, Zauberstifte, ein Beschäftigungs-Buch und das Hörbuch zu gewinnen, verratet mir einfach bis zum 29.3.2018 womit ihr eure Ostereier färbt und am liebsten auch, ob ihr schon mal – erfolgreich – Naturfarben ausprobiert habt. Die Gewinnerin wird per Mail benachrichtigt.

Naturfarben, Ostern, Kleine Hexe
Und falls ihr noch weitere Tipps fürs Färben mit Naturfarben für uns habt, immer gerne her damit.

PS. Der Post entstand in Zusammenarbeit mit Studiocanal und enthält daher Werbung. (Gewonnen hat Sina. Herzlichen Glückwunsch, Sina, du hast eine Mail von mir!)

Alles Liebe,

Claudi