Mein Vierjähriger ist ein riesengroßer Kuscheltierfan. Er veranstaltet regelmäßig Kaffeekränzchen mit ihnen, Holztorte und Luftkakao inklusive, trägt sie liebevoll im Tragetuch herum und schläft nicht ein ohne seine liebsten im Bett. Als er sich zu seinem Geburtstag eine Kuscheltierparty wünschte, bei der jeder kleine Gast seinen kuscheligen Liebling mitbringen sollte, fand ich das eine super Idee. Wie gut die Idee wirklich war, wurde mir erst hinterher klar…

Der vierte Geburtstag war nämlich der erste ohne Eltern. Und weil es für viele seiner kleinen Freunde die allererste Einladung ohne Mama oder Papa war, passte es perfekt, dass ihr liebstes Kuscheltier ebenfalls eingeladen war. Das machte mutig.
Kindergeburtstag
Für die Einladungen machte ich Fotos von allen Kuscheltierlieblingen, druckte und schnitt sie aus und bastelte mit meinem kleinen Partyexperten für die Mini-Tiere kleine Betten aus Streichholzschachteln. Ich schrieb kurze Einladungs-Texte am Computer und malte Miniatur-Bettwäsche auf, die mein Vierjähriger bunt anmalen durfte. Dann legte er jeweils ein Kopfkissen in die Schachteln, ein Tier darauf, eine Papierbettdecke darüber und schließlich einen Einladungstext dazu. Er spielte einen halben Nachmittag mit den Betten, bevor er sie am nächsten Morgen im Kindergarten verteilte.

Löwentorte, vierter Geburtstag, Kindergeburtstag

Als Geburtstagskuchen gab es unseren klassischen Vanille-Kuchen, dieses Mal auf Wunsch mit rosa Kerzen und ausgedruckten Lieblingskuscheltieren am Stiel. Außerdem ein paar gekaufte Tierkekse und Süßigkeiten. Zu trinken gab es Kakao – hinterher hatten alle Kinder (und alle Kuscheltiere!) zuckersüße braune Schnurrbärte.

Vierte Geburtstage mag ich übrigens sehr, weil die Kinder bereits groß genug sind um so richtig miteinander zu spielen, aber noch nichts einfordern, sondern oft sehr vergnügt sind, wenn man sie einfach machen lässt. Und so haben wir sie machen lassen.

Zwischendurch durften alle Kinder, die wollten, für ihre Kuscheltiere ein kleines Kissen anmalen. Ich hatte dafür für jeden vorher fix ein schlichtes, ganz einfaches weißes Kissen genäht und Stoffmalstifte besorgt. Während André draußen eine kleine Schatzsuche mit den Kindern machte, bei der sie den verschwundenen Bonbonschatz von Lieblingstier Willi Waschbär suchten, bügelte ich die Kissen fix über, so dass sie hinterher sogar in die Wäsche durften.
Kindergeburtstag, Kissen bemalen, vierter geburtstag

Kuscheltierparty
Wir spielten außerdem noch Stoptanz (natürlich mit den Tieren als Tanzpartner) und Topfschlagen, wobei sich nur ein paar Kinder die Augen verbinden lassen wollten. Mit drei oder vier aber ganz normal.

Schließlich spielten wir ein paar Runden „Kuscheltiere ertasten“, bei denen die Kinder mit geschlossenen Augen raten mussten, welches Tier sie gerade streichelten. Es war ein riesiger Spaß.
Kuscheltierparty, Schatzsuche,

Kuscheltierparty
Abends gab es auf Wunsch des Geburtstagskindes Ketchup mit Pommes und Chicken Nuggets (inklusive roter Kinder- und Kuscheltier-Bärte). Außerdem kleine Tüten mit Naschis für den Heimweg, die tollerweise die großen Brüder für das Geburtstagskind gebastelt hatten. Die bemalten Kissen durften natürlich auch mit. So mancher kleiner Gast machte gleich auf der Heimfahrt an die Autoscheibe gelehnt ein Nickerchen drauf, bekam ich am nächsten Morgen im Kitaflur erzählt.
vierter Geburtstag,
Habt ihr noch gute Ideen für vierte Geburtstage?
Alles Liebe,

Claudi