Ich weiß nicht wie oft und seit wann mich Luk in diesem Jahr gefragt hat, wann sein Geburtstag sei. Jetzt ist er vor einer Weile endlich vier geworden. Und ich durfte einmal mehr erleben, wie unglaublich wichtig Geburtstag haben mit vier ist – vielleicht sogar noch ein bisschen mehr, wenn man einen großen Bruder hat, der einen Monat vorher Geburtstag hat. Bei meinem Großen war der vierte Geburtstag die erste richtige Party mit Gästen ohne Eltern und so haben wir es bei Luk auch gemacht. Sein Wunschmotto stand seit Wochen fest: Eine Drachenparty sollte es sein…
Kinder, Verkleiden, Drachenparty, Motto Drachen, vierter Geburtstag, Ideen für den Kindergeburtstag
Obwohl es an Luks Geburtstag in diesem Jahr wunderbar warm war, wollte er unbedingt wie Lasse in der Scheune feiern. Ich konnte ihn verstehen. Der Geruch nach Heu, das viele Holz, das Licht, das durch die dunklen Balken fällt und der Staub, der darin ausgelassen tanzt ist einfach magisch – und eine wunderbare Kulisse für eine wilde Kinderparty. Über den Tisch hatte ich eine Drachengirlande aus Wabenbällen und Ballons gehängt, die ich so ähnlich hier entdeckt hatte. Auf den Tisch kam eine grüne Decke (eigentlich eine ausrangierte Gardine) und grüngold gestreiftes Pappgeschirr von hier.
Kindergeburtstag feiern, Ideen für den Kindergeburtstag,
Kindergeburtstag, Drachenparty, Geburtstagskuchen,
Das Thema Geburtstagskuchen wird ja unter Müttern immer gern hin und her diskutiert, viel Arbeit oder nicht, selbstgebacken oder gekauft: Bei uns hat es sich seit ein paar Jahren so eingespielt, dass es einen einfachen, schnellen Kuchen gibt, der aber mit Liebe verziert wird. Dieses Mal hatte ich diese Anleitung bei Pinterest entdeckt und es war wirklich ganz einfach. Luk war sprachlos, als er seinen Kuchen zum ersten Mal sah, wollte ihn immerzu küssen (ups, die Sahne) und bestimmte, dass ich den Kuchen nur vom Schwanz aufwärts anschneiden durfte. Das Gesicht wollte er für immer aufheben – mindestens aber bis nächstes Jahr Geburstag.

Statt mit Fondant habe ich den Kuchen übrigens einfach mit Sahne bepinselt, die ich vorher mit Speisefarbe grün gefärbt hatte, das mögen wir lieber. Und unter der Sahne versteckte sich unser liebster Rührkuchen, der nur mit vier Zutaten ganz fix gemacht ist. (Hier habe ich über diesen Kuchen schon geschrieben).
Kindergeburtstag, Geburtstagsladen, Ideen für den Kindergeburtstag,
Monsterspiel, Drachenspiel,
Ich erinnere mich, dass ich bei Lasses viertem Geburtstag unglaublich viele Spiele vorbereitet hatte – und niemand wollte sie mit mir spielen. Die Kinder buddelten einfach glücklich gemeinsam im Sand – und ich hüpfte eine Runde mit dem Sack, damit er nicht ganz so traurig in der Ecke herum lag. Ein Jahr später war es genau umgekehrt: Ich hatte beinahe nichts geplant – und die Kinder fragten ständig: „Und was machen wir jetzt?“ Bei Luks Feier hatte ich mir also lieber doch ein paar Sachen ausgedacht und das Geburstagskind und seine kleinen Gäste machten tatsächlich gern mit. Wir spielten erst Drachenfußball, bastelten dann gemeinsam Stecken-Drachen und veranstalteten natürlich ein Wettreiten. Hinterher gab es eine Runde „Der Drache geht rum“ (Plumpssack mit einem kleinen Plastikdrachen, den die Kinder fallen ließen). Und die Kinder durften mit Bällen auf eine Schale mit Drachengesicht zielen.

Die Stöcke für die Stecken-Drachen hatten wir übrigens schon vor einer Weile gemeinsam im Wald gesammelt und Luk hatte sie sehr stolz für seine Gäste nach Hause getragen. Die Drachenköpfe hatte ich auf grünen Tonkarton aufgezeichnet und bereits vor der Feier ausgeschnitten. Die kleinen Gäste verzierten sie erst mit Aufklebern und Stiften, dann klebten (und tackerten) André und ich sie zusammen).
Ideen für den Kindergeburtstag, Drachenparty
Kindergeburtstag,
Absolutes Highlight war wieder einmal der kleine Krämerladen, dieses Mal natürlich ein Drachen-Lädchen, in dem Luk seinen Gästen Süßigkeiten verkaufen durfte. Das Drachen-Geld dafür konnten sie bei den Spielen gewinnen.
Kindergeburtstag, DRachenparty, Landleben, Kinder auf dem Land, Bullerbü
Gegen Abend veranstalteten wir eine Schatzsuche, bei der die Kinder barfüß über Wiesen und Stoppelfelder liefen und schließlich unter einem knorrigen, alten Apfelbaum den Schatz fanden. Dann hopsten sie alle miteinander einmal ins Planschbecken bevor sie sich auf die heißen Würstchen stürzten. Es war ein wunderschöner, wunderbar sonniger Geburtstag, den wir alle sicher lange in Erinnerung behalten werden. Am nächsten Nachmittag sah ich zwei Freunde von Luk auf ihren Stecken-Drachen durchs dorf gallopieren. Und Luk aß doch noch – sehr feierlich und sehr stolz – die zuckersüßen Drachenaugen.
Kindergeburtstag, DRachen basteln, Steckendrachen,Reitdrachen
Ein schönes Wochenende für euch,

Claudi