Das Beste an diesem kleinen Blogazin hier ist, dass es so spontan sein kann. Und manchmal auch, dass ich meine eigene Chefredakteurin bin und meine Themen einfach selbst abnicken kann. Wie gestern: Da habe ich spontan meine freche Reißverschlussfalte bei Instagram gepostet und nach Hilfe gefragt. Ich habe mindestens 100 Antworten bekommen…

Leider wusste niemand, was man dagegen tun kann. Alle hatten bloß dasselbe Problem. Da fiel mir ein, was mein Chefredakteur damals beim Magazin immer gesagt hat: Wenn drei Leute ein Problem haben, ist es eine Geschichte wert. Ha – hier waren es gleich hundert.

Aber was bitte hilft denn nun gegen dauerfaltige, freigelegte Reißverschlüsse? Ich höre an dieser Stelle erneut meinen ehemaligen Chefredakteur durch die Redaktion rufen: „Nutzwert, meine Lieben! Packt immer Nutzwert in eure Texte. Euren Lesern muss danach ein kleines bisschen geholfen sein.“

Ich habe also eine Freundin angerufen, die mal Mode studiert hat und selbst jede Menge näht. Die meinte, die Falte wäre immer ein kleiner Patzer in der Verarbeitung. Weil das Stoffstück für die Abdeckung des Reißverschlusses minimal zu kurz sei oder zu eng angenäht wurde. Jeans würden nun mal von Menschen genäht werden. Wenn die sich um einen Millimeter vertun würden, luge bei uns der Zipper hervor. Das passiere mal, egal wie teuer oder günstig eine Hose sei. Es gebe da aber einen Trick…

Ihr Trick war so banal, dass ich mich fast nicht traue, ihn hier aufzuschreiben. Aber manchmal sind die simplen Dinge ja die Besten. (Wieder höre ich den Ex-Chefredakteur „Nutzwert! Nutzwert!“ rufen). Gegen die Falte hilft also das: Mit einem schnaufend heißen Dampfbügeleisen kräftig über die Reißverschlussabdeckung bügeln. Mehrmals mit Druck. Am besten noch mit Bügelstärke.

Klar habe ich es gleich ausprobiert, mit der Stärke von der Schwiegermutter. Und was soll ich sagen: Es funktioniert. Die freche Falte ist zwar nicht ganz weg, aber zumindest deutlich kleiner. Und das in allen drei Disziplinen: beim Stehen, beim Gehen und der Königsdisziplin Sitzen.

Treffen wir uns also vor dem Drogerieregal mit der Bügelstärke?

Alles Liebe,

Claudi