Mein Großer ist so groß geworden in der letzten Zeit. Ich genieße es, immer mehr Sachen für Große mit ihm zu machen, über immer mehr spannende Themen mit ihm sprechen zu können. Er liebt seine kleinen Geschwister – und das liebe ich sehr an ihm. Auch wenn es mal Streit gibt, verliert er vor anderen nie ein böses Wort über sie. Klar braucht er auch mal seine Ruhe, nicht oft, aber manchmal. Dann schnappt er sich sein Rad, mit dem er als einziger auch außerhalb des Hofes allein fahren darf und radelt ein bisschen herum. Wenn er zurück kommt, ist er ordentlich durchgepustet – und wieder bereit fürs „Größter-Bruder“ sein“…

Fahrrad fahren ist für ihn ein Stück Freiheit. Er fährt immer sicherer – und ich werde immer besser darin, ihn loszulassen, ihn losziehenzulassen. Er hat sich lange Zeit ein richtiges Fahhrad gewünscht. Richtig bedeutete vor allem: mit einer Gangschaltung. Und cool aussehen sollte es. Mir ist wichtig, dass ein Kinderfahhrad sicher und leicht ist, so macht ihm das Fahren mehr Spaß und ich hab es auch gut, wenn ich das Fahrrad ins Auto rein, bei Freunden wieder raus und abends bei uns wieder rein- und raushebe. Als wir im Sommer in Leogang im Urlaub waren, konnten wir im wunderschönen Rivus Fahrräder der Marke Woom ausleihen.

Ich hatte sie bereits vorher im Internet entdeckt – und fand sie so hübsch. Und so herrlich geschlechtsneutral. Nachdem die Jungs damit auf der Straße und im Rad-Parcour gefahren sind, finde ich sie auch noch richtig praktisch. Sie sind wahnsinnig leicht, stabil und machen vieles mit: Fahrten auf der Straße, auf Asphalt, auf Feldwegen, im Gras und im Parcour. Das ideale Entdecker-Fahrrad für Kinder. Was habe ich mich gefreut, als von Woom nach dem Urlaub die Anfrage kam, ob wir Lust auf eine Zusammenarbeit haben. Haben wir. Mein Großer hat jetzt sein eigenes Woom – und eure Kinder vielleicht auch bald. Dazu gleich mehr…
Woom
Kinderfahrrad
Man merkt Christian Bezdeka und Marcus Ihlenfeld, den Gründern von Woom, ihre Leidenschaft für Kinderfahhräder an, bei allem was sie tun. Gegründet haben sie ihr Start-up als ihre Kinder klein und sie selbst auf der Suche nach einen guten Kinderfahrrad. Sie haben damals keins gefunden, zum Glück, denn so gründeten sie kurzerhand ihre eigenen Firma. Woom macht Spaß: das Surfen auf der Internetseite macht es, weil die so herrlich einfach und übersichtiglich ist. Und auch die Fahrradauswahl ist herrlich einfach, es gibt sechs Größen und fünf Farben. Bäm. Dazu bietet Woom eine feine, wunderbar schlichte Auswahl an Fahrradzubehör an.

Mein Großer fährt Größe fünf mit acht Gängen, die ihn sehr, sehr glücklich machen. Für seine kleinen Radausflüge rührt er sich übrigens gern fixe Müsliriegel zusammen und isst sie unterwegs. Die gehen so:

Kinderleichte Müsliriegel (reichen für ca. 5 Radtouren)
200 Gramm gemischte Nüsse, 200 Gramm Haferflocken, 130 Gramm Butter, 120 Gramm flüssiger Honig, 1 Eiweiß
Nüsse grob hacken und mit den Haferflocken in einer Pfanne kurz anrösten. Butter schmelzen und mit dem Honig glatt rühren. Nüsse und Haferflocken dazu geben und umrühren. Das Eiweiß steif schlagen undunterheben. Auf einem Blech mit Backpapier verstreichen, 25 Minuten bei 150 Grad Umluft backen, bis sie leicht gebräunt und fest ist. Anschließend 10 Minuten abkühlen lassen und in ca. 15 bis 20 Müsliriegel schneiden.

Kinderfahrrad, Leogang,
Ich wollte euch Woom noch schnell vor Weihnachten zeigen, könnte ja sein, dass ihr auf den letzten Drücker ein wirklich gutes Weihnachtsgeschenk sucht. (Oder Tante Angelika und Onkel Georg gefragt haben, was sich das Kind wünscht). Alle Bestellungen bis 18.12.17 (heute!!!) werden noch bis Weihnachten geliefert, innerhalb Österreichs sogar alle Bestellungen bis zum 20.12.17. Und weil beinahe Weihnachten ist, habe ich Christian und Marcus noch zu einem ganz besonders schönen Gewinnspiel überredet: Auf der Wasfürmich-Facebookseite könnt ihr ein Woom-Bike nach Wahl gewinnen. Ist das nicht spitze? Hüpft ihr gleich rüber?
woom,
Das Woom-Kinderfahrrad wurde uns für diese Geschichte zu Recherchezwecken kostenlos als PR-Sample zur Verfügung gestellt. Meine Fotos, Worte und Meinung sind wie immer meine.
Alles Liebe,

Claudi