Oder auch: Der „Hilfe-meine-Kinder-haben-unglaubliche-vierzehn-Kilo-Erdbeeren-gepflückt-was-mache-ich-jetzt-bloß-damit?“-Erdbeerkuchen. Ich kann euch sagen, passt auf, was ihr für Ansagen macht, solltet ihr mit euren Kindern älter als sagen wir sechs, aufs Selbstpflückfeld marschieren. Mein Großer war letztes Jahr schon gut dabei, aber mit dem Zweitgrößten, der sich innerhalb eines Jahres von einem „Ab-und-zu-Pflücker-aber-meist-Nascher-und-dann-Mauler“ zum Rekord-Rupfer gemausert hat, war mein „Na los, pflückt so viel ihr könnt!“ ziemlich leichtsinnig…
Erdbeeren, schnellster Erdbeerkuchen,
Ich sehe und rieche bloß noch Erdbeeren, wir hatten bereits Kuchen, Limo, Pancakes und Eis mit Erdbeeren, haben Tonnen genascht (endlich mal ohne Streit) und ich habe welche eingefroren. Gestern waren immer noch welche da – die habe ich spontan auf einen schnellen Erdbeerkuchen geworfen. Das Rezept hatte ich bei Joanna Goddard entdeckt, ursprünglich ist es scheinbar ein Martha Steward Rezept. (Als ich den Kuchen Freitag bei Instagram zeigte und Joanna verlinkte, schrieben einige Leserinnen: „Von wegen Ämerika – den Kuchen backt meine Mutter/Tante Heidrun/Freundin Sabine seit gefühlten 35 Jahren…“)
schnellster Erdbeerkuchen, leckerster Erdbeerkuchen

Ist also kein Hexenwerk dieser Kuchen, ich war dennoch froh, ihn gefunden zu haben, weil ich alle Zutaten dafür eigentlich immer zu Hause habe, weil die Erdbeeren nicht mehr die frischesten und glänzesten auf dem Planeten sein müssen (versinken eh) und weil ich nach dem ganzen Torten-Gedöns manchmal richtig Lust auf etwas einfach Gutes habe. Das hier ist ein Kuchen, der super als Ausnahmsweise-Lunch geht, direkt vom Backpapier. Ich habe die Grammzahlen teilweise auf- oder abgerundet und etwas weniger Zucker genommen. Der Kuchen ist innig herrlich weich, am Rand aber knusprig und schmeckt himmlisch mit einem Löffel Schlagsahne.

Schnellster Erdbeerkuchen der Welt
80 Gramm weiche Butter
190 Gramm Mehl
1,5 Teelöffel Backpulver
0,5 Teelöffel Salz
150 Gramm (plus ein Esslöffel) Zucker
1 großes Ei
100 Milliliter Milch
1 Teelöffel Vanilleextrakt
500 Gramm Erdbeeren

Den Backofen auf 160 Grad vorheizen. Eine Springform mit Backpapier auslegen und den Rand bis zur Mitte buttern. Butter und 150 Gramm Zucker gut verrühren,das Ei unterrühren. Mehl, Backpulver, Salz, Vanilleextrakt und Milch nur kurz unterrühren. In die Form füllen. Die Erdbeeren putzen und im ganzen nebeneinander auf den Kuchen setzen. Ganz große eventuell halbieren. Mit einem Esslöffel Zucker bestreuen – und etwa 50 Minuten im Backofen goldbraun backen.

leckerer Erdbeerkuchen
Erdbeeren, Erdbeerkuchen, bester Erdbeerkuchen, schnellster Erdbeerkuchen
Habt ihr noch Ideen für die restlichen Erdbeeren?
Eine schöne Woche,

Claudi