Der einfachste Herbstkranz aller Zeiten

Sep
18/18

Für mich beginnt der Herbst so richtig, wenn die Gräser an Wiesen und Feldwegen muschelfarben schimmern. Wenn wir das erste Mal losgehen und Herbstdinge sammeln: Äste mit Beeren, Hagebutten, Eicheln und Taschen voll Kastanien. Und wenn kurze Zeit später ein hübscher Herbstkranz an unser Vordertür baumelt und bei jedem Tür auf und Tür zu gemütlich raschelt. Wie ihr so einen Kranz überraschend einfach selbst machen könnt (und es fast nichts kostet), lest ihr hier…
Herbst
Eine Rolle Blumendraht – die müsstet ihr besorgen (beim Blumenhändler oder im Baumarkt), alle anderen Materialien für den Kranz findet ihr auf dem nächsten Spaziergang. Die Basis des Kranzes besteht aus trockenen Gräsern und Heuresten (liegen bei uns im hohen Gras neben den Feldwegen, einfach mal mit gespreizten Fingen über den Boden harken). Falls ihr am Wald oder Park wohnt: dünne Äste gehen auch. Außerdem braucht ihr bloß noch ein paar Stiele von Beerensträuchern und Hagebutten.
Herbstkranz DIY
Von dem Berg Heu eine ordentliche Hand voll abnehmen, ein wenig wurstig formen und locker mit Blumendraht umwickeln. Eine weitere Handvoll Heu überlappend zur ersten auflegen und mit Draht umwickeln. Leicht rund biegen.
einfacher Herbstkranz
Weitere Heuportionen anlegen und umwickeln. Zum Schluss zum Kranz formen und umwickeln. Wer mag, legt weiteres Heu auf und wickelt noch einmal herum – so wird der Kranz dicker. Wer mag schneidet noch überstehende Halme ab – ich mag ihn wild.

Ansonsten kommt nun das Verzieren – und das ist kinderleicht: Einfach die kleinen Beerenzweige und Hagebutten in den Kranz stecken. Wer mag, klebt mit Heißkleber zusätzlich Kastanien oder Eicheln an den Kranz. Vielleicht mache ich das auch noch. Auch hübsch: Ein kleines Holztier an einem bunten Metzgergarn in die Mitte hängen. Fertig.


Natürlich geht so ein Kranz noch ein bisschen schneller, wenn man einfach einen Rohling aus dem Blumenladen mit kleinen Beerenästen, Hagebutten, Zapfen oder anderen Naturmitbringseln aufhübscht.
einfacher Herbstkranz
Herbstlicht, Herbstkranz
PS. Als ich meinen Kranz gerade fotografierte, robbte übrigens ein kleiner Herumstreuner herbei und hatte riesig Freude daran, mit seinem Stock gegen den Kranz zu hauen und feinen Heuriesel über sich regnen zu lassen.
Alles Liebe,

11 Kommentar zu “Der einfachste Herbstkranz aller Zeiten

  1. Hanna on 19. September 2018 at 06:20 geschrieben

    Guten morgääähn, sieht richtig toll aus dein Kranz,aber ich warte noch, bis es hier richtig herbstlich wird, heute sind 26 grad vorausgesagt 🌞 ! Einen entspannten Tag in den Norden, liebe Grüße Hanna

    • Claudia on 19. September 2018 at 08:11 geschrieben

      Liebe Hanna, guten Morgen. Dann bin ich ja aber mal wunderbar rechtzeitig ; )
      Wie schön. Ich habe meinen gestern ebenfalls bei 28 Grad gemacht und sagen wir mal so:
      ich könnte mich dran gewöhnen.
      Genießen wir den (wohl) letzten sommerlichen Tag…
      Alles Liebe,
      Claudi

  2. Christiane on 19. September 2018 at 09:17 geschrieben

    Hallo Claudi, dein Kranz sieht wirklich hübsch aus! Mich haben letzte Woche im Blumenladen Physalis (diese kleinen orangenen Lampions) spontan angelacht. Sie stehen jetzt mit Gräsern in der Vase und sehen ganz toll spätsommerlich aus. Die würden sich auch noch gut einzeln am Kranz machen.
    Ganz liebe Grüße
    Christiane

    PS: Und ganz lieben Dank noch für meinen Gewinn, das Seidentuch und die Weleda-Duschcreme! Sind gut bei mir angekommen und wunderbar 🙂

  3. Katie on 19. September 2018 at 10:25 geschrieben

    Liebe Claudi,
    bei Instagram hatte ich danach gefragt und schwups, am nächsten Tag ist es auf dem Blog!! Perfekt! Lieben Dank für deine DIYs! Dann geh ich jetzt mal sammeln!
    Einen schönen sonnigen Tag dir! ☀️

  4. Sina on 19. September 2018 at 13:54 geschrieben

    Ein wunderschöner Kranz! Mache ich am Wochenende mit den Kindern, bei meinen Eltern am Feld- und Wiesenrand sind die Funde vermutlich ergiebiger als bei uns in der Stadt.
    Mir gefällt das Foto von deinen drei Jungs am Tisch – der eine barfuß (so sieht es zumindest aus), einer in Stiefeln, einer kurz- einer langärmelig… auch das ist Herbst! Wie unterschiedlich die Kinder die Temperaturveränderung in dieser 5. Jahreszeit wahrnehmen erstaunt mich immer wieder: wie lange manche noch die Sommersachen tragen, während andere sich schon in Wollsachen einhüllen…
    Schöne Herbstgrüße!

  5. Janine on 19. September 2018 at 21:16 geschrieben

    Wunderbar. Unser nächstes Projekt: Herbstgirlande á la Blumen-Strauch-Beeren-Äste-(Wimpel)kette für den Erntedanktisch im Kindergarten.

  6. Carina on 20. September 2018 at 14:09 geschrieben

    Liebe Claudi,

    Wunderschön Dein Herbstkranz. Meine Jungs und ich haben am letzten Wochenende auch den Herbst vor der Haustür einziehen lassen.

    In diesem Jahr fällt es mir gar nicht schwer den Sommer gehen zu lassen. Der Sommer war so lang und toll, dass ich mich richtig auf kühlere (aber sehr gern sonnige)Tage, Kerzenschein am Abend und Kastanienfiguren freue.

    Ich wünsche euch einen zauberhaften goldenen Herbst.

    Sonnige frühherbstliche Grüße

    Carina

  7. Yvonne on 21. September 2018 at 13:47 geschrieben

    Hallo Claudi,

    ich habe aus dem Sommer noch meinen Getreidekranz hängen und überlege schon seit einigen Tagen, was ich Herbstliches an die Tür baumeln könnte. Danke für die Inspiration! Deine Gräseridee werden wir umsetzen. Sie kam mal wieder im passenden Moment. Hier landen täglich neu gefundene „Schätze“ von den Kindern, die wir sicher prima verwenden können.
    Letztes Jahr hatten wir einen bunten Blätterkranz (irgendwo bei Pinterest oder auch bei dir abgekupfert?), der sehr lange ein toller Hinkucker war: viele bunte Blätter auf einen rund gebogenen Drahtbügel gespießt.

    Schönes Wochenende!

  8. Sandra on 21. September 2018 at 16:37 geschrieben

    Hallo Claudia,
    Neben dem wunderbaren Herbstkranz fasziniert mich die tolle weiße Wimpelkette.
    Magst du mir vielleicht verraten, wo du sie her hast?

    Das wäre ganz famos.

    Liebe Grüße

    Sandra

    • Claudia on 22. September 2018 at 09:59 geschrieben

      Liebe Sandra, oh weh, dass ist eine Plastikgirlande und ich habe sie schon ewig.
      Ich glaube, die gab es mal bei Depot im Ausverkauf…
      Alles Liebe,
      Claudi

  9. Leonie on 23. September 2018 at 10:38 geschrieben

    Ich finde den Kranz sehr schön und würde ihn gerne nachbasteln. Aber: seitdem wir eine Zecke hatten, traue ich Gräsern vom Wegesrand nicht mehr über den Weg. Kennt jemand das Problem?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation