Nur noch ein paar Tagen und hier in Hamburg starten die Sommerferien. Wir können es alle kaum erwarten, die Brotdosen für eine Weile ganz hinten in die Schublade zu räumen, den Ranzen in die hinterletzte Schrankecke zu werfen, eine unserer Kitataschen für immer an den Haken zu hängen. Wir lechzen nach trödeligen Morgenden, barfuß und im Schlafanzug, nach unverplanten Nachmittagen auf der Terrasse und langen Abenden am Lagerfeuer. Und wir freuen uns riesig auf unsere Sommerreise. Hier kommen fünf Mal fünf Ideen für fabelhafte Sommerferien…
Ideen für den Sommer, Gerichte für den Sommer,
Fünf Sommer-Projekte
1. Diese zuckersüßen Erdbeer-Pompons sehen super an einem Strauß oder einem Faden als Erdbeergirlande aus!
2. Blumenkränze binden macht Spaß, nicht nur an Mittsommer, sondern den ganzen Sommer lang.
3. Ein sehr süßes Sommer-DIY auch schon mit ganz kleinen Kindern sind diese Waffel-Füße. (Auch ein super Mitbringsel für die Großeltern!)
4. Ein lustiges Gemeinschaftsprojekt ist ein Kindergrill (ein easypeasy Ikea-Hack übrigens).
5. Eine Lieblingsbeschäftigung vom letzten Jahr (mit Bo noch im Bauch): Unser Blätterspiel.

Blätterspiel, Sommer,
Sommer, Sommerrezepte
Fünf Sommer-Gerichte
1. Mmmmh, so hübsch und so einfach: Sarahs Quiche.
2. Unsere Blaubeerpfannkuchen.
3. Rebeccas Sommerpasta.
4. Na klar, Picknick. Mit Knäckebrot, Ratzfatz-Ciabatta und Frischkäse.
5. Oder ein süßes Picknick, mit einer Pfirsichtarte.

Trappenkamp, Ausflug mit Kindern
Sommertipps, Blaubeeren pflücken in Hamburg
Fünf Sommer-Ausflüge
1. Wir wollen demnächst mal ins Alte Land und hoffen darauf, dort ein paar Geheimtipps für Familien zu entdecken. Gibt es da (noch)
welche? Kennt ihr welche?
2. Unerwartet so richtig schön war es vor zwei Jahren im Serengetipark. Da wollen wir dieses Jahr unbedingt noch einmal hin.
3. Wer diesen Sommer nach Sylt fährt, mag vielleicht den Inselzirkus Mignon vom 9. Juli bis 24. August besuchen. Ich finde das sieht schon auf der Webseite alles so schön aus! Dort können Kinder mit Artisten lunchen, an einem Zirkusworkshop teilnehmen oder sogar mit einem Freund im Zirkushotel übernachten. Klingt herrlich abenteuerlich, wie aus einem Kinderrroman…
4. Wir wollen unbedingt wieder hier Heidelbeeren pflücken. So lecker!!!! (Vielleicht bleiben bei den vollen Körben dann auch mal ein paar Beeren für mich übrig).
5. Für alle die im Süden im Raum München unterwegs sind: Wir lieben der Bergtierpark Blindham, draußen sowieso, aber auch die allerschönste Spielscheune der Welt drinnen.

Schwups fährt in die Ferien, Bilderbuch,
Sommer, Sommeridenn, Sommertipps,
Fünf Sommer-Produkte
1. Ich habe mir für diesen Sommer einen neuen Aquarellkasten gegönnt und habe schon einige schöne Projekte ausprobiert. Es macht so viel Spaß mit guten Farben zu malen und wirkt auch auf die Kinder absolut motivierend. Der Kasten muss sogar mit in unseren Urlaub. Ich habe diese Farben gekauft und ich finde sie wirklich gut (und nicht zu teuer).
2. Na klar, mein neues Bilderbuch: „Schwups fährt in die Ferien.“ Ich freue mich riesig, dass Schwups bei so vielen von euch mit ins Gepäck darf. Mein Lieblingskommentar: „Wir fahren jeden Sommer so um die zehn Stunden und zwischendurch beim Vorlesen dachte ich, Himmel, hat die bei uns mit im Auto gesessen…?!“ DANKE!

3. Ich werde sehr oft nach unserem Picknickkorb gefragt, leider ist der aus einem Second-Hand-Laden in Göhrde, dem wir jedes Jahr auf unserem Weg zur Kulturellen Landpartie einen Besuch abstatten. Diesen hier aus dem schönen Kyddo-Shop finde ich aber genauso schön. Und übrigens, ich habe jetzt einen Hackenporsche (so nennt meine Mutter die Dinger) und ich liebe es, ihn freitags auf dem Markt voll mit Obst und Gemüse zu beladen. (Tjelle liebt ihn auch und spielt Pferdetransporter damit…vielleicht bekommt er zum Geburtstag die Kinderversion. So süß!)
4. Unser Boulespiel haben wir in jedem Urlaub dabei und spielen es auch zuhause gern draußen auf der Wiese. Es ist so herrlich einfach und unkompliziert und alle von 3 bis 39 können mitspielen und haben Spaß. (Amazon Partnerlink).
5. Meine Jungs sammeln derzeit Armbänder und haben riesig viel Spaß daran, welche selbst zu machen. Als kleine Überraschung für Regentage habe ich daher diese Knüpfsterne besorgt (Amazon Partnerlink).
Sommer,
Fünf Sommer-Geschichten
1. Lemonade Toasts. So eine schöne Idee, ich glaube das machen wir: am ersten Sommerferientag mit Limo anstoßen und sagen, was wir uns diese Ferien wünschen…
2. Weil es beinahe genau ein Jahr her ist: Bo´s Geburt. Schnief.
3. Esther, Gründerin des Babycchino Blogs und Mama mal fünf, hat eine wunderbare shibori-Party für ihre Tochter veranstaltet. Ich glaube, auf einem Geburtstag traue ich mich das nicht gleich, aber ich würde das Farben gern einmal mit meinen Jungs im Garten ausprobieren. Diese Farben, diese Muster sind einfach sooo schön (die Schweinerei bestimmt auch…!)
4. Ein alter Text, aber immer noch ein riesiger Spaß: Tattoos zum Selbermachen. (Unglaublich, wie klein mein Großer da noch ist).
5. Eine der besten Sommer-Geschichten auf einem Blog im vergangenen Jahr und so passend zu meinen Gedanken von dieser Woche über After-Baby-Bodys: Lisas Duschgedanken zu Selbstliebe und Schwimmbadhorror.
Sommerideen,
PS. Bloß einmal zur Erklärung, über diesem Post steht Werbung, weil ich darin Produkte und Shops empfehle und verlinke. Es handelt sich weder um eine bezahlte Kooperation, noch habe ich die Produkte kostenlos bekommen. Bei einem Amazon-Link handelt es sich lediglich um einen Affiliate-Link, sprich, ich verdiene einen Kleinstbetrag mit, falls ihr direkt über diesen Link bestellt. Aufgrund der vielen Abmahnungen von Kollegen in letzter Zeit, habe auch ich mich entschlossen, alle Posts mit Verlinkungen zu Produkten, Shops und anderen Blogs, Eigenwerbung, sowie jegliche Empfehlungen zu kennzeichnen, obwohl es lediglich meine ganz persönlichen Tipps sind.

Ich finde es schade – und auch wirklich ungerecht, weil jedes Print-Magazin beinahe auf jeder Seite Produkte zeigen und empfehlen darf, ohne kennzeichnen zu müssen und es so ja auch leider kein bisschen mehr zu erkennen ist, wo es sich bei Blogs tatsächlich um echte, also bezahlte Werbung handelt. Schwieriges Thema. Ich hoffe einfach, ihr lest meine Geschichten genauso so gern wie vorher – sonst ändert sich hier nämlich nichts…

Alles Liebe,

 

Claudi