Manchmal spielen meine Jungs und ich ein Spiel. Wir nennen es „Süßigkeit meiner Träume“ und es geht darum, die beste Süßigkeit der Welt zu erfinden. Manchmal werden die Jungs sauer, denn meine ist immer dieselbe: Eine Mischung aus salzigen Keksen, Karamell, Erdnuss und Schokolade…

Schönstes Geschenk zu Weihnachten: Sie muss kein Traum bleiben. Mit der amerikanischen Sauerei „Christmas Crack“, die beinahe überall in den USA an Weihnachten genascht wird, mache ich sie mir einfach selbst. Ich habe mein amerikanisches Rezept ein wenig entzuckert und entfettet, dennoch reicht ein kleines Stück am Tag, um mich sehr glücklich zu machen. Und hübsch verpackt ist mein Crack ein super schönes Mitbringsel, das süchtig macht.

So machst du Christmas-Crack

(eine kleine Auflaufform voll)

Du brauchst: 8 bis 10 Tuc-Kekse, 80 Gramm Zucker, 80 Gramm Butter, 1,5 Tafeln Vollmilchschokolade, eine Handvoll gesalzene Erdnüsse, Deko-Tannen aus Zucker, wenn du magst

Und so geht’s: Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine kleine Auflaufform erst mit Backpapier, dann mit Crackern auslegen. Butter und Zucker in einen Topf geben und unter Rühren erhitzen. Wenn die Butter geschmolzen ist, Temperatur reduzieren und noch ein paar Minuten unter Rühren weiter köcheln. Im heißen Ofen 15 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Schokolade über den noch warmen Keks-Karamell-Boden geben und verstreichen. Mit Erdnüssen und Zuckertannen verzieren. An einem kühlen Ort über Nacht hart werden lassen. Danach im Kühlschrank aufbewahren.

Süßes Sünden wünsche ich euch,

alles Liebe,

Claudi