Mit 19 hat man noch Tee…

Mrz
04/16

Einmal, mitten in der Recherche für diesen Post, musste ich laut seufzen: Lara Neidlinger, die den leckeren Chai in ihrem hübschen Onlineshop Chailove verkauft, hatte mich per Mail angeschrieben und gefrragt, ob ich nicht Lust hätte, ihren Tee zu testen… Chai, Business, Workingmum
Ich bekomme inzwischen täglich mehrere solcher Mails und sage beinahe alle ab, weil das hier mein Blog bleiben soll und kein Werbekatalog. Aber diesen Shop fand ich schick. Die Seite wirkt frisch, aufgeräumt und klar und kein bisschen überesoterisch, wie man es sonst manchmal mit Chaitee verbindet. Die Packung ist eine echte Schönheit und im Pulver stecken keine Extrakte wie bei vielen anderen Anbietern, sondern echte Gewürze und Schwarzteepulver. Und weniger Zucker braucht Lara auch noch. Man kann zwischen verschiedenen Geschmacksrichtungen wählen und sich seine Lieblingssorte sogar selbst zusammenstellen.

Aber am allerirrsten fand ich, dass Shopbesitzerin Lara erst 19 Jahre alt ist. Ein so cooler Shop mit neunzehn – wie bitte geht das denn, dachte ich. Dann überlegte ich, was ich mit 19 alles so gemacht hatte. Und dann fiel es mir auf: Ach herrje, die könnte ja meine Tochter sein. Verdammt, ich bin beinahe genau doppelt so alt wie sie. Uargh. Wo ist bloß die Zeit geblieben.
Cai Tee, byGraziela,
Kleiner Seufzmoment, kurz ein wenig sentimental – aber da kann Lara ja nichts dafür. Ich hab sie also angerufen, mir zwei Teesorten ausgesucht, zuhause probiert und geliebt und ihr gleich noch ein paar Fragen darüber gestellt, wie man das so macht, mit 19 und einem Shop…

Wasfürmich: Liebe Lara, warum verkaufst du ausgerechnet Tee?
Lara von Chailove: Mein Papa ist leidenschaftlicher Teetrinker, daher bin ich mit Tee aufgewachsen. Papa hat uns immer erzählt, wie gut ihm Tee tut… Heute beginne ich selbst jeden Tag mit einer Tasse selbstgemachtem Ingwer-Tee. Meinen Chai trinke ich am liebsten als Nachtisch. Er ist für mich die perfekte Dessert-Alternative…
Wasfürmich: Saaag mal, hat man mit 19 nicht andere Sachen im Kopf als Chai-Tee und einen Online-Shop?
Lara: Zuerst schon. Ich war eigentlich gerade dabei mein Abitur nachzumachen, war gerade für den heißbegehrten Zweig „Internationale Wirtschaft“ zugelassen, aber dann verloren meine Eltern am gleichen Tag ihren Job: Das große Unternehmen, für das beide zuvor lange Zeit gearbeitet hatten, hatte von einem auf den anderen Tag Insolvenz angemeldet. Besonders mein Vater war völlig verzweifelt. Das war für mich wie ein Zeichen. Mir wurde klar, dass die ganze Lernerei sowieso nicht mein Ding war. Und: Ich wollte niemals abhängig sein von einem Arbeitgeber. Ich schmiss alles hin und machte mich an meine eigene Businessidee: Einen Online-Teeshop zum Selbstzusammenstellen. Die Idee hatte ich von einem großen Online-Müslishop. Was bei Müsli funktionierte, müsste doch mit Tee auch klappen, dachte ich. Und Tee hatte meinem Papa schließlich immer so gut getan…
Chai Tee, Love Chai,
Wasfürmich: Oh wow, klingt alles schwer nach einer TV-Schicksalsschmonzette. Und dann hast du einfach mal losgelegt?
Lara: Ja, klingt verrückt, aber ist so. Mein bester Freund hat ebenfalls einen Onlineshop, bei ihm konnte ich mir immer Inspiration holen. Ich habe unzählige Chais probiert, so entwickelte ich nach und nach die perfekte Zusammensetzung. Ein Bekannter, der Lebensmitteltechnologie studiert, gab mir Tipps. Ansonsten habe ich nächtelang Online-Tutorials geschaut, mir selbst beigebracht, wie man eine Internetseite baut und mit Photoshop arbeitet. In den Sommerferien letztes Jahr habe ich den kompletten Seiten-Setup gemacht.
Wasfürmich: Boah! Boah! Boah, kann ich da nur sagen. Aber sag mal, wird dir das nicht zu viel? Machst du noch etwas anderes? Schläfst du genug…? Autsch, jetzt klinge ich tatsächlich wie deine Mutter….
Lara: Schon okay. Gerade kommt wirklich vieles zu kurz, ich arbeite ja beinahe immer. Aber eigentlich reise ich gern. Einfach drauflos, mit Interrail und einem Rucksack, am liebsten nach Barcelona.
Wasfürmich: Ha, also doch noch ein bisschen Teenie-Tum, jetzt bin ich aber froh… Sag mal apropos, lädst du die Jungs, die du kennenlernst, eigentlich als Erstes auf einen Tee ein?
Lara: Nepp, schon lange nicht mehr. Ich hab einen Mann. Und bevor du fragst: es ist kein älterer Herr der mir mein Start-up im Hintergrund finanziert. Er ist 25 und wohnt wie ich noch im Studentenheim.
Cahi Tee, eigenes Business, Onlineshop eröffnen
Wasfürmich: Hast du Tipps, für alle die sich ein eigenes Business aufbauen wollen?
Lara: Ganz wichtig: Finde ein Produkt mit einer Geschichte. Im Internet schreien so viele bloß „Kauf, kauf, kauf“. Das Geheimnis ist einen echten Mehrwert für den Kunden zu schaffen. Noch etwas, was mir sehr geholfen hat: Wer am Anfang kein Geld für eine Agentur hat, findet auf Codecademy Kurse in Sachen HTML/CSS. Ansonsten gibt es super Plug-Ins für WordPress. Damit geht quasi ganz leicht alles.
Wasfürmich: Liebe Lara, ich bin schwer beeindruckt. Ich wette, du hast auch schon konkrete Pläne für die nächsten Jahre?
Lara: Aber hallo. Ich würde gerne mit großen Caféketten zusammenarbeiten. Und ich arbeite gerade an einer Biozertifizierung für Chailove. Aber um dich zu beruhigen: Ich würde auch gern einfach mal wieder ein wenig Zeit mit meinem Mann verbringen. Ist fest eingeplant…

Danke Lara, und Chapeau! Ähm, was ich übrigens mit 19 gemacht habe? Na Tee getrunken. Okay, manchmal.

Schönes Wochenende,

4 Kommentar zu “Mit 19 hat man noch Tee…

  1. Das ist wirklich ein feiner Onlineshop! Und ich liebe Chaitee über alles. Danke für den tollen Tipp!
    Viele Grüße, Sabrina

  2. Rachel on 4. März 2016 at 17:42 geschrieben

    Das Leben schreibt die besten Geschichten! Liebe Claudi, schön, dass du dich für diesen Beitrag entschieden hast:-)

  3. Ach wie toll! Was für eine schöne Erfolgsgeschichte…und wie unglaublich, sich mit 19 in einem Bereich selbständig zu machen, in dem man auch noch viel Kapital braucht, um die Produktion erst einmal ans Laufen zu bringen. Ich fand mich mit fast 27 noch relativ jung, aber das ist wirklich cool! Lieben Gruß von Fee

  4. Wow, Respekt!
    Ich bewundere den chaitee von Lara schon länger und kann mich einfach nicht für eine Sorte entscheiden…
    Ich bin auch ein Chai.-Nachtisch-Mensch… jetzt in der Fastenzeit hab ich es mir verboten.. aber danach werde ich zuschlagen XD

    Auf jeden Fall toller Mensch hinter dieser Marke.. sehr sympatisch!

    Viele liebe Grüße

    Franzy

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation