Werbung

Tadaa, ich hab da eine Idee! Zeigen wir uns unsere Lieblingsorte in der Natur?

Text: Claudia Schaumann

Wenn ich überlege, wo ich mich besonders frei und unbeschwert, besonders bei mir und besonders glücklich fühle, sind das fast immer Orte in der Natur. Es ist der Strand im Urlaub, der wilder und einsamer ist, als die anderen. Der kleine See, der in keinem Reiseführer stand, in dem wir aber trotzdem gebadet haben. Meine liebste Joggingstrecke, bei uns zuhause, die kleine Dorfstraße an den beiden schweifschwingenden Pferden vorbei. Und auch die kleine sandige Birkenlichtung im Wald, auf der ich so gern mit Freunden picknicke. Und natürlich die kleine, besonders schöne Elbstrandbucht, die hier nur die Einheimischen kennen… Weiterlesen

Tadaa, ich hab da eine Idee! Zeigen wir uns unsere Lieblingsorte in der Natur?2020-06-08T16:21:45+02:00
Werbung

Kichern für Knappen: Drei Tage Familienauszeit auf einer richtigen Burg

Text: Claudia Schaumann

In einer Burg übernachten, für meine Jungs klang das schwer nach Abenteuer. Sie stiegen deshalb hochmotiviert aus dem Auto aus, obwohl es trotz Sommer bereits dunkel war, also wirklich spät. Hintereinander her zogen sie ihre Rollkoffer, es ratterte auf dem Asphalt und in ihren Köpfen. Ich hörte ab und zu ein leises: „…und wenn es doch Gespenster gibt…?“ Oder ein: „…oder Drachen?!“ Dann ein begeistertes: „Drachen wären super.“ Als wir direkt unter dem nachtdunklen Burgturm von Burg Schwaneck standen, schauten alle vier hoch – richtig hoch – und sagten gar nichts mehr. Einer rief leise meinen Namen, einer nahm ängstlich meine Hand. Eine Burg ist echt aufregend… Weiterlesen

Kichern für Knappen: Drei Tage Familienauszeit auf einer richtigen Burg2020-06-05T15:28:24+02:00
Werbung

Freiheit mit Funkelflecken: Unser Urlaub in Dahme an der Ostsee

Text: Claudia Schaumann

Rechts Pusteblumen, die wie Discokugeln in der Sonne leuchten – dahinter grüne Wiesen bis zum Horizont. Links die Ostsee mit Funkellichtflecken, sanftes Wellengeplätscher. Vor mir meine fünf Männer in Sausegeschwindigkeit die Küste entlang. „Na los, Mama“, ruft einer und dreht sich zu mir um. Seine blonden Haare flattern im Wind: „Schneller, Mama! Na los…!“ Ich hole tief Luft, schließe kurz die Augen, nur ganz kurz. „Du fährst ja wie ne Schnecke!“, ruft er. „Na los, schneller, Mama, schneller!“ Ich grinse. „Wenn ihr wüsstet, wie schnell ich bin,“ denke ich. „Blitzschnell dabei, die Anspannung der letzten Wochen aus mir rauspusten zu lassen…“ Weiterlesen

Freiheit mit Funkelflecken: Unser Urlaub in Dahme an der Ostsee2020-05-26T09:37:26+02:00

Wie wärs mal mit einem Date im Wald? Eine entspannte Idee, um Freunde zu treffen..

Text: Karin Handschin

Nein, bei uns ist es nicht so, dass die Kinder ständig begeistert durch den Wald streifen. Leider nicht. Während ich schon fast aufgegeben habe – und eben allein streife – entdeckte ich die Idee von Karin, die auf ihrem Instagram Account @schritte.ins.gruene über ihr Leben mit vier Kindern, Nachhaltigkeit und Naturliebe schreibt. Seither habe ich neue Streif-Hoffnung. Erzähl doch mal, Karin… Weiterlesen

Wie wärs mal mit einem Date im Wald? Eine entspannte Idee, um Freunde zu treffen..2020-06-15T23:54:09+02:00

Herztanz am Tegernsee: Unsere Auszeit im Hotel Bachmair Weissach (enthält Werbung)

Text: Claudia Schaumann
Bachmair Weissach

Wir hatten die Vorhänge zugezogen gegen die Geburtstagsmorgenschlaflosigkeit. André und ich zündeten hinter der Holztür die Kerzen an, betraten leise ihr stockdunkles Zimmer, schlichen zum ausgeklappten Sofa der Jungs, auf dem sie auf blitzweißen Laken lang ausgestreckt nebeneinander lagen wie Geburtstagskerzen. Oben leuchtende Haarflamme. Wie sangen los, schief wie immer, und sie schossen hoch. Lächelten. Einer pustete die Kerzen aus, die anderen den Rauch. Nach dem Geschenkegucken spazierten wir zum Frühstück. Geburtstagsfrühstück – bloß, dass es das jeden Tag gab… Weiterlesen

Herztanz am Tegernsee: Unsere Auszeit im Hotel Bachmair Weissach (enthält Werbung)2020-01-13T18:07:43+01:00

Frau Freudig und das liebe Vieh: Schnee

Text: Madeleine Becker
Frau Freudig

Ein plötzlicher Wintereinbruch in Österreich ist ungefähr fünf Minuten lang schön. In diesen fünf Minuten blickt man verträumt aus dem Fenster, schaut diesen dicken, wattebauschartigen Schneeflocken beim Fallen zu und träumt sich mit einem guten Buch und einer Tasse Tee vor den Kamin. Man genießt die Ruhe, die sich nach und nach wie eine sanfte Decke über alles legt. Fünf entspannte Minuten… Weiterlesen

Frau Freudig und das liebe Vieh: Schnee2020-06-15T23:59:11+02:00

In die Pfanne, fertig los: Unsere liebsten Raclette-Rezepte. Plus Geschenk! (Werbung)

Text: Claudia Schaumann
Raclette Rezepte, Silvester mit Freunden in Dändemark, Novasol,

Raclette ist ein bisschen wie die alte Freundin. Die, die ich nur ein oder zwei Mal in der Weihnachtszeit sehe. Trotzdem ist es so nett, wenn wir uns sehen. Stunden könnten wir miteinander verbringen. Nehmen uns fest vor, so ein Treffen jetzt doch öfter hinzukriegen. Aber – schwups – dann ist auch schon wieder ein Jahr rum. Vielleicht ist es daher aber eben auch besonders schön, wenn wir uns sehen. Der Raclette-Grill und ich… Weiterlesen

In die Pfanne, fertig los: Unsere liebsten Raclette-Rezepte. Plus Geschenk! (Werbung)2019-12-07T02:05:45+01:00

Schweben mit Regeln: Das Hotel Hochschober auf der Turracher Höhe (enthält Werbung)

Text: Claudia Schaumann
Familienurlaub, besonderes Hotel

Eine schwere Holztür im Flur, darauf in Goldschrift: „Hinter dieses Tür verbirgt sich das Wichtigste unseres Hauses…“ Klar, kribbelt es bei sowas in meinen Journalistenfingern. Oder ist das bloß ein Witz? Ich schaue mich um, nach links und rechts den Flur hinunter. Dann drückte ich die schwere Klinke. Dahinter: ein Spiegel. Darin: Ich. Weiterlesen

Schweben mit Regeln: Das Hotel Hochschober auf der Turracher Höhe (enthält Werbung)2019-10-04T08:38:57+02:00

Fünf Dinge vom Wochenende Teil 9 (enthält unbeauftragte Werbung)

Text: Claudia Schaumann

Das Wochenende hat gut getan. Es war warm. Wir waren viel unterwegs. Und es lief leicht, was sonst gerade ein wenig Leichtigkeit verloren hat. Ich ließ nämlich mein Handy quasi aus. Ja, ich mag noch immer sehr, was ich hier tue. Ich bin mir aber gerade nicht ganz sicher, in welche Richtung es hier und auf Instagram weiter gehen soll. Wo und ob ich einen Schwerpunkt setzen mag. Vielleicht bin ich auch ein wenig leer geschrieben? Ich weiß nicht, ob es schlau ist, das hier so ehrlich zu schreiben. Aber mal ehrlich, wo läuft es schließlich schon immer leicht…? Weiterlesen

Fünf Dinge vom Wochenende Teil 9 (enthält unbeauftragte Werbung)2019-08-30T11:39:49+02:00

Nich‘ lang fackeln: Eine spontane Grillsause am Elbstrand, plus drei Lieblingsrezepte (Werbung)

Text: Claudia Schaumann
Grillrezepte, Brotfackeln,

Es verging keine Stunde von der Idee bis zum Anzünden. Ich war ziemlich stolz auf uns! Aber von vorn: Vormittags hatten André und ich am Schreib- äh, Küchentisch gearbeitet. Immer wieder zog einer mit dem Laptop ein paar Zentimeter weiter, wenn die Sonne ihn blitzblank erwischte. Ich glaube, es war André, der irgendwann blinzelnd meinte: „Eigentlich sollten wir heute Grillen. Unten an der Elbe, was meinst du?“ Ich grinste. „Und ob wir das sollten…“ Weiterlesen

Nich‘ lang fackeln: Eine spontane Grillsause am Elbstrand, plus drei Lieblingsrezepte (Werbung)2019-08-25T11:22:02+02:00
Nach oben