weihnachten

Advents-Antworten: Ist X-Mas eigentlich ein Schreibfehler? (Enthält unbezahlte Werbung)

wieso schreibt man x-mas?

Mein Großer war entsetzt: „So ein dicker Schreibfehler, Mama, guck mal hier, mitten auf der Weihnachtskarte. Oder was soll das heißen – iksmaaß.“ Seit er lesen kann, ist kein Wort mehr vor ihm sicher und dann erwischt er ausgerechnet das: „X-mas“. Tatsächlich kenne ich viele Menschen, die auf die Schreibweise geradezu allergisch reagieren. Aber sind wirklich mal wieder die Amis Schuld? Hat sich wirklich die amerikanischen Werbeindustrie diese seltsame Wortschöpfung ausgedacht? Oder etwa sogar Coca Cola…? Weiterlesen →

Unsere liebsten Weihnachtsbücher (unbeauftragte Werbung/Eigenwerbung)

die schönsten Weihnachtsbücher,

In unserer Weihnachtsbuchkiste wohnen ein alter Mann, ein Bär und ein Fuchs, ein mutiges Schwein natürlich, viele Wichtel und die Weihnachtsmannfrau, ein Rentier, ein kleines Mädchen mit Wichtelmütze und – Musik. All das kommt Ende November vom Dachboden nach unten, wird mit Hallo begrüßt und verschwindet Ende Januar wieder nach oben (falls meine Jungs nicht ein oder zwei Bücher unter ihren Betten in den Sommer schmuggeln). Hier also, weil es immer wieder so schön ist: unsere liebsten Weihnachtsbücher… Weiterlesen →

Für Großeltern, Erzieher, Lehrer, Paten: Mit Liebe gemachte Fliegenpilz-Lichter

In meinem Adventsartikel sieht man auf einem Bild einen kleinen Fliegenpilz-Kerzenständer. Ich habe ihn vor langer Zeit geschenkt bekommen, immer mal wieder darf er aus der Dekokiste hüpfen und es sich irgendwo im Haus gemütlich machen. Besonders gern in der Vorweihnachtszeit. Ist es spießig, wenn ich zugebe, dass ich Fliegenpilze sehr mag? Lieber als Lamas? Auf jeden Fall mögen viele andere sie auch, mein Pilz hat nach dem Post reichlich Fanpost bekommen. Und als ich wieder mal eine liebe Nachricht las, war sie da: meine diesjährige Geschenkidee, für all die Menschen, die meine Kinder gern haben. Pilz sei Dank… Weiterlesen →

Ein Wickie zu Weihnachten – und noch mehr tolle Teile (enthält unbezahlte Werbung)

Kindermode, Wikingermütze

In ihrer Fantasie sieht Ingeborg Griegel, Inhaberin des Labels Okkergokker, schon mal kleine Wikinger über ihren Hof flitzen, sich im Schafstall verstecken oder hinter dem Misthaufen kichern und über die Wiesen davonlaufen. Dann stellt sie die Heugabel zur Seite, geht in ihr Atelier in ihrem kleinen Bauernhaus und entwirft die Kleidungsstücke, die sie zuvor in ihrem Kopf gesehen hat – und die echte Kinder verdammt glücklich machen. Ich hatte bis vor kurzem ehrlich gesagt noch nie etwas vom dänischen Label Okkergokker gehört, dabei ist es eine der ältesten dänischen Marken für Kinderkleidung, mit wunderschönen, lustigen und bequemen Sachen… Weiterlesen →

Fünf Dinge vom Wochenende #19 (enthält unbezahlte Werbung)

die schönsten Kindersprüche

Ich machs diesen Advent auf Amsel-Art. So wie die kleinen dunklen Vögel im Gras vor meinem Fenster herumpicken, picke ich mir dieses Jahr ganz bewusst ein paar Sachen aus der riesigen Vorweihnachtwiese heraus und versuche mich dabei nicht aus der Ruhe bringen zu lassen. Immer mit dem Gedanken im Kopf: Alles geht nicht, alles muss auch nicht. Ich kann nicht auf allen Weihnachtsfeiern tanzen, nicht alle abertausend tollen Ideen von Pinterest backen und basteln, so isses nun mal. Am Wochenende habe ich ein Wildessen mit Freunden herausgepickt, einen Besuch im Weihnachtsmusical, die erste Tüte Schmalzkuchen und die Kiste mit den Weihnachtsbüchern… Weiterlesen →

Advents-Antworten: Wie viele Nadeln hat ein Weihnachtsbaum? (Mit Verlosung/Werbung)

wie viele nadeln hat ein tannenbaum

Manchmal finde ich meine Kinder toll. Manchmal machen sie mich wahnsinnig. Wenn sie mir viele Fragen stellen, finde ich sie so richtig toll. Wahnsinnig machen sie mich damit trotzdem – weil ich die Fragen nämlich oft nicht beantworten kann. Als kleine Überraschung habe ich mir für sie daher noch einen kleinen, ganz besonderen Adventskalender überlegt: vier Antworten auf ihre meist gestellten Weihnachtsfragen, an jedem Adventsonntag eine. Vielleicht habt ihr (oder eure Kinder) euch das alles ja auch schon gefragt… Weiterlesen →

Zu Weihnachten mal Jubel verschenken? (enthält Werbung)

Spielen, Familienspiele

Als ich meinen Mann kennenlernte, lebte er nicht allein. Mit ihm, sogar mit ihm im Zimmer, wohnten gleich mehrere Dutzend Gesellschaftsspiele. Am Anfang war ich ein bisschen eifersüchtig, weil er sie auch so mochte. Dann spielte ich einfach mit. Und unsere Jungs? Die haben wir mit unserer Spielfreude längst angesteckt… Weiterlesen →

Viel Stroh für Klein-Jesu. Oder: Unser Advent soll freundlicher werden

Stroh-Spiel, Krippenspiel,

Jedes Jahr ab Ende November, wenn ich es mir ganz besonders friedlich wünsche, geht’s hier besonders hoch her. Außer einem vollen Terminkalender gibt’s hier oft besonders viel Geschwister- (und Mama)-Streit. Liegt vielleicht genau daran, dass eben alles viel ist, vielleicht auch an der immer größer werdenden Weihnachtsvorfreude (in den Schulen bekannt als Weihnachtswahnsinn, weil alle Klassen ab 1. Dezember eigentlich für nichts Vernünftiges mehr zu gebrauchen sind). Um uns bewusst zu machen, was im Advent (genau wie eigentlich im Rest des Jahres) wirklich wichtig ist, habe ich mir das Stroh-Spiel ausgedacht… Weiterlesen →

Zwei Wichtel zu Weihnachten: Eine zauberhafte Geschenkidee

Am allerschönsten sind die selbstgemachten Geschenke zu Weihnachten, oder? Als ich diese Idee hier am Freitag bei Instagram entdeckte, wusste ich sofort, das muss ich euch zeigen. Mareike zeigt auf ihrem Blog Unser Bullerbü, wie sie sich mit ihren beiden Kindern eine Wichtelgeschichte ausgedacht, passend dazu Requisiten gebastelt und alles fotografiert hat. Daraus soll ein ganz besonderes Bilderbuch für alle Verwandten zu Weihnachten werden… Weiterlesen →

Hereinspaziert in unser Advent-Zuhause (enthält unbezahlte Werbung)

Wichtel,

Schon lange freu ich mich drauf, vielleicht sogar seit 24. November 2017. Auf diesen ersten Tag an einem Wochenende, an dem ich unsere Treppe heruntertapse, nackte Füße auf warmen Holz, und unten ist alles geschmückt für den Advent. So gut unserem Haus auch der Sommer steht, am allergemütlichsten ist es bei uns zu Weihnachten. Donnerstag habe ich mit einem meiner schulfreien Söhne geschmückt, nicht viel, und alles total einfach, aber es reicht, um in unserem Haus den magischen Adventsstimmungs-Knopf zu drücken….
Weiterlesen →