ratzfatz-rezepte

Wir backen Holunderkuchen

Holunderküchlein

Neben unserem Haus wachsen drei uralte, riesige Holunderbüsche und ich liebe sie. Ich liebe den süßen Duft, wenn ich daran vorbei gehe und das tiefe Brummen der Bienen darin. Tatsächlich hatte ich als mein Mann vor drei Jahren unser Haus plante, beinahe nur eine Wunsch: nämlich dass der alte Holunder stehen bleibt. Er blieb. Zum Glück, denn wir alle lieben Holunderküchlein. Nicht täglich, aber ein-, zweimal im Jahr sind sie einfach großartig, so heiß und knuperfettig (und die Schweinerei gut zu ertragen)…. Weiterlesen →

Schokoladigster Schokoladenkuchen für viele

Bester Schokoladenkuchen, Schokolade

Wenn meine Kinder vom Kindergarten kommen, haben sie Hunger. Riesigen Hunger. Meistens haben sie noch kleine Kumpels dabei, auch mit Riesenhunger. Unsere Freunde ziehen uns manchmal damit auf, wie wir in ein paar Jahren säckeweise Essen für unsere hungrigen pubertierenden Jungs und ihre hungrigen pubertierenden Freunde heranschleppen müssen. Zum Glück gibts unseren Schokokuchen. Der allerbeste Schokokuchen. Und er reicht für ganz viele… Weiterlesen →

Ich back dich, du backst mich

Familienkekse, Kinderkekse,

Weil meine Kinder nicht genug bekommen vom Plätzchen backen, haben wir uns am Wochenende etwas ganz Besonderes ausgedacht: Wir backen uns. Ganz klar, wer hier wer ist, oder? Nur der große Mama-Keks war schon vor dem Foto aufgegessen… Weiterlesen →

So gut: Annikas Fix-und-Foxi-Rezepte

Rezepte, Familienküche

Hier ist viel los zur Zeit. Die Kinder, das Haus, der Blog, ein paar tolle Aufträge für tolle Magazine und mein Job als Lehrerin. Ich liebe es. Aber es ist viel. Ich habe überlegt, wo ich Zeit einsparen könnte und fand: unser Abendbrot. Wir essen abends immer warm und alle zusammen. Es dauert lange, ist wild, aber wunderbar. Ich will es nicht missen, aber vielleicht könnte ich bei der Zubereitung ein paar Minuten oder mehr abknapsen. Dann fiel mir Annika ein. Und ihre tollen Fix-und-Foxy-Kochideen auf Instagram…. Weiterlesen →

Die Dessert-Frage. Oder: Nuss und Schluss

Erdnusseis, Eis machen,

Vorgestern machte ich einen schweren Fehler: Ich fragte meine Männer, was wir an Heiligabend als Nachtisch essen wollen. Dabei wusste ich es längst: eine samtweiche Panna Cotta an Himbeersoße, ein sahniger Minikäsekuchen mit Mangopüree oder einen dieser unfassbar guten, heißen Schokokuchen, innen noch flüssig… Weiterlesen →

Er ist eins! Eins!!!! Unsere Bananenparty

Der erste Geburtstag, ein Jahr, Kindergeburtstag

Die Großen hatten sich seit Wochen drauf gefreut. Ganz stolz hatten sie jedem davon erzählt: „Unser kleiner Bruder wird eins!“ Sie haben mit mir zusammen überlegt, was wir backen und basteln können. Und natürlich haben sie sich auch auf ihr kleines Geschenk gefreut. Ja, ich habe umüberlegt: Neuerdings bekommen alle Geschwister bei uns ein kleines Geschenk, wenn eins Geburtstag hat. Sie können sich dann einfach so viel mehr mitfreuen. Und ich? Ich hab mich auch gefreut? Klar hab ich mich gefreut. Oder? Weiterlesen →

So war Mittsommer. Plus ein super Kuchen

Bis mittags dachte ich, ich sag es ab. Draußen kalt, nix fertig außer die Deko auf dem Buffet. Ich müde, aber noch tausend Sachen auf der Liste. Der Mann quatscht seelenruhig mit dem Nachbarn. Muss um zwei noch einkaufen fahren, obwohl die Gäste um drei kommen. Und dann ist da noch diese Sache mit Wunschkind und Wirklichkeit… Weiterlesen →

So lecker: Der Dea-Young-Smash

Vor kurzem waren wir aus. Nicht bei Freunden zu Hause, das zählt nicht, das machen wir beinahe jedes Wochenende. Das funktioniert immer gleich: Kinder und jede Menge Kinderzeugs einpacken, irgendwann die Kinder ins Bett der Freunde schleppen, später die Kinder und ihr Zeugs wieder ins Auto und schließlich die Treppe hoch bis in ihre Zimmer schleppen. Einer muss zweimal gehen… Weiterlesen →

Der Ja-is-denn-schon-wieder-Sommer-Kuchen. Plus: Das Tulpen-Tüdelü

Gestern hatten wir Freunde zum Kaffee da. Haben wir übrigens ständig, seit wir Kinder haben. Wenn dauerkuschelige Couch-Sonntage im Ausleiher-Pyjama eh nicht mehr funktionieren, kann man sich auch gleich was richtiges Anziehen und die ganze Bude vollladen, um tüchtig zu schnacken und zu schmausen, oder? Dieses Mal gab´s sogar selbstgebackenen Kuchen. Yes, den weltbesten Ja-is-denn-schon-wieder-Sommer-Erdbeerkuchen für mitten im Winter… Weiterlesen →

Wochenbetthupferl No. 1: Essen ist fertig

Ein Baby zu haben ist wunderbar. Außer, wenn man kochen will. Das wird mit Baby im Arm (gern jaulend) zur Olympiade der Abstrusitäten. Ich sag nur: Einhandnudeleinwurf. Einhandtischeindeckung. Der Knaller: Einhandknoblauchpressen. Nö, danke. Diesen Stress mag ich grad gar nicht. Daher gibt es bei uns schon seit den letzten Schwangerschaftswochen überdurchschnittlich oft Fertiggerichte. Das ist nicht köstlich, aber ok. Und ganz ehrlich, manche sind so ok, dass ich sie euch heut hier einfach zeigen muss… Weiterlesen →