Werbung

Ich machs einfach: Leonie und ihr kleines Brautkleid-Business

Text: Claudia Schaumann

Als André und ich geheiratet haben, fand ich es schwer, ein Kleid zu finden. Ich wollte gern etwas anderes, als in den Läden hing. Und ich wollte gern einen anderen Preis bezahlen, als an den Kleidern in den Läden hing. Ich habe mir mein Kleid dann schneidern lassen – als Mood dienten ein paar alte Fotos einer Sommerhochzeit in Schweden Mitte der 70er Jahre. Heute hätte ich in so einem Fall einfach Leonie Kriegshammer mailen können… Weiterlesen

Ich machs einfach: Leonie und ihr kleines Brautkleid-Business2020-06-03T11:49:18+02:00

Zum Gehäkel viel Glück: Eine super schöne Kuchengirlande für Geburtstage

Text: Milena Krais

Köstliche Kuchen brauchen eine Girlande! Seit dem ich denken kann, und vor allem in der Elternzeit mit dem großen Mädchen, dekorieren wir unsere Kuchen mit Girlanden. Auch, wenn es immer nur für einen ziemlich kurzen Moment ausschaut wie gemalt, Kuchen & Girlande, und dann engagiert versucht wird, den Kuchen um die Spießchen herum anzuschneiden. Aber dieser feierliche Moment, den Kuchen zu dekorieren, das macht auch aus dem einfachsten Kuchen ein kleines Kunstwerk. Und wenn mal wieder, wie auch bei uns oft, überhaupt gar keine Zeit ist etwas selbst zu backen, so dekorieren wir unsere süßen selbst gekauften Leckereien einfach mit der Häkelgirlande… Weiterlesen

Zum Gehäkel viel Glück: Eine super schöne Kuchengirlande für Geburtstage2020-06-02T11:21:18+02:00

Was treibst du denn hier? Wie grüner Spargel meinen Cesars Salad pimpt

Text: Claudia Schaumann

Ich liebe Spargel. Sowohl den perfekten Schwiegersohn, den weißen, den mag ich am liebsten ganz klassisch, geputzt und geschniegelt, mit Kartoffeln und Sauce Hollandaise. Ich liebe aber auch seinen wahnsinnig gutaussehenden grünen Bruder. Mit dem mag ich es gern mal ein wenig wilder. Auf dem Teller natürlich… Weiterlesen

Was treibst du denn hier? Wie grüner Spargel meinen Cesars Salad pimpt2020-05-29T09:48:09+02:00
Werbung

Ich machs einfach: Nagellack ohne Lackgestank

Text: Claudia Schaumann

Heute hatte ich ein Flashback am Schreibtisch: Zwischen mir und dem Computer lagen meine Finger auf der cremefarbenen Platte. Bloß dieses Mal strich ich mit einem kleinen Pinsel bunte Farbe auf meinen Nägel – was ich ewig nicht getan habe. Das Gefühl war himmlisch. Früher habe ich mir die Nägel rein beruflich lackiert (Beautyredakteurin! Okay, nicht nur beruflich). Heute mache ich es viel zu selten. Dabei schmeißen farbige Nägel für mich automatisch eine Party, damals wie heute. Eins ist heute allerdings ganz anders: Beim Pinseln riecht es nicht mehr nach Chemielabor… Weiterlesen

Ich machs einfach: Nagellack ohne Lackgestank2020-05-15T19:50:21+02:00

Mit dieser Vorspeise eröffnet ihr am Wochenende locker eine kleine Brasserie

Text: Claudia Schaumann

Wie fange ich an? Aaalso, wir haben Nachbarn, die sehen total nett aus. Sie haben zwei Kinder, die altersmäßig zu zwei von unseren passen. Meine Nachbarin hat sogar das Layout für mein Buch gemacht. Immer und immer wieder, wenn wir uns mal oben am Deich getroffen haben, haben wir gesagt: „Wir müssen uns mal treffen.“ Haben wir nie gemacht. Dann kam Corona… Und ich habe eine ganze lange Weile niemanden anders gesehen, als meine Nachbarin: ich habe sie durch die Hecke gesehen, den Zaun, rechts am Kirschbaum vorbei – oder oben auf der Straße mit zwei Metern Abstand. Jedes Mal haben wir länger geredet, uns irgendwann einen Stuhl an die Hecke, den Zaun, den Kirschbaum gestellt. Und einen Kaffee geholt. Irgendwann hatten wir die Idee zum Salattausch, schon da fühlte es sich so an, als säßen wir miteinander am Tisch. Unterhalten Weiterlesen

Mit dieser Vorspeise eröffnet ihr am Wochenende locker eine kleine Brasserie2020-05-14T09:36:47+02:00
Werbung

Darfs ein bisschen mehr sein? Mama sein in Corona-Zeiten

Text: Claudia Schaumann

„Nein!“ rufe ich immer wieder laut, „nein, es darf nicht mehr sein. Aber die Dame an der Theke schaufelt Hack in einen Sack, immer mehr. Die Plastiktüte ist bereits randvoll mit gemischten Gefühlen, droht umzukippen, aber sie schaufelt und schaufelt. Die Nähte der Tüte spannen bereits, nicht mehr lange und sie wird platzen. „Haben Sie gehört, ich mag nicht mehr!“, rufe ich. Die Dame hört mich nicht. Sie schaufelt und schaufelt. Ich schaue sie entsetzt an: C. Orona steht auf einem kleinen Zettel an ihrer Brust… Weiterlesen

Darfs ein bisschen mehr sein? Mama sein in Corona-Zeiten2020-05-12T20:46:43+02:00

Eine super Matschküche für ganz wenig Geld

Text: Claudia Schaumann

Ich hatte die Matschküche gerade fertig, hatte ein paar alte Töpfe hinein gestellt und ein paar Kräuter aufgehängt. Ich wollte noch schnell ein paar Fotos für den Blog machen – aber als ich mit der Kamera in den Garten kam, wurde schon Grassuppe gekocht, Erdklumpeneier aufgeschlagen und alles mit frisch gemahlenem Sandpfeffer gewürzt… Weiterlesen

Eine super Matschküche für ganz wenig Geld2020-05-11T00:20:44+02:00

Drei Frauen erzählen: „Was der Ramadan mit mir macht“

Text: Claudia Schaumann

Über 1,8 Milliarden Menschen zelebrieren ihn genau jetzt – und ich weiß erschreckend wenig darüber. Worüber? Über den muslimischen Fastenmonat Ramadan! Um das schnell zu ändern, habe ich mit drei ganz unterschiedlichen Frauen gesprochen. Ich wollte herausfinden, wie genau sich Ramadan anfühlt, wie er klingt und wie er schmeckt und natürlich auch, ob es schwer ist, für so lange Zeit auf Nahrung zu verzichten. Zwei meiner Interviewpartnerinnen sind selbst Muslime, eine ist mit einem muslimischen Mann verheiratet… Weiterlesen

Drei Frauen erzählen: „Was der Ramadan mit mir macht“2020-05-12T11:56:24+02:00

Heute kann es regnen, stürmen oder schneien: Unsere Geburtstagsrituale

Text: Hannah Schlutius

Was haben wir für ein Glück siebenmal Geburtstag feiern zu dürfen, Frühlingsgeburtstage, Sommergeburtstage, Herbstgeburtstage, nur den Winter haben wir ausgelassen, da feiern wir Weihnachten. Neben den Geschenken, da versuchen wir die Wünsche der Kinder zu erfüllen, geht es ihnen auch ums drumherum: den Geburtstagstisch mit der Geburtstagskrone, den Luftballons, den Blumen, dem Geburtstagskuchen, den es dann zum Frühstück gibt, den Süßis, die das Geburtstagskind verteilen darf, der Wimpelkette mit dem Namen, der Geburtstagskerze… Weiterlesen

Heute kann es regnen, stürmen oder schneien: Unsere Geburtstagsrituale2020-05-07T21:08:53+02:00

Pfingstrose per Post. Oder: Ein Blumen-Burger zum Muttertag!

Text: Claudia Schaumann

Auf diese Idee bin ich gekommen, als ich gestern mit drei von vier Söhnen bei dem kleinen Blumenstand in unserer Straße stand. Es ist ein einfaches Holzregal auf Rollen vor einer der vielen Gärtnereien bei uns in Vierlanden. Kleine Erdbeerpflanzen stehen darauf – und vor allem jede Menge Töpfe mit verschiedenen Pfingsrosen. An kleinen Holzstielen stecken Fotos drin, damit man sieht, was aus den kleinen, kugelrunden Knopsen wird. Ich kann kaum an dem Regal vorbei gehen, ohne wenigstens mal zu gucken… Weiterlesen

Pfingstrose per Post. Oder: Ein Blumen-Burger zum Muttertag!2020-05-07T09:27:54+02:00
Nach oben