hurra, es ist winter

Die lustigsten Plätzchen des Jahres. Und die lässigsten. Voilá: unsere Pommes-Plätzchen

Plätzchen backen mit Kindern, schnelle Plätzchen

Ich habe mal, da war ich noch Referendarin, zu Weihnachten mit einer Klasse ein englisches Theaterstück eingeübt. Es war ein ungewöhnliches Stück, lustig, etwas rebellisch, mit einem weichen Kern. Es passte perfekt zu der Klasse, die war dem Stück nämlich ziemlich ähnlich. Die Klasse hatte einen anstrengenden Ruf, kein Lehrer hatte so wirklich Lust morgens hinein zu gehen. Ich war auch schwer frustriert – bis ich „Mortimer“ mit ihnen einstudierte. Es war nicht leicht, ich wollte ein paar Mal alles hinschmeißen. Aber irgendwann saß es, wir hatten uns zusammengerauft. Wir gemeinsam – ich hatte Dauer-Gänsehaut. Meine damalige Rektorin, raspelkurzes Haar und niemals ein Lächeln auf den Lippen, meinte hinterher: „Als Weihnachtsstück war das jetzt aber wenig besinnlich…“ Weiterlesen →

Drei Mal im Jahr Geburtstag haben: Eine ungewöhnliche Feier zum Vierzigsten

Es war ein bisschen wie in einem Kinderbuch, in Pippi Langstrumpf oder Drache Kokosnuss – ich weiß nicht mehr genau in welchem. Wer feiert doch gleich dreimal im Jahr Geburtstag? Wir haben es am Wochenende auf jeden Fall gemacht. Und es war großartig… Weiterlesen →

Meinachten! Mein Alles-kann-nichts-muss-Advent. Und ein bisschen Weihnachtsdeko

Das erste Mal hat es mir Bauchweh gemacht, als ich letztes Wochenende nach Hause kam. Ich war eine Nacht beruflich unterwegs gewesen, stellte meine Tasche im Flur ab, lief über den Dielenboden, schaute über das Chaos rechts und links, das Chaos auf dem Sofa, vor dem Sofa, auf der Kücheninsel – überall. Ich dachte: „Himmel, wo fange ich an.“ Und: „Puh, verdammt, Weihnachtsdeko will ich auch noch machen.“ Ich stellte mich vor den Kamin, genau da, wo es gerade noch auszuhalten ist, spürte die Wärme und dachte: „Ne.“ Weiterlesen →

Gestatten, Weihnachtskartenstreber (Werbung)

Rabattcode

Ich bin kein großer Telefonierer. War ich noch nie. André telefoniert bedeutend lieber als ich. Dafür bin ich ein Schreiber. Besonders gern schreibe ich Weihnachtskarten, mit einem Tee und bei Kerzenschein, weil das immer gleichzeitig mein kleiner Jahresrückblick ist. Manchmal male ich sogar noch etwas drauf. Jawohl, ich bin ein kleiner Weihnachtskartenstreber… Weiterlesen →

Ziemlich spontane, schottische Sause (Unbeauftragte Werbung)

Schokotorte

Ich weiß nicht, was es genau war. Der Gedanke an prasselndes Kaminfeuer vielleicht. An Ilex, Tanne und duftenden Lebensbaum auf dunklem Karo. Die schwermütigen Klänge von James Horners „For the love of a princess“. Ich hatte zumindest nach dem Blättern in Theresa Baumgärtners neuem Kochbuch ziemlich spontan entschieden, meine Mädels aus dem Dorf anlässlich meines Geburtstags zu einem kleinen schottischen Abend einzuladen… Weiterlesen →

Nur noch 24 Mal 4 Päckchen bis Weihnachten: Ein Großfamilien-Kalender (enthält Werbung)

Nach ein paar Kindergeburtstagen, selbstgefeiert und eingeladen gewesen, hatte ich mal wieder: Kleinkram-Koller. Total aufgewühlt von all den schwer aufzuräumenden Gedönschens auf unserem Boden, Bett, Sofa, überlegte ich auf einer Party am Abend am Tisch mit ein paar Mamas laut. Ich, laut: „Ich glaube, ich packe meinen Kindern dieses Jahr nur Süßes in den Adventskalender.“ Schweigen. Entsetzte Blicke… Weiterlesen →

Fünf Dinge vom Wochenende #10 (enhält unbeauftragte Werbung)

Silvester feiern mit Kindern

Es war ein Wochenende mit langen Tischen voll mit Freunden, reichlich Essen obendrauf (noch mehr Krümeln untendrunter), unkonkreten Silvesterplänen und ein paar konkreten Advents- und anderen Wintervorbereitungen… Weiterlesen →

Mama, mäh mal: Eine Urlaubsidee für Familien – und eine echte Reiseflüsterin (Werbung)

Reisen mit Kindern, entspannte Unterkunft für Familien, Little Voyager,

Unser Caddy sauste durch dichten Wald, schmale Baumstammalleen entlang und rumpelte schließlich eine holprige Kopfsteinpflasterstaße hinunter. Hinten schrien die Jungs: „Hurra, wir sind da“, bevor das Navi es sagen konnte. Über dem alten Backsteingebäude mit dem großen grauen Sprossenfenster vor uns ging die Sonne unter. Die Luft schimmerte butterfarben. Aus der Ferne hörte man ein Blöken. Das ganze hätte das Intro für einen Werbespot sein können… Weiterlesen →

Ein idealer Ski-Ort für Familien: St. Johann im Pongau (enthält unbezahlte Werbung)

Ich sags ganz ehrlich, jeden Morgen so zwischen 9.15 Uhr und 9.27 Uhr habe ich die ganze blitzweiße Welt um uns herum verflucht. Das konnte das knusprige Speckrührei vom Frühstücksbuffet in meinem Bauch nicht ändern und auch nicht die Scheibe hausgemachter Gugelhupf. Da wars egal, dass der Himmel knallblau war und die Augen der Kinder mit den tropfenden Taukugeln von den Balkonen um die Wette funkelten. Zwischen 9.15 Uhr und 9.27 Uhr war Schlepperei angesagt, die schweren Ski-Schuhe am Fuß, Kleinkind und mindestens zwei Paar Ski auf dem Arm, an mir dran der Vierjährige. Ich schwitzte, ich stolperte, ich jaulte, ich flüsterfluchte, ich schwor mir: das hier mache ich nie wieder. Bis wir um 9.27 Uhr in der Gondel saßen und abhoben. Raus aus der Schlepp-Fluch-Maule-Welt, hoch in die Bilderbuch-Winterwelt… Weiterlesen →

Ein lustiges Spiel für Schneetage

Skifahren mit Kindern, Schnee

Mit einem Skikurs-Teil am Vormittag und einem am Nachmittag sind meine beiden Großen gerade gegen fünfzehn Uhr ziemlich kaputt. Dann ist Zeit für einen kleinen Schnack oder einen kleinen Snack auf der Hüttenholzbank. Bis sie keine halbe Stunde später wieder fit sind – für die lange Talabfahrt mit Papa. Gestern haben wir uns in der ruhigen halben Stunde spontan ein Spiel ausgedacht, was so lustig war, dass ich dachte, ich teile es fix. Vielleicht habt ihr ja auch noch irgendwo Schnee…? Weiterlesen →