hurra, es ist herbst

Eine neue Winterjacke, ein paar Kältekumpel, plus meine Playlist für die kühlen Tage

(Enthält unbeauftragte Werbung) Es fühlte sich fast so an, als würde ich den Mann fürs Leben suchen. Den hab ich zum Glück schon. Jetzt habe ich auch den Parka fürs Leben – zumindest ganz sicher für eine ganze Weile Leben. Gefunden habe ich ihn dort, wo ich ihn überhaupt nicht erwartet hätte (genau wie meinen Mann übrigens…) Weiterlesen →

Fünf Dinge vom Wochenende #16

Herbst mit Kindern

Vieles, was letztes Wochenende fehlte, gab es dieses Mal: Muße, ruhige Momente, Kinder (und Mama) im Spielflow. Klar gab es auch frühes Gewecktwerden, Diskussionen über die Lautstärke von Bibi Blocksberg am sehr frühen Morgen, Maulerei beim Waldspaziergang. Aber es gab viel Zeit. Zeit für bunte Blattschätze, Apfelcrumble mit Sahne, den Tisch voll mit Freunden und Coq au Vin. Fünf Gedanken vom Wochenende… Weiterlesen →

Hübsche Herbstmode. Plus ein kinderleichtes Blüten-DIY (enthält Werbung)

Kaum wird es dunkel bei uns am Deich, habe ich Lust auf Wein. Am liebsten Rotwein. Nicht nur im Glas übrigens, sondern auch an mir und an den Jungs. Die Kinder teilen tollerweise meine Farbliebe (vielleicht sind das tatsächlich Herbsthormone) und tragen zur Zeit ebenfalls am liebsten Dunkelrot… Weiterlesen →

Wolkenkunst und Wellenwucht: Familienferien in Dänemark (enthält Werbung/Pressereise)

Der dänische Himmel ist ein Künstler. Er baut die größten Leinwände, mischt die schönsten Farbtöne, von lichtgrau bis graublau bis hin zu zartrosé, ohne den Hang zum Kitsch, wie sein italienischer Himmelskollege. Er modelliert Wolkenskulpturen, an denen man immer und immer wieder noch etwas neues entdecken. Den besten Blick auf seine Werke hat man am beinahe menschenleeren Strand – oder man himmelguckt vom Sofa aus, mit einer Tasse Kakao in der Hand. Oben große Kunst, unten ganz gemütlich: ein wunderbares Ziel für eine entspannte Ferienwoche mit Kindern… Weiterlesen →

Der bestfrisierte Halloweenkürbis der Welt – ganz einfach selbstgemacht

Halloween feiern,

Heute kam ein Fuchs per Post. Mit Klettverschlussschwanz und in Größe 96. Bo wird in dem Kostüm Halloween feiern (und Fasching, damit es sich lohnt. Vielleicht sogar Weihnachten, meinen die Großen). Die Großen gehen als Gespenst und als Fledermäuse. Hach, ich freu mich auf Halloween. Wir alle werden zu Freunden gehen, Daumenwürstchen mit Ketchupblut essen und dann um die Häuser ziehen. Und bei uns zuhause? Wird ein fabelhaft frisierter Kürbisfreak die verkleideten Kinder begrüßen… Weiterlesen →

Rote-Grütze-Kuchen mit Vanillekleckserei. Oder: Mein Retter-Rezept

Streuselkuchen, schneller Kuchen, Blitzkuchen,

Dieser Kuchen hat mich schon oft gerettet. Wenn ich mich morgens für nachmittags spontan zum Kaffeeklatsch verabrede, aber keine Zeit mehr habe, einkaufen zu fahren. Wenn ich verplant habe, dass am nächsten Tag Einschulung ist – und die Klasse meines Sohnes die Kuchen fürs Buffet backt. Wenn mir Samstag Nachmittag einfällt, dass sich meine Freundin zum Geburtstag nicht bloß die Vase, sondern auch noch was fürs Buffet wünscht. Dieser Kuchen backt sich irre schnell, aus dem Vorrat und sorgt trotzdem für WOWs… Weiterlesen →

Etwas über die Temperamente von Kindern, Sommer im Bad und Minz-Magie (Werbung)

Wenn alles zu viel wird, treffen wir uns im Bad. Einer lässt Wasser ein, nicht zu warm und nicht zu kalt. Einer sucht die besten Boote und Enten aus der Kiste. Einer hat es besonders eilig – Hose, Shirt, Socken liegen auf dem Flurboden verteilt, Hose immer auf links. Wenn alle in der Wanne sitzen, wird es ruhig. Ich setze mich dazu, auf den grauen Fliesenboden, mit dem Rücken an die Badwand – und atme erstmal tief aus… Weiterlesen →

Kuschelig warme Pullover ohne Pieksen – dafür mit Liebe (Werbung)

Herbstmode für Kinder,

Beim Anziehen spielen wir mal wieder das Warum-Spiel: „Warum piekst dieser Pulli nicht und die anderen schon, Mama?“ Er will nur den einen anziehen, wenn es kalt wird. Den einen wirklich warmen der nicht kratzt. „Kannst du das nicht mal für mich rausfinden, in diesem deinem Internet…“ Weiterlesen →

Risotto-Ruhe – und das beste und einfachste Kürbis-Risotto in diesem Herbst

Ich nenne es die Risotto-Ruhe. Manchmal gibt es die bei uns, an diesen nieseligen Herbsttagen, wenn wir sonntags alle zuhause sind und jeder sein Ding macht. Quasi leise vor sich hin köchelt: Zwei bauen Kapla, einer lässt Schleichtiere sprechen, einer räumt die Küchenschublade aus. André kramt oder repariert und ich schaue – und muss bloß mal ab und zu umrühren und würzen, damit es weiter so schön cremig bleibt… Weiterlesen →

Fünf Dinge vom Wochenende #13

Gestern habe ich etwas Schönes über die ersten richtigen Herbsttage gelesen. Dass sie nämlich am allerschönsten sind, weil alles gelb wird – das Licht, die Blätter, das Gras – und weil es beginnt wunderbar feucht zu riechen. Am allerschönsten, bis es noch mehr Herbst wird und noch kühler und neblig bis zum Knie und sich alles allerschönstens braun verfärbt. Bis zum Winter – der dann auch wieder am allerschönsten ist. Beruhigend, oder? Hier ein paar Dinge und Gedanken von unserem Wochenende… Weiterlesen →