easypeasy do-it-yourself

Knick Knack Frühlingskranz

Ostern, Frühling, Türkranz-DIY

Die Haustür ist unsere Zahnpasta. Also die von meinem Mann und mir. Während andere Paare angeblich stundenlang darüber dsikutieren, wie die Zahnpastatube zugemacht wird, haben wir ewig über die Tür, besser gesagt ein Loch darin, diskutiert…. Weiterlesen →

Ich back dich, du backst mich

Familienkekse, Kinderkekse,

Weil meine Kinder nicht genug bekommen vom Plätzchen backen, haben wir uns am Wochenende etwas ganz Besonderes ausgedacht: Wir backen uns. Ganz klar, wer hier wer ist, oder? Nur der große Mama-Keks war schon vor dem Foto aufgegessen… Weiterlesen →

Wie hübsch: Easypeasy Muster-Eier

Eier anmalen mit KIndern, Ostereier, Ostern

Es ist Wahnsinn, wie vorsichtig kleine wilde Jungshände sein können. Einmal im Jahr. Hoho. Ab Anfang März. Wenn hier die Eier-Anmal-Werkstatt eröffnet wird. Bunt war vergangene Woche, erstmal so richtig klotzen, ähm klecksen. Diese Woche haben der Große und ich mal etwas anderes ausprobiert… Weiterlesen →

Ganz große Bügel-Liebe

DIY, KInder, Bügel

Moment mal, ein kleines, süßes Mädchenkleid auf Wasfürmich? Die Claudi ist doch nicht etwa…? Nein – ist sie nicht. Sie hat nur mal wieder…. Weiterlesen →

Luft- und Liebespost

Kinderpost, Luftpost, KInder, Valentinstag, Papierflieger,

Wir haben eine Einflugschneise in der Küche. Beim Geschirrspülmaschine auspacken: neuerdings Fluglärm von rechts. Beim Lasagneblätter aufeinander stapeln: von links. Aufschrei. Danach begeisterter Jubel: Ein gefaltetes Flugzeug in der Tomatenfüllung. Meine Jungs haben Papierfliegerfieber… Weiterlesen →

Rumsteheritis. Oder: Eine Karte für alle Fälle

Kindergeburtstag, Zuckerperlen,

Hier herscht Rumsteheritis. Kennt ihr diese Krankheit? Ich, ach was, meine Familie leidet akut daran. Chronisch. Die Symptome? Überall steht etwas herum. Eigentlich habe ich in unserem Haus darauf geachtet, dass alles sein Platz hat. Kämpfe wie eine Irre dafür. Und doch steht alles voll: Die eine Seite vom Esstisch, die Treppe und vor allem die Kochinsel. Alles voll mit Dingen, die sich nicht so einfach einsortieren lassen… Weiterlesen →

Die Dessert-Frage. Oder: Nuss und Schluss

Erdnusseis, Eis machen,

Vorgestern machte ich einen schweren Fehler: Ich fragte meine Männer, was wir an Heiligabend als Nachtisch essen wollen. Dabei wusste ich es längst: eine samtweiche Panna Cotta an Himbeersoße, ein sahniger Minikäsekuchen mit Mangopüree oder einen dieser unfassbar guten, heißen Schokokuchen, innen noch flüssig… Weiterlesen →

Unser Weihnachtstisch. Oder: „Heiß und fettig“

Gäste haben, Heiligabend

Hach, ich freu mich schon so. Wenn wir Heiligabend alle zusammen an unserem Esstisch sitzen, meine Eltern und seine Eltern und wir und essen und es ungefähr so aussieht wie hier. Wenn mein Schatz garantiert als erstes prüfen wird, ob die Kerzen auch sicher stehen und der Große fragt: „Hast du auch einen Eimer Wasser zum Löschen da?“ Und wenn meine Mutter etwas sagt wie: „Hach ist das hübsch da auf dem Teller. Was ist das?“ Weiterlesen →

Oh wie hübsch: Ein Bonbon-Kranz

Türkranz, Fimo,

Manchmal mach ich gleich Samstag morgens was mit den Jungs selbst. Wenn es draußen noch still und neblig ist und Papa noch schlafen darf. Es ist überraschend friedlich dann. Wir gehen runter, unbedingt im Schlafanzug und mit dicken Socken an den Füßen. Ich brauche sofort Kaffee und die Kinder einen Keks. Und dann legen wir los… Weiterlesen →

3-2-1: Adventskranz

Ikea

Mit den Ideen ist das oft lustig. ich hab die immer da und dann, wenn es gerade gar nicht passt: auf dem Weg zum Kindergarten; wie immer spät dran. In der Badewanne. An der Bäckereitheke. Niemals am Schreibtisch vor dem Laptop. Oder dort wo ich sie wenigstens kurz aufschreiben könnte. Und übrigens meist kein Stück passend zur Jahreszeit. Beweis: Die Idee für unseren Adventskranz hatte ich im Juni… Weiterlesen →