was machen

Mama, mäh mal: Eine Urlaubsidee für Familien – und eine echte Reiseflüsterin (Werbung)

Reisen mit Kindern, entspannte Unterkunft für Familien, Little Voyager,

Unser Caddy sauste durch dichten Wald, schmale Baumstammalleen entlang und rumpelte schließlich eine holprige Kopfsteinpflasterstaße hinunter. Hinten schrien die Jungs: „Hurra, wir sind da“, bevor das Navi es sagen konnte. Über dem alten Backsteingebäude mit dem großen grauen Sprossenfenster vor uns ging die Sonne unter. Die Luft schimmerte butterfarben. Aus der Ferne hörte man ein Blöken. Das ganze hätte das Intro für einen Werbespot sein können… Weiterlesen →

Eine Hopsgeschichte zu Ostern. Feiert schön!

Ostergeschichte,

Nur noch kurz diesen Text tippen, dann läute ich mit dem Ausschalten meines Laptops das lange Osterwochenende ein. Ich kann es kaum erwarten, das Feuer anzuzünden, mit den Jungs Osternester zu bauen und jede Menge Schokoeier zu verdrücken. Falls an Ostern doch mal kurz Langeweile aufkommen sollte, habe ich hier eine kleine Inspiration für euch: eine Hopsgeschichte, die meinen Kindern so richtig Spaß macht. Euren ja vielleicht auch… Weiterlesen →

Fünf Dinge vom Wochenende 7/2019 (enthält unbeauftragte Werbung)

Es war nochmal kalt am Wochenende, ich habe einhunderttausendmal gerufen: „Zieh dir eine Jacke an!“. Ich habe all meine Gartenpläne auf die kommende Woche verschoben. Statt dessen haben wir es uns gemütlich gemacht, hatten viel Besuch, ein friedliche Version von uns an der Wand und ein kleines Organisationsproblem… Weiterlesen →

Easypeasy naturalistische Osterhasen zeichnen – plus ein Hasen-DIY für ganz Kleine

Ostern ist nur noch ein paar Hopser entfernt. Hier dreht sich alles um Langohren, nicht bloß um den mit den Schokoeiern, sondern auch um die drei echten, die in drei Wochen bei uns auf den Hof ziehen werden. Wir sind in Langohr-Laune, daher musste auch noch ein Hasen-DIY her. Nein gleich zwei, eins für die Kleinen und eins für die Größeren… Weiterlesen →

Jetzt im Kino: Willkommen im Wunder Park. Plus drei Rummel-Snacks (enthält Werbung)

Kinofilm für Kinder, Tierfilm

Manchmal sagt schon das Wort alles: R-u-m-m-e-l – wie rasant, niedlich und gleichzeitig zuckersüß das klingt. Wir gehen nicht besonders oft in Vergnügungsparks, vielleicht macht gerade das unsere Besuche dort so magisch. Die Kinder schwingen sich jauchzend in kunterbunten Gondeln hoch in die Luft, ziehen mit zitternden Fingern ein Los aus dem Eimer und bestimmen ausnahmsweise selbst, was sie essen. Meistens: gebrannte Mandeln als Vorspeise, Zuckerwatte als Hauptgericht und Schmalzkuchen zum Dessert… Weiterlesen →

Wie hübsch: Osterdeko im Folklorestil

Als ich meinen Mann fragte, ob er mal kurz ein Foto von mir und der Osterdeko machen könnte, weil die Osterdeko so perfekt zu meinem Rock passen würde, meinte er: „Schatz, du hast echt nen Knall….!“ Weiterlesen →

Psst, hier kommt mein neues Riesenprojekt…

Familienküche, Kochbuch,

Der Blog, okay. Mein kleiner Wasfürmich-Shop – jepp. Meine Bilderbücher (von denen demnächst das vierte und vielleicht Allerschönste erscheint) – waren schon ziemlich mutig. Aber hallo, jetzt traue ich mich was und ich weiß noch nicht, ob es ein absoluter Reinfall oder etwas ganz großes, wirklich Neues wird. Als ich am Freitag Andeutungen bei Instagram gemacht habe, vermuteten einige von euch das richtige und weil mir euer Zuspruch so gut getan hat, dachte ich, ich weihe euch einfach mal ein. Selbst wenn es dann doch nichts wird, seid ihr eben einfach dabei und haltet meine Hand, okay…? Weiterlesen →

Wovon träumen Sie, Frau Boie?

(Enthält unbezahlte Werbung) Ich lebe ihn ein kleines bisschen, den Traum vom Bücher schreiben. Viele würden ihn gern leben und durch eure Mails weiß ich, dass viele ganze Manuskripte in Kommodenschubladen herumliegen haben (oder halbfertig im Kopf). Kinderbuchautorin, ach was -legende, Kirsten Boie macht genau das: sie ist eine der bekanntesten Autorinnen in Deutschland. Ich habe sie zum Interview getroffen und mit ihr darüber gesprochen, wie es sich anfühlt, diesen Traum zu leben. Und darüber, was ein gutes Kinderbuch eigentlich ausmacht. Und übers – autsch – älter werden… Weiterlesen →

Ein idealer Ski-Ort für Familien: St. Johann im Pongau (enthält unbezahlte Werbung)

Ich sags ganz ehrlich, jeden Morgen so zwischen 9.15 Uhr und 9.27 Uhr habe ich die ganze blitzweiße Welt um uns herum verflucht. Das konnte das knusprige Speckrührei vom Frühstücksbuffet in meinem Bauch nicht ändern und auch nicht die Scheibe hausgemachter Gugelhupf. Da wars egal, dass der Himmel knallblau war und die Augen der Kinder mit den tropfenden Taukugeln von den Balkonen um die Wette funkelten. Zwischen 9.15 Uhr und 9.27 Uhr war Schlepperei angesagt, die schweren Ski-Schuhe am Fuß, Kleinkind und mindestens zwei Paar Ski auf dem Arm, an mir dran der Vierjährige. Ich schwitzte, ich stolperte, ich jaulte, ich flüsterfluchte, ich schwor mir: das hier mache ich nie wieder. Bis wir um 9.27 Uhr in der Gondel saßen und abhoben. Raus aus der Schlepp-Fluch-Maule-Welt, hoch in die Bilderbuch-Winterwelt… Weiterlesen →

Die Welt ganz einfach ein bisschen besser machen (enthält Eigenwerbung)

gute Kinderbücher, Bilderbuch

Sich kurz unbeliebt machen, ein wenig später vielleicht doch ein bisschen beliebt – und auf lange Sicht etwas richtig Gutes tun – auf die Idee hat mich gestern meine Texter-Kollegin Rike Drust, Autorin von „Muttergefühle“ gebracht. Wir saßen gemeinsam mit Kinderbuchautorin Kirsten Boie und Lektorinnen vom Oetinger Verlag zusammen, um über gute Kinderbücher zu diskutieren, waren alle erschrocken darüber, dass zwanzig Prozent (!) der deutschen Viertklässler nicht richtig lesen können. Da erzählte Rike Folgendes… Weiterlesen →