was lieben

Hübsches fürs Handgelenk. Plus Verlosung!

Sand n Salt

Ich habs gleich gesehen. An ihrem Lachen. Das war so frisch – wie eine Brise am Kattegat. Dabei standen wir eigentlich in einem völlig überheizten Pressekonferenz-Raum im SIDE Hotel, mitten in der Hamburger City. „Ich hab zwei Jungs…“, hat sie gesagt. Und ich: „Ich drei…!“ Sie hat gelächelt. Ich zurück. Solidaritätslächeln. Wie VW-Käferfahrer. Oder Hochschwangere. Es war klar: Annemarie Harris mag ich richtig gern. Die wunderschönen Armbänder ihres kleinen Labels Sand n´Salt hab ich erst dann gesehen… Weiterlesen →

Das dritte Baby. Ein paar Gedanken…

Das dritte Baby, Baby Nummr 3, Drei Kinder

Sie sind da. Gleich zwei auf einmal, wie bei den anderen beiden. Gerade mal einen Millimeter groß. Ganz weiß und ein kleines bisschen krumm. So süß. Und ich könnte heulen und lachen, mal wieder alles auf einmal. Wenn der erste Zahn da ist, schreib ich spätestens alles auf, hab ich die ganze Zeit gesagt. Spätestens dann. Wie sich das anfühlt mit dem dritten Baby. Dann wird es echt Zeit. Jetzt sind gleich zwei Zähne da. Beim dritten geht alles es immer noch ein bisschen schneller… Weiterlesen →

Bye, bye Babybauch No. 4: Tschüss, Schwabbel

Rückbildung, Mamafit, Nadien OPetersen, Mamamoments

Letzte Woche war ich platt. Mal nicht vom Joggen. Obwohl, das auch. Vor allem war ich platt, weil ich in meiner Bloganalyse gesehen hatte, dass 1272 Menschen meine letzte Bye, bye Babybauch-Folge gelesen haben. Wie spitzenmäßig ist das denn?! „Stell dir vor, 1272 Leute interessiert, wie ich meinen Speck loswerde. Und das bloß am ersten Tag!“, rief ich meinem Mann zu und hopste ein wenig hoch vor Glück. „Stimmt nicht. 1273!“, sagte der Mann, grinste frech und kniff sanft in meinen Restbauchschwabbel… Weiterlesen →

Ahhhh: Die süßeste Babyhose der Welt

Babyhose nähen, Bloomers,

Eigentlich nähe ich ja grad Sitzbezüge fürs Auto. Ich weiß, das ist kurz vor Gartenzwerg, aber ich möchte einfach entspannt weiteratmen können, wenn die Jungs auf der langen Fahrt nach Italien demnächst die Rückbänke vollkrümeln. Immer wenn ich mal eine Pause von schweren Stoffbergen brauche, schiebe ich etwas kleines, sehr sehr Süßes dazwischen: eine ruckzuckgenähte Babybloomer… Weiterlesen →

Im Radio: Was der Vierjährige fragt…

Richtig nett war es letzte Woche im Radio, beim NDR, wo ich über meinen Blog und das Bloggen im Allgemeinen erzählen durfte. So nett, dass es beinahe schon unspektakulär war. Ich war echt kein bisschen aufgeregt, obwohl ich von Moderator Stefan Heller während unserer Fahrt zum Sender prompt eine Nachricht via Facebook bekam… Weiterlesen →

Mit Kindern Kunst gucken

Jedes Mal wenn ich an dem riesigen Plakat vorbeigefahren bin, hab ich gedacht: Da will ich in hin. Deichtorhallen: „Picasso in der Kunst der Gegenwart.“ Endlich wieder Kunst gucken. Farben. Kopf anstrengen. Inspirieren lassen. „Und wer nimmt die Jungs?“, dachte ich grad. „Wieso verliert die Frau da ihr Auge?“, fragte da der Große von hinten… Weiterlesen →

Grüner wirds nicht…

Jungsklamotten, Klamotten für Jungs,

Wir haben eine Kiste im Vorgarten. Nein, nochmal: Wir haben eine alte Kiste im Teil des Gartens, der mal Vorgarten werden soll. In der Kiste: reichlich Grünzeug, sprich: Sonnenblume, ein Dutzend murmelgroße Radieschen, eine strebsame Erbsenpflanze – schon jetzt größer als ich. Mein großer Sohn ist Hobbygärtner. Klar, dass es bei uns im Kinderzimmerkleiderschrank grad ebenfalls reichlich Grünzeug gibt… Weiterlesen →

Bye, bye Babybauch No. 3: Es läuft…

Alster, Kinderwagen, Joggen nach der Geburt

„Und wann kommen endlich die Vorher-Nachher-Fotos“, fragt meine Freundin S. andauernd. Liebe S: Ganz sicher. Nie. Dafür heute in Folge 3 meiner Bye, bye Baby-Bauch-Reihe: Wie es läuft wenn nix läuft. Beziehungsweise doch noch läuft. Sogar immer besser. Und Spaß bringt. Oder ist das bloß ein Zwischenhoch…? Weiterlesen →

Hier ist die Pack-Lust ausgebrochen…

Jungsklamotten, Zara, Sommer, Urlaub

Eigentlich ist es ja noch ein bisschen hin bis zu unserm Urlaub. Ich hab aber schon mal Schnellcheck im Kinderzimmerschrank gemacht und gemerkt: Da fehlen ein paar kurze Hosen. Nicht für jetzt und hier – leider. Aber hoffentlich für August. Während ich also beim NDR Angstschweiß schwitze – Achtung, was für ’ne Überleitung – könnt ihr ja mal kurz schaun, in was meine Jungs in den Ferien so richtig schön schwitzen werden… Weiterlesen →

Ach was: Wasfürmich im Radio!

Radio, Vintage,

Wenn der NDR das wüsste. Heidewitzka, was die sich da eingebrockt haben. Aber der Reihe nach: Kurz nach meinem Studium habe ich ein paar Monate beim Radio gearbeitet, einem großen privaten Sender in Hannover. Ein paar Monate hab ich tatsächlich gedacht, Radio, jepp, das könnte es sein. Bis zum Stimmtest. Durchgefallen. Leider null Moderatorenstimme. Leider quietschig. Und nun? Bin ich an diesem Freitag von 14 bis 15 Uhr zu Gast bei NDR 90,3, um über meinen Blog und das Bloggen an sich zu sprechen und ihr könnt mich alle mal quietschen hören, wenn ihr mögt… Weiterlesen →