ausnahmsweise aufgeräumt

Zu Besuch bei Katia und Mats

Ich bin ein Gaffer. Ein leidenschaftlicher. Ich gebe es zu. Ich gaffe schrecklich gern – in fremde Zimmer, Wohnungen, Häuser. Bei neuen Bekannten bitte ich zuerst um eine Wohnungstour. Kein beleuchtetes Fenster auf meiner Joggingstrecke ist vor mir sicher. Und selbst bei den frischzugezogenen Mamas aus dem Kindergarten, wenn ich bloß ein Poesiealbum zurückgeben will, stottere ich auf der Fußmatte herum. Bis ich mich endlich traue zu fragen, ob ich mal kurz gucken darf. Nicht, weil ich wissen will, was die Menschen in ihren Wohnungen gerade tun, nö, kein Stück. Nur wie sie wohnen, interessiert mich. Welche Farbe ist an der Wand? Welches Sofa? Welcher Schrank…? Weiterlesen →